• Inklusive Oslo und Bergen
  • Schiffsfahrt auf dem Geirangerfjord mit den "Sieben Schwestern"
  • Klosterinsel Selja & Briksdalsbreen
Norwegen/Fjordnorwegen: Studienreise mit Wandern (geführt)
Reisenummer
5234
Gästezahl
15 - 20 Personen
Dauer
13 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
ab € 2.895
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Fjordnorwegen – auf historischen Wegen

Norwegens Süden besticht durch eine einmalig schöne Landschaft, geprägt vom Gletschereis des größten europäischen Festlandgletschers, von tief eingeschnittenen Fjorden und hohen grünen Bergen. Wenig bekannt sind die alten Handels- und Pilgerwege, die von Trondheim nach Bergen führten. Wir nähern uns bei einer leichten Gletscherwanderung dem Briksdalsbreen, einer Gletscherzunge des Jostedalsbreen, und erleben eine unvergessliche Bootstour auf dem Geirangerfjord. Natürlich besuchen wir auch die Hauptstadt Oslo, sowie die traditionsreiche Hafenstadt Bergen.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
13 Tage
Teilnehmerzahl
15 - 20 Personen
Natur & Kultur
Karte der Reise 5234

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise15.06.21

Flug nach Oslo und Transfer mit dem Zug ins Stadtzentrum von Oslo (2 Übernachtungen).

2. Tag: Oslo16.06.21

Unsere Reiseleitung bietet einen ausführlichen Stadtrundgang an. Vom Dach der neuen Oper genießen wir einen herrlichen Blick über Oslo. Über die Prachtstraße der Stadt, die Karl Johans Gate, flanieren wir vorbei an Parlament und Nationaltheater zum königlichen Schloss. Danach geht es weiter nach Aker Brygge, dem zum quirligen Wohn- und Geschäftsviertel umgestalteten ehemaligen Werftbereich. Am Nachmittag haben Sie die Qual der Wahl. Mit dem Schiff in wenigen Minuten zur Museumshalbinsel Bygdoy? Dort können Sie z. B. die berühmtesten und besterhaltenen Wikingerschiffe bewundern. Zu den Entdeckungen von Nansen und Amundsen im Frammuseum ist es nur ein kurzer Spaziergang und das Kon-Tiki-Museum über die Fahrten des Thor Heyerdahl steht vis-a-vis. Oder wollen Sie in den herrlich weitläufigen Vigelandpark mit seinen eindrucksvollen Skulpturen - oder zum Holmenkollen? (Unternehmungen an diesem Tag fakultativ.)

3. Tag: Zum Loenfjord17.06.21

Wir nehmen Abschied von der norwegischen Hauptstadt, per Bus geht es Richtung Norden. Schilder und Zäune weisen bereits darauf hin: Hier leben Elche. Wir passieren Lillehammer und bewundern die Sprungschanzen der Olympischen Winterspiele 1994. Wir halten bei der Stabkirche von Lom und fahren vorbei am Stammhof des Nobelpreisträgers Knut Hamsun. Am Abend erreichen wir unser idyllisch gelegenes Hotel in Loen (5 Übernachtungen). Am Ende des mehr als einhundert Kilometer langen Nordfjords liegt es direkt am Wasser. Hinter dem Hotel ragt der Hausberg Skala (1.848 m) auf. Meer und Berge zum Greifen nah: Welch ein Kontrast!

4. Tag: Auf der alten Poststraße18.06.21

Ein kurzer Bustransfer bringt uns zum Hornindalsee. Von seinen Ufern wandern wir durch das abwechslungsreiche Waldgebiet Markane, bis wir am ehemaligen Fähranleger von Faleide wieder den Nordfjord erreichen. Wir folgen dabei einem historischen Postweg von 1790, der die beiden Bischofsstädte Bergen und Trondheim verband (GZ: 4 1/2 Std., +/- 200 m).

5. Tag: Gletscher Briksdalsbreen19.06.21

Der Bus bringt uns zum Besucherzentrum des Briksdalsbreen. So heißt die bekannteste Gletscherzunge der größten europäischen Festlandsvereisung, des Jostedalsbreen, der an manchen Stellen noch mit über 500 Meter Eisdicke aufwarten kann. Schon zu Kaiser Wilhelms Zeiten haben sich die Touristen mit Pferdekutschen hier her fahren lassen. Als echte Wikinger gehen wir die eine Stunde bis zur Gletscherzunge natürlich zu Fuß. Nach ausgiebiger Besichtigung des Gletschervorfeldes und Rückkehr zum Besucherzentrum wandern wir abseits der Touristenpfade auf einem verwunschenen Pfad zu einem landestypischen Bauernhof. Es geht weiter zu einem herrlichen Aussichtspunkt mit Blick auf den Brenndalsbreen und das Oldental (GZ: 3 Std., +/- 200 m). Nach der Rückkehr zum Hof verwöhnt uns die Hausherrin bei einem frühen Abendessen mit Spezialitäten der Region.

6. Tag: Freizeit20.06.21

Will man nicht einfach nur am Fjord entspannen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden. Am Hotel können wir Fahrräder mieten und das Loental erkunden. Bei einer Kombination aus Bus-/Bootsfahrt und Wanderung lernen wir einen weiteren Gletscher kennen und haben die Möglichkeit zur Einkehr mit Kaffee und leckeren Waffeln. Das Highlight des Tages ist jedoch sicher der Gletscher Kjendalsbreen mit seinem rauen und einsamen Ambiente.

7. Tag: Wunderbare Aussicht21.06.21

Ein Tag ganz ohne Transfers. Wir wandern vom Hotel zu wunderschönen Aussichtspunkten, von denen sich vielfältige Panoramen bieten. Nach dem Picknick auf einer verlassenen Alm geht es auf einem schmalen Pfad durch verwunschenen Wald. Die unzähligen von Moosen und Flechten überwachsenen Stämme und Felsen lassen uns verstehen, warum viele Norweger hier auf Schritt und Tritt Trollen begegnen (GZ: 4 Std., +/- 350 m).

8. Tag: "Sieben Schwestern"22.06.21

Wir verlassen Loen, wo wir beinahe heimisch geworden sind, und nehmen Kurs auf den weltberühmten Geirangerfjord. Nach kaum einer Stunde Fahrzeit sind wir von Meereshöhe in einer eisigen Bergwelt angekommen. Mit etwas Glück sehen wir eine Rentierherde am Wegesrand. Beim Besuch des fast 1.500 Meter hohen Dalsnibba erreichen wir den Höhepunkt des Tages und können bei guter Sicht bis zu unserer Fähre nach Geiranger schauen, die wir nach wenigen Kilometern erreichen. Die einstündige Bootsfahrt auf dem UNESCO-geschützten Fjord, vorbei am berühmten Wasserfall "Die sieben Schwestern" und zahlreichen Bergbauernhöfen, gehört zu den klassischen Landschaftserlebnissen Norwegens. Am Abend erreichen wir unser Hotel in Måløy (2 Übernachtungen).

9. Tag: Historische Pfade23.06.21

Eine ca. einstündige Bus-/Fjordfahrt bringt uns nach Leikanger, und wir begeben uns erneut auf historische Pfade. Auf unserem Weg zogen die Wikinger einst ihre Boote über Land, um die Umfahrung des rauen Westkaps zu vermeiden. Später folgt die Wanderung dem alten Verbindungsweg der Kirchengemeinden und führt durch ans schottische Hochland erinnernde Kulissen zurück nach Selje (GZ: 4 1/2 Std., +/- 450 m). Von Selje aus fahren wir mit dem Bus zurück nach Måløy.

10. Tag: Hafenstadt Bergen24.06.21

Nach dem Frühstück entführt uns der Reiseleiter noch auf eine kleine Fahrt ins Mittelalter: Mit dem Klosterboot fahren wir auf die vorgelagerte Insel Selja. Dort verknüpfen sich Legende und Historie, wenn wir in den Ruinen eines alten Benediktinerklosters die Geschichte der heiligen Sunniva hören. Die Stimmung auf dieser einsamen Insel ist unvergleichlich und wir gönnen uns noch einen kleinen Spaziergang, bevor uns das Boot an anderer Stelle wieder abholt und zurück ans Festland bringt. Anschließend fahren wir mit dem Expressboot sehr ruhig und geschützt durch die labyrinthische norwegische Inselwelt nach Bergen, Ankunft gegen 21 Uhr. 3 Übernachtungen in Bergen.

11. Tag: Noch einmal Freizeit25.06.21

Am Vormittag besichtigen wir die wunderschöne Stadt, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Vielleicht ein Besuch von Troldhaugen, dem Wohnsitz des berühmten Komponisten Edvard Grieg, oder einem der zahlreichen Kunstmuseen? Mit der Standseilbahn auf den Floyen ist man auch schnell wieder zum Entspannen in der Natur.

12. Tag: Wanderung bei Bergen26.06.21

Wir unternehmen eine Tageswanderung zwischen den beiden Hausbergen Ulriken und Floyen mit immer wieder neuen und unvergleichlichen Blicken auf die abwechslungsreiche Küste und das einmalig gelegene Bergen (GZ: 3 1/2 Std., +/- 500 m).

13. Tag: Heimreise27.06.21

Flughafentransfer und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Diese Reise bietet eine gelungene Mischung aus Wandern in herrlicher Natur, Wissensvermittlung zu Kultur, Land und Leuten sowie genügend Raum zur Reflektion und für eigene Freizeitmöglichkeiten. Meine schönste Wikinger-Reise bisher - unbedingt empfehlenswert!
Susann M., Geesthacht
Ich habe auf dieser Reise Fjord-Norwegen mit allen Sinnen und in vielen Facetten kennengelernt."
Beate G., Köln

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit KLM Royal Dutch Airlines in der Economyclass nach Oslo und zurück von Bergen
  • Flughafentransfer in Oslo mit dem öffentlichen Airport-Zug
  • Flughafentransfer in Bergen mit dem öffentlichen Flughafenbus
  • Rundreise mit Charter- und Linienbussen
  • Fahrt mit dem Expresslinienboot von Selje nach Bergen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück an allen Tagen, 7 x Abendessen an den Tagen 2 bis 4 sowie 6 bis 9
  • An Tag 5 frühes Abendessen auf dem typisch norwegischen Hof Aabrekk
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
13-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5234 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 15 - 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 2.895
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,74 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger