• Wüste pur: Dünenwanderung & Übernachtung unter Sternen
  • Jahreswechsel an der Küste
Namibia: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
1340Z
Teilnehmerzahl
6 – 16 Personen
Reisedauer
12 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 3.498
pro Person

Wanderreise: Namibias Sternstunden

Unvergessliche Tierbegegnungen im Etosha-Nationalpark treffen auf unvergleichliche Naturphänomäne am Sesriem-Canyon und sagenhafte Dünenlandschaften rund um das Sossusvlei. Eine gemütliche Katamaran-Fahrt mit anschließendem Silvesterdinner an der Küste Swakopmunds machen den Jahreswechsel zum Höhepunkt. Den krönenden Abschluss bildet der Aufenthalt in der Namib-Wüste. Die Nacht unter tausenden Sternen, nur auf einem Feldbett, mitten im Nirgendwo vergisst du nie mehr – versprochen!

Reisedauer
12 Tage
Teilnehmerzahl
6 – 16 Personen
Karte der Reise 1340Z

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Abflug26.12.24
2. Tag: Willkommen in Namibia27.12.24

Ankunft in Windhoek und Weiterfahrt in die Namib-Wüste. Die Dünen bieten ein intensives Farbenspiel von Gelb bis zu tiefem Orange. Lodgeübernachtung in der Namib. 300 km. (A)

3. Tag: Wüstenübernachtung28.12.24

Mit einer Höhe von bis zu 300 Metern gehören die Dünen des Sossusvlei zu den höchsten der Welt. Die Bäume in der weißen Senke des Deadvlei ragen gen Himmel. GZ ca. 3 Std. Nach unserem Besuch im Sesriem-Canyon fahren wir zurück zur Lodge. Nach einer Pause gehen wir weiter zu unserem einfachen Camp mitten in den Dünen. GZ ca. 3 Std. Beim Lagerfeuer leiten wir die Nacht ein – unvergesslich! Übernachtung im Wüstencamp mit Schlafrollen und Feldbetten. (F, M, A)

4. Tag: Zurück in die Zivilisation29.12.24

Zu Fuß geht es zurück zu unserer Lodge. GZ ca. 2 Std. Nachmittags erleben wir die unglaubliche Landschaft bei einer Rundfahrt und genießen den Sonnenuntergang über der Weite Namibias. Lodgeübernachtung in der Namib. (F, A)

5. Tag: Auf zur Küste30.12.24

Fahrt nach Swakopmund. Eventuell bleibt noch etwas Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. 2 Hotelübernachtungen in Swakopmund. 300 km. (F)

6. Tag: Silvester in Svakopmund31.12.24

Nicht nur die prächtigen Gebäude, sondern auch die herrliche Strandpromenade des Städtchens lädt zum Verweilen ein. Nachmittags fahren wir mit dem Katamaran dem Sonnenuntergang entgegen. Den Abend verbringen wir bei einem gemütlichen Essen iin unserem Hotel. Happy new year! (F, A)

7. Tag: Etoscha-Nationalpark01.01.25

Auf dem Weg zum Etoscha-Nationalpark stärken wir uns bei einem Picknick mit Blick auf den Inselberg Spitzkoppe. 2 Übernachtungen beim Etosha-NP. 530 km. (F, M, A)

8. Tag: Big Five kompakt02.01.25

Auf den Spuren der im Park lebenden Elefanten gehen wir in unserem Safari-Bus auf die Pirsch. Wir nehmen uns genügend Zeit für Erkundungen im fast 23.000 Quadratkilometer großen Etosha-Nationalpark. Mit etwas Glück begegnen uns die seltenen Spitzmaulnashörner. Wir bestaunen Giraffen, die elegant durch die trockene Vegetation schreiten und halten die Kameras parat, wenn wir die im goldgelben Gras getarnten Löwen entdecken. 120 km. (1 x F, 1 x M, 1 x A)

9. Tag: Zu Fuß im Reich der Tiere03.01.25

Früh morgens geht es erneut auf Pirschfahrt im Etoscha-Nationalpark, bevor wir zu unserem letzten Tierabenteuer weiterfahren! Ein Game Walk nahe unserer Unterkunft bei Otjiwarongo bringt uns die Tierwelt näher. GZ ca. 2 Std. Lodgeübernachtung bei Otjiwarongo. 195 km. (F, A)

10. Tag: Windhoek04.01.25

Wir fahren zurück gen Windhoek. Bei einer Stadtrundfahrt bekommen wir einen ersten Eindruck der Hauptstadt. Der deutsche Einfluss ist in vielen Bereichen der Stadt sichtbar. Hotelübernachtung in Windhoek. 260 km. (F)

11. - 12. Tag: Heimreise05.01.25 - 06.01.25

Transfer zum Flughafen. Rückflug und Ankunft am 12. Reisetag. (F)

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 4 x leicht (2-3 Std.)

„Die teils langen Fahrstrecken lohnen sich. Zahlreiche Tierbegegnungen, grandiose Landschaften und tolle Unterkünfte" – so lautet das Feedback der meisten Rückkehrer aus Namibia. Ein Highlight: Die Übernachtung auf Feldbetten in der Namib-Wüste – näher kannst du den Sternen nicht sein!Alina Kirsten, Wikinger-Team

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Ethiopian Airlines oder der Lufthansa Group in der Economyclass nach Windhoek und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Flughafentransfers und Transport während der Reise im Safarifahrzeug
  • 8 Übernachtungen in Mittelklasselodges/-hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im Dünencamp mit Feldbetten und Schlafrollen (komfortable Schlafsäcke mit integrierter Schlafmatte) ohne sanitäre Einrichtungen
  • 9 x Frühstück, 3 x Mittagessen/Lunchpaket, 7 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)
12-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 1340Z

Teilnehmerzahl: 6 – 16 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

26.12.24 – 06.01.25
Reiseleiter(in): folgt
Status: Der Termin ist fast gesichert
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerWenige Plätze
ab € 3.498
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Mit der Kompensation unterstützen wir die Ofenmacher. Auf dieser Reise werden 4,09 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

Die Ofenmacher e.V.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger