• Flexibel wandern – täglich leichte und schwere Touren zur Wahl
  • Wandern mit Traumblicken nach Jotunheimen und Rondane
Norwegen/Südnorwegen: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5226
Teilnehmerzahl
18 – 30 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel | 2-3 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.995
pro Person

Wanderreise: Fjellwandern vom Feinsten

Links und rechts vom Gudbrandsdal erstrecken sich ausgedehnte Hochebenen mit vielen Seen und Bergen, die weite Blicke bieten hinüber zu den Gipfeln des Jotunheimen und Rondane-Gebirges. Ein ideales Gebiet für Wanderungen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades, überwiegend auf kleinen Wegen und Pfaden abseits von menschlicher Zivilisation. Wir erkunden die wilde Natur Südnorwegens, lernen viel über die heimische Flora und Fauna, genießen die hellen Sommernächte und die immer wiederkehrenden Panoramaausblicke auf die uns umgebende Bergwelt.

Reisedauer
10 Tage
Teilnehmerzahl
18 – 30 Personen
Karte der Reise 5226

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise12.07.22

Flug nach Oslo und Transfer zum ersten Hotel.

2. Tag: Veslefjell und Myfall13.07.22

Auf der 1-2-Stiefel-Wanderung geht es auf das Veslefjell, einen Bergrücken mit weitem Rundumblick. Von dort wandern wir hinab zum Myfall, einem mehr als 100 m hohen Wasserfall mit drei Fallstufen (GZ: 4 Std., +/- 220 m). Bei der sportlichen Variante wandern wir ebenfalls über das Veslefjell zum Myfall. Von dort geht es aufwärts auf das Kyrkegardsfjell, dessen Kamm wir auf gesamter Länge erwandern (GZ: 5 1/2 Std., +/- 240 m).

3. Tag: Rund um den Flaksjø14.07.22

Zwei landschaftlich schöne Touren führen um den Flaksjø zu Füßen des Svartfjells. Die kürzere Wanderung führt uns durch großteils freies Gelände um den See, der auf mehreren Seiten von Bergketten umrahmt wird (GZ: 3 1/2 Std., +/- 170 m). Bei der anspruchsvolleren Variante wandern wir ebenfalls um den Flaksjø, erklimmen aber mit dem Svartfjell und Dynjefjell zusätzlich zwei Bergkämme, die uns beide weite Aussichten bieten (GZ: 5 1/2 Std., +/- 240 m).

4. Tag: Ausblicke in die Rondane15.07.22

Bei beiden Touren sind wir fast ausschließlich in der Hochebene unterwegs. Unterwegs haben wir immer wieder den Rondane im Blick und passieren teilweise feuchte Senken. Nach einer Pause passieren wir das steinige, aber auch urige Kvanndal-Tal, in welchem besonders viel Eisenhut vorkommt. Von dort geht es wieder zurück zum Hotel (GZ: 4 1/2 Std., + 110 m, - 210 m). Bei der 2-3 Stiefel-Variante legen wir den gleichen Weg zurück. Unterwegs machen wir aber noch einen Abstecher auf den Ramshøgda. Oben angekommen stehen wir auf einem großen Plateau mit grandiosem Blick auf das Bergmassiv Jotunheimen im Westen und das Hauptmassiv der Rondane-Berge im Norden (GZ: 6 1/2 Std., + 420m, - 510 m).

5. Tag: Zur freien Verfügung16.07.22

Unsere Reiseleiter schlagen fakultative Wanderungen vor, oder wir verbringen den Tag in Lillehammer.

6. Tag: Rundwanderungen bei Gålå17.07.22

Wanderung über eine Hochebene zum Berg Skjerellkamben. Die einfachere Wanderung führt uns dann zu einem Aussichtsturm und zurück zum Hotel (GZ: 4 Std., +/- 100 m). Bei der 2-3-Stiefel-Variante geht es weiter über eine Hochfläche auf dem Weg „jetningen rundt“ bis zu einem Wasserfall (GZ: 5 Std., +/- 100 m).

7. Tag: Rundwanderungen Skjerellkampen18.07.22

Direkt vom Hotel wandern wir in Richtung Svintjønna-See. Von dort aus gelangen wir zum Skjerellkampen und machen bei einer Schutzhütte im Sattel des Skjerellkampen unsere Mittagspause. Bei der einfachen Variante geht es von hier aus wieder zurück zum Svintjønna-See und zum Hotel (GZ: 4 Std., +/- 100 m). Die längere Wanderung führt ebenfalls Richtung Svintjønna-See, um dann dem Peer-Gynt-Weg zum Stubbenwasserfall zu folgen (GZ: 5 Std., +/- 100 m).

8. Tag: Zur freien Verfügung19.07.22

Entspannung im hoteleigenen Swimmingpool oder lieber rund um den Jetningen wandern? Wir entscheiden selbst.

9. Tag: Von Fefor nach Gålå20.07.22

Wir wandern auf dem Fernwanderweg Peer Gynt-Stien am Ufer des Fefor-Sees entlang mit weiten Blicken hinüber zu den schneebedeckten Gipfeln von Jotunheimen. Nach dem Abstieg lädt der Gålå-See zu einer Pause ein (GZ: 4 Std., + 150 m, - 220 m). Die sportlichere Tour entspricht weitgehend der 1-2 Stiefel-Variante, zusätzlich besteigen wir dabei das Valsfjell mit Panorama-Rundweg (GZ: 5 1/2 Std., + 260 m, - 360 m).

10. Tag: Abreise21.07.22

Transfer zum Flughafen Oslo und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
Was für eine fantastische, abwechslungsreiche Tour! Diese Tour ist für echte Wanderfans ein Muss.
Thomas P., Hamburg

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Unsere Hotels liegen jeweils auf Höhe der Baumgrenze (900 m) in der Nähe von kleinen Hüttensiedlungen. Das Spidsbergseter Resort (5 Übernachtungen) im Venabygdfjell begrüßt uns unweit vom Nationalpark Rondane. Sitzecke sowie Kabel-TV gehören zur Ausstattung der 100 Zimmer. Das hauseigene Wellnesscenter Karlsvogna Fjellbad umfasst einen Innenpool, eine Sauna sowie Whirlpool und Dampfbad. Das Gålå Hotell (4 Übernachtungen) liegt oberhalb vom Gålå-See mit Panoramablick über die umliegenden Hochebenen und verfügt über Swimmingpool und Sauna. Alle 41 Zimmer verfügen über TV und Radio.

zur Website des Hotels

zur Website des Hotels

Leistungen

  • Flug mit Eurowings Discover oder Lufthansa in der Economyclass nach Oslo und zurück
  • Transfers in Norwegen gemäß Programm
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension und zusätzlich 9 x Lunchpaket, das man sich selbst vom Frühstück zubereitet
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: zwei deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleiter
10-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5226 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 18 – 30 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel | 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

12.07.22 – 21.07.22
Reiseleiter: Frank Hopfe
Reiseleiter: Benjamin Laufer
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAuf Anfrage
EinzelzimmerAusgebucht / Warteliste
ab € 1.995
pro Person | Zuschläge
26.07.22 – 04.08.22
Reiseleiter: Frank Hopfe
Reiseleiter: Benjamin Laufer
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerAusgebucht / Warteliste
ab € 1.995
pro Person | Zuschläge
27.06.23 – 06.07.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
11.07.23 – 20.07.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
25.07.23 – 03.08.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,55 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger