• Du wählst vor Ort deine Schwierigkeit
  • 4 leichte oder 4 anspruchsvolle Touren
Österreich/Salzburger Land: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5431
Teilnehmerzahl
10 – 18 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel | 2-3 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.099
pro Person

Wanderreise: Flexibel wandern rund um Saalbach und Hinterglemm

Das Glemmtal im Salzburger Land, ganz in der Nähe von Zell am See, ist mit den Orten Saalbach und Hinterglemm eines der schönsten und mit über 400 km Wanderwegen eines der größten Wandergebiete Österreichs. Unvergleichliche Aussichten von den Hohen Tauern bis zu den Leonganger Steinbergen begleiten den Wanderer auf Schritt und Tritt, während urige Almhütten zur zünftigen Jause einladen. Selbst dem Wandereinsteiger bleiben dank einiger Seilbahnen die traumhaften Höhen- und Kammwege nicht verschlossen – Panoramablicke vom Feinsten!

Reisedauer
10 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 18 Personen
Karte der Reise 5431

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Servus Hinterglemm!22.06.24
2. Tag: Talschlusswanderung (1-2 Stiefel)23.06.24

Heute wandern wir von Lengau über die Forsthofalm zur Lindlingalm (GZ: 3 Std., +/- 450 m).

3. Tag: Vom Talschluss zum Spieleckkogel (2-3 Stiefel)24.06.24

Busfahrt zum Talschluss in Lengau. Unsere Wanderung führt über den Spieleckkogel (1.998 m) zum Reichkendlkopf (1.941 m) und über die Rosswaldhütte zur Reiterkogelbahn. Talfahrt nach Hinterglemm (GZ: 6 Std., +/- 850 m).

4. Tag: Saalachtaler Höhenweg (1-2 Stiefel)25.06.24

Auffahrt mit der Kohlmaisbahn. Vom Kohlmaiskopf über den Saalachtaler Höhenweg wandern wir über die Schönleiten Hütte bis zur Wildenkarhütte. Von hier gelangen wir über einen Waldweg wieder zurück zur Kohlmaiskopf-Bergstation. Abfahrt ins Tal (GZ 3 Std., +/- 330 m).

5. Tag: Manlitzkogel (2-3 Stiefel)26.06.24

Unsere heutige Wanderung führt über den Hohen Penhab zur Schönhoferwand zum Aussichtsreichen Manlitzkogel (1.964 m). Auf unserem Weg werden wir immer wieder mit traumhaften Sichten auf das ganze Umland belohnt (GZ: 5 Std., + 650 m, - 1.000 m).

6. Tag: Schattberg-Rundwanderung (1-2 Stiefel)27.06.24

Wir wandern zur Talstation des Schattberg-X-Press. Nach der Auffahrt zum Ostgipfel werden wir von einem grandiosen Bergpanorama empfangen. Die Sicht reicht bis zur Großglocknergruppe und zum Großvenediger. Während der Wanderung über den Westgipfel und weiter nach Hinterglemm werden wir immer wieder von traumhaften Aussichten begleitet (2.096 m; GZ: 4 Std., + 100 m, - 1.000 m).

7. Tag: Auf den Staffkogel (2-3 Stiefel)28.06.24

Von Lengau auf das Henlabjoch Von Lengau auf das Henlabjoch und weiter über den Staffkogel (2.115 m) zur Ossmannalm (GZ: 6 Std., +/- 960 m).

8. Tag: Auf dem Reiterkogel (1-2 Stiefel)29.06.24

Auffahrt mit der Reiterkogelbahn. Wir wandern durch den Wald und über Almwiesen bis zur Rosswaldhütte. Was für ein toller Ausblick! Von dort geht es weiter zum Gipfel des Reiterkogels (1.818 m). Auf dem Rückweg lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Alpenblumen und Heilkräuterkarten. Hier erfährt man wissenswertes über die rund 80 heimischen Pflanzen, die in diesem Areal wachsen. Talfahrt und Rückkehr ins Hotel (GZ: 4 Std., +/- 400 m).

9. Tag: Zum Spielberghorn (2-3 Stiefel)30.06.24

Wir laufen auf dem Saalachtaler Höhenweg vom Kohlmaiskopf zum Spielbergtörl und auf das Spielberghorn. Wir genießen den Panoramablick bevor es wieder zurück geht (2.044 m, GZ: 6 Std., + 530 m, - 930 m).

10. Tag: Servus, bis zum nächsten Mal!01.07.24
Programm

Unsere Reiseleitung bietet abwechselnd 4 leichtere Wanderungen im 1-2 Stiefel-Bereich und 4 anspruchsvolle Wanderungen der Kategorie 2-3 Stiefel an. Du kannst vor Ort entscheiden, welche Wanderungen für dich geeigneter sind. Die Transfers für alle Wanderungen (freie Gondelfahrten und Nutzung der Wanderbusse) sind durch die Joker Card abgedeckt. Auch an freien Tagen gibt es viele Möglichkeiten. Hier erhältst du durch die Joker Card freien Eintritt ins Freibad, Nutzung der Tennisanlagen und Minigolfanlagen uvm.

Gut zu wissen

So kann unser Wanderprogramm aussehen. Vor Ort gibt es unzählige Wandermöglichkeiten, und je nach Gruppe bietet unsere Reiseleitung auch andere Wanderungen an.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
Saalbach-Hinterglemm ist ein sehr vielseitiges Wandergebiet mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, für alle Belange ist etwas dabei. Wenn man mal nicht wandern will, ist das Freizeitangebot sehr gut (Biken, schwimmen, Hochseilgarten).
Anna-Marie E., Wikinger-Gast
Sehr schöne Reise mit kombiniertem Schwierigkeitsgrad. Für jeden was dabei. Sehr kundige und flexible Reiseleitung. Tolle Landschaft!
Ilka-Maria B., Wikinger-Gast

So wohnst du

Hotel Alpenblick
Hinterglemm

Hotel:
Das familiengeführte Drei-Sterne-Hotel Alpenblick verfügt neben den 30 komfortablen Zimmern über WLAN, eine gemütliche Tagesbar, ein Restaurant sowie einen modernen „Alpen-Spa“-Bereich mit Panoramasauna, Salzgrotte und Infrarotkabine. Im Garten befinden sich ein Natur-Schwimmteich, eine kleine Kneippstraße und Sonnenliegen.

Zimmer:
Kabel-TV mit Musikanlage, Telefon, Safe und Föhn. Die Doppelzimmer (2er-Belegung) verfügen über einen Balkon. Für die Einzelbelegungen stehen uns Doppelzimmer ohne Balkon zur Verfügung.

Verpflegung:
reichhaltiges Frühstück und Drei-Gänge-Wahlmenü am Abend. Einmal wöchentlich findet ein Grillabend statt.

Lage:
Das Hotel befindet sich in zentraler Lage in Hinterglemm, ca. 5 Gehminuten von den Seilbahnen entfernt.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension, zusätzlich Lunchpakete für die Mittagspause
  • Benutzung des "Alpen-Spa"
  • Joker Card
  • Programm wie beschrieben
  • Transfers laut Programm (mit ÖPNV)
  • Ortstaxe
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
10-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5431

Teilnehmerzahl: 10 – 18 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel | 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

22.06.24 – 01.07.24
Reiseleiter: Ian Gullick
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAuf Anfrage
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAusgebucht / Warteliste
ab € 1.099
pro Person | Zuschläge
06.07.24 – 15.07.24
Reiseleiter: Martin Hermle
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerEin Platz frei
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungWenige Plätze
ab € 1.169
pro Person | Zuschläge
20.07.24 – 29.07.24
Reiseleiter: Ian Gullick
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAuf Anfrage
ZweibettzimmerAuf Anfrage
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAuf Anfrage
ab € 1.169
pro Person | Zuschläge
03.08.24 – 12.08.24
Reiseleiter: Anton Weber
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAusgebucht / Warteliste
ab € 1.169
pro Person | Zuschläge
17.08.24 – 26.08.24
Reiseleiterin: Bianca Kugler
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerAuf Anfrage
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAuf Anfrage
ab € 1.169
pro Person | Zuschläge

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger