Myanmar: Poesie der zeitlosen Stille

Karte der Reise 3404
  • Myanmar: Wanderreise (geführt)
  • Herrlich: Bootstour auf dem Inle-See
  • Authentisch: Klosterübernachtung
  • Wanderungen: 4 x leicht (2-4 Std.) Radtour: 1 x leicht (2-3 Std.)

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad Kulturanteil
Insider

ab € 3.748

Reise buchen
2020:

Kann man Stille hören? Vor uns der Blick auf die 2.000 Tempel Bagans, gewaltig wie Angkor und doch sanfter im Ausdruck. Kann man Stille fühlen? Myanmar wiegt sich noch in seiner beschaulichen Vergangenheit. Liegt es daran, dass der Buddhismus Alltag und Schicksal der Burmesen bestimmt? Wir erwandern die grandiosen Landschaften entlang des Ayeyarwaddi-Flusses und des Karstgebirges bei Hpa An. Wir verweilen an der Küste bei Ngapali und bestaunen die schwimmenden Gärten des Inle-Sees. Wir lernen die Fakten hinter den klangvollen Kulturschätzen kennen: die Reichtümer Mandalays, die heilige Shwedagon Pagode in Rangun, den Golden Rock, die Stupas von Indein. Komm mit auf eine Tour, die uns äußerlich durch ganz Myanmar führt und gleichzeitig eine innere Reise vollziehen lässt.

Gäste-Stimmen

Bernhard Düchting brachte mir dieses wunderbare, freundliche Land auf begeisternde Weise nah. So intensiv habe ich noch keine Wikinger-Reise empfunden.
Christiane N., Aachen

Unsere Gruppe empfand es als eine ganz besondere Reise - nicht nur über Land und Leute, sondern auch über den Buddhismus haben wir viel erfahren. Wir hatten das Gefühl, der Bevölkerung mit unserem Besuch etwas Gutes zu tun - und haben viel Lächeln und Freundlichkeit geerntet. So viele wunderschöne Sonnenauf- und -untergänge habe ich noch auf keiner Reise gesehen.
Petra K., Plankstadt

Die Reise war perfekt organisiert: Sie beeindruckte durch die Vielfalt an kulturellen Eindrücken. Bernhard Düchting stellte uns in mündlicher und schriftlicher Form detaillierte Informationen zu den Baudenkmälern und Buddhastatuen sowie zur älteren, zur jüngeren Geschichte und zur Gegenwart des Landes bereit. Wir erlebten den praktizierten Buddhismus, sahen aber auch, dass der traditionelle Glaube an die beschützenden Nats in der Volksreligion nach wie vor lebendig ist. Bernard Düchtings Art der Gruppenführung baute eine Beziehung der Teilnehmer zu ihm auf und beförderte zugleich das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe. Dass die Reise so gut gelingen konnte, haben wir aber auch dem einheimischen Guide Ye zu verdanken, der uns als zusätzlicher orts- und sprachkundiger Guide die gesamte Reise begleitete. Er erwies sich über seine Guide-Rolle hinaus als freundlicher, humorvoller und hilfsbereiter Begleiter, der von den Teilnehmern anerkannt und respektiert wurde.
Georg L., Essen

Eine wunderschöne Reise, ein traumhaftes Land.
Michael B., Burgdorf/Schweiz

Myanmar - ein Reiseerlebnis mit Tiefgang.
Peter S., Oberschleißheim

Myanmar ist ein bezauberndes Land mit sehenswerten Kulturdenkmälern und freundlichen Menschen. Die Reise ist abwechslungsreich und führt - auch an den touristisch mehr erschlossenen Orten - immer etwas abseits der Pfade, die alle gehen. Wer mehr über den Buddhismus erfahren möchte, ist hier genau richtig. Man kommt mit neuen Sichtweisen zurück!
Roswitha B.-W., Lörrach

Diese Reise war einfach ein Traum. Es stimmte ringsum alles. Wir waren eine sehr harmonische Reisegruppe, was wir nicht zuletzt auch unseren Reiseleiter zu verdanken haben. Er hat uns durch sehr eigene, wunderbare Art und Weise Land und Leute näher gebracht. Sein großes Wissen über den Buddhismus ist überwältigend. Es war immer interessant, ihm zuzuhören. Zu keinem Zeitpunkt dieser Reise kam Lange Weile auf. Es war eine gute Mischung von Kultur und Erholung. Das war unsere erste Wikinger Reise aber bestimmt nicht unsere letzte.
Birgit F., Leipzig

Eine bewegende Reise durch eine fremde Kultur zu sich selbst.
Richard E., Krefeld

Eine wunderbare Reise, bei der das Land Myanmar mit seinen Besonderheiten und auch der Buddhismus näher gebracht wird. Gute Hotelunterbringungen, der Aufenthalt im Kloster spannend, die Atmosphäre in der Reisegruppe gut und angenehm. Der Aufenthalt war von Anfang an hervorragend organisiert.
Renate W., Karlsruhe

Myanmar als Reiseziel hatte ich irgendwie spontan ausgesucht und war anfangs eher skeptisch. Am Ende war ich dann nur begeistert! Besonders Bagan hat mich in seinen Bann gezogen. Überall ragen kleine Stupas und Pagoden aus der Erde! Auch wenn man auf den Pagoden immer auch andere Reisende trifft, ist der Blick von oben einfach lohnenswert. Verzaubert haben mich zum einen die Ursprünglichkeit des Landes und zum anderen die Freundlichkeit der Menschen.
Luisa B., Sprockhövel

INSIDER

Bernhard Düchting
Bernhard Düchting

Interview ansehen

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 06.02.20: Myanmar, wir kommen!
2. Tag, 07.02.20: Die Hauptstadt

Ankunft in Rangun und Hoteltransfer. Wir flanieren durch die Altstadt der aufstrebenden Metropole mit kolonialem Flair und besuchen am Nachmittag das wichtigste Heiligtum des Landes, die Shwedagon-Pagode. Hier genießen wir den Sonnenuntergang und lassen die besondere Stimmung auf uns wirken. Hotelübernachtung in Rangun. 15 km.

3. - 5. Tag, 08.02.20 - 10.02.20: Am Inle-See

Wir fliegen gen Norden zum Inle-See. Rund 17 Dörfer sind auf und um diesen Süßwassersee zu finden, und das Leben dieser Menschen ist vollkommen auf den See ausgerichtet. Dieser Besonderheit gehen wir mit unseren Bootstouren nach und sehen die typischen Pfahlbauten. Am 3. Tag besuchen wir die schwimmenden Gärten, die Phaung Daw-Pagode und eine Lotus-Seidenmanufaktur. Am nächsten Tag fahren wir zum entlegenen Sakar im touristisch unerschlossenen Süden des Sees. GZ 1-2 Stunden. Zudem besuchen wird den "1.000-Pagoden-Wald“ bei Tharkaung. Im versteckten Intha-Haus in einem Inseldorf wird uns mittags ein typisches Mahl frisch zubereitet. Am 5. Tag durchwandern wir das Pagodenfeld von Indein mit seinem morbiden Charme. 3 Hotelübernachtungen beim Inle-See. 50 km an Tag 3. (3 x F, 1 x M)

6. - 7. Tag, 11.02.20 - 12.02.20: Zu Fuß zum Kloster

Wir verlassen das Kleinod des Inle-Sees und fahren zum Startpunkt unserer Kloster-Wanderung nach Pindaya, wo uns unsere Begleitmannschaft schon erwartet. GZ ca. 4 Stunden. Durch wunderschöne Landschaften der Karstberge wandern wir zu einem entlegenen Dorf, wo uns unser Koch mit einem Mittagessen verwöhnt. Am frühen Nachmittag erreichen wir dann "unser" kleines Kloster. Wir erkunden die Umgebung und ersuchen beim Abt um eine Audienz. Abends werden wir in den Buddhismus eingeführt und vielleicht bleibt noch Zeit für eine Meditation (fakultativ). Am nächsten Morgen wandern auf einem anderen Weg zurück nach Pindaya, unterbrochen von einer Teepause in einem Danu-Haus. GZ ca. 4 Stunden. Am späteren Nachmittag besuchen wir noch die berühmte Höhle des Ortes mit ihren mehr als 8.000 Buddhastatuen. Je 1 Kloster- und 1 Hotelübernachtung bei/in Pindaya. 65 km an Tag 6. (2 x F, 1 x M, 1 x A)

8. Tag, 13.02.20: Mandalay

Wir fliegen weiter nach Mandalay und besuchen die zahlreichen Glanzpunkte der Stadt. Die letzte Königsstadt Burmas wartet mit vielen Kunst- und Kulturschätzen auf. Wir beginnen mit dem Besuch der Kuthodaw-Pagode unterhalb des Mandalay Hill. In dieser befinden sich 729 Marmortafeln, die den buddhistischen Kanon enthalten. Danach besuchen wir die Mahamuni-Pagode mit der wichtigsten Buddhastatue des Landes. Den Sonnenuntergang genießen wir dann an der längsten Teakholzbrücke der Welt, der berühmten U Bein-Brücke. Hotelübernachtung in Mandalay. 35 km. (F)

9. Tag, 14.02.20: Flussfahrt nach Bagan

Auf einem eigens für unsere Gruppe gemieteten Holzboot befahren wir ganztägig die Lebensader Myanmars, den Ayeyarwaddi. Wir genießen das beschauliche Leben und lassen die stimmungsvolle Landschaft langsam an uns vorbeiziehen. Gegen Abend erreichen wir Bagan. 3 Hotelübernachtungen in Bagan. (F, M)

10. - 11. Tag, 15.02.20 - 16.02.20: Die alte Königsstadt Bagan

Bagan ist einer der Höhepunkte der Tour und sicher einer der magischsten Orte dieses Planeten. Auf einer Stufe mit Angkor befindet sich hier eine der größen archäologischen Stätten Südostasiens und weltweit. Über 2.000 Pagoden stehen auf einem ca. 40 qkm großen Areal und sprenkeln die Landschaft. Auf einer ganztägigen Pferdekutschenfahrt an Tag 8 und einer morgendlichen Radtour (FZ 2-3 Stunden) an Tag 9 werden wir eine erlesene Auswahl dieser Meisterwerke unter die Lupe nehmen. Nachmittags ist ein Ausflug zum Mt. Popa, dem Zentrum des burmesischen Geisterglaubens mit zweistündiger Gipfelbesteigung möglich (fakultativ). (2 x F)

12. - 13. Tag, 17.02.20 - 18.02.20: Ngapali Strand

Wir fliegen zur Westküste Myanmars, die mit ihren paradiesischen Stränden zum Entspannen einlädt. Hier können wir den Traumstrand von Ngapali genießen. Zwei Tage lang lassen wir einfach die Seele baumeln, gehen am Strand spazieren und erfreuen uns an den Vorzügen unseres Badehotels. 2 Hotelübernachtungen in Ngapali. (2 x F)

14. Tag, 19.02.20: Bago

Weiterflug nach Rangun und direkte Weiterfahrt zur alten Königsstadt Bago. Dort besuchen wir ausgewählte Kultplätze, wie die Shwethalyaung-Pagode (schönster liegender Buddha des Landes mit 55 m Gardemaß) und die höchste Pagode Myanmars, die Shwemadaw-Pagode (110 m). Hotelübernachtung in Bago. 80 km. (F)

15. Tag, 20.02.20: Golden Rock

Morgens fahren wir zum Kinpun-Base Camp. Von hier aus wandern wir zum Gipfel. GZ ca. 2 Stunden. In einer Höhe von 1.200 m über dem Dschungel thront der Goldene Felsen – angeblich nur von einem Haar Buddhas gehalten und eines der wichtigsten Pilgerziele Myanmars. Der Felsen wird von den Pilgern täglich mit hauchdünnem Blattgold beklebt und sieht tatsächlich so aus, als würde er jeden Moment abstürzen. Oben angekommen zieht uns die magische Stimmung in ihren Bann. Hotelübernachtung beim Golden Rock. 150 km. (F)

16. Tag, 21.02.20: Zurück nach Rangun

Wir fahren zurück in die Hauptstadt und lassen die letzten Eindrücke auf uns wirken. Hotelübernachtung in Rangun. 175 km. (F)

17. Tag, 22.02.20: Heimreise

Flughafentransfer und Rückflug. 15 km. (F)

18. Tag, 23.02.20: Ankunft

Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Fragen

an Insider-Reiseleiter Bernhard
  1. Welches sind deine 3 Lieblingsorte in Myanmar?
    Die Shwedagonpagode: Das Nationalheiligtum Myanmars. Hier finde ich eine selten erlebte religiöse Dichte.
    Das Pagodenfeld Bagan: mit seinen 2000 Pagoden gleichwertig mit Angkor, nur stiller, entrückter.
    Die blaue Stunde am Inle-See: Pfahlhäuser auf dem See, die letzten Boote auf dem Weg, eine intensive Weite der Landschaft. Es kann Abend werden.
  2. Die Menschen in Myanmar begeistern durch …
    begeistern durch Witz, Sanftheit und respektvolle Neugier. Die Herzenswärme der Burmesen entspricht der ungezügelten Sanftheit des Landes.
  3. Welcher Geschmack legt sich auf deine Zunge wenn du an Myanmar denkst?
    Schon mal Mohingasuppe gekostet? Leichte Schärfe, salzig frisch, undefinierbar anregend, dazu serviert von einer Loongy tragenden Schönheit. Sanfte Bewegung, mit einem Schuss Feuer.
  4. Was ist dein persönliches Highlight auf der Tour?
    Meinen Local guide Ye in seiner Hingabe an die Gäste zu erleben.
  5. An wen richtet sich die Reise?
    Dies ist eine Reise nach Innen und Außen, für alle die bereit sind für ein Abenteuer des Geistes.
  6. Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Geistiger Offenheit und die Neugier auf unerwartete Antworten.
  7. Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Es ist die Erfahrung: "Dies möchte ich vertiefen. In mir steckt mehr und anderes als angedacht".
  8. Wie bist du zum Reiseleiter geworden? Und wie bist du zu Wikinger Reisen gekommen?
    Klar Berufung. Ich habe schon mit 20 Jugendgruppen durch die Alpen "gejagt". Nun führe ich Gruppen zu einer Reise nach Innen und Außen. Es ist letztlich eine "Heimreise".
  9. Was machst du wenn du mal nicht mit Wikinger-Gruppen unterwegs bist?
    Mein großes Thema ist Bewusstseinsentwicklung, egal ob ich auf Reisen oder Daheim bin.

INSIDER

Bernhard Düchting
Bernhard Düchting

Kann man Stille hören? Vor uns der Blick auf die 2.000 Tempel Bagans, gewaltig wie Angkor und doch sanfter im Ausdruck. Kann man Stille fühlen? Myanmar wiegt sich noch in seiner beschaulichen Vergangenheit. Liegt es daran, dass der Buddhismus Alltag und Schicksal der Burmesen bestimmt? Wir erwandern die grandiosen Landschaften entlang des Ayeyarwaddi-Flusses und des Karstgebirges bei Hpa An. Wir verweilen an der Küste bei Ngapali und bestaunen die schwimmenden Gärten des Inle-Sees. Wir lernen die Fakten hinter den klangvollen Kulturschätzen kennen: die Reichtümer Mandalays, die heilige Shwedagon Pagode in Rangun, den Golden Rock, die Stupas von Indein. Kommen Sie mit auf eine Tour, die uns äußerlich durch ganz Myanmar führt und gleichzeitig eine innere Reise vollziehen lässt.


Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung
OrtHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Rangun (Yangon)2Variante 1: Central HotelLink382im ZimmerDas Hotel liegt im Stadtzentrum Ranguns. Der Bogyoke-Markt, Sule Paya und das Rathaus von Rangun.Liegen nur 10 Minuten zu Fuß entfernt. Der Maha-Bandula-Park ist innerhalb von 15 Gehminuten zu erreichen.WLAN, TV, Minibar, Restaurant, Wäscherei, Föhn
Rangun (Yangon)2Variante 2: Asia Plaza HotelLink3225im ZimmerVon der Unterkunft aus erreicht man den Scott-Markt sowie die Sule-Pagode und das Rathaus der Stadt zur Fuß innerhalb von ca. 10 Minuten. Zur Shwedagon Pagode gelangt man nach ca. 10 Minuten Autofahrt. Der Bahnhof ist ebefnfalls nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt. Den Flughafen Rangun erreicht man nach etwa 30 Minuten Fahrzeit.WLAN, TV, Klimaanlage,Minibar, Safe, Restaurant, Wäscheservice, Garten
Inle-See3Variante 1: Golden Island CottagesLink252im ZimmerEin Hotel auf Stezlen mittig des Inle Sees.Restaurant, Bar, Internet, Pool, Spa, Fitnesstudio
Inle-See3Variante 2: Shwe Inn Tha Floating Resort Link240im ZimmerDie Anlage befindet sich auf dem Inle See.Pool, Bar, Internet, Spa
Pindaya1Conqueror Resort HotelLink348im ZimmerDieses Hotel befindet sich inmitten einer großen Parkanlage am Fuße der berühmten Pindaya-Höhlen.Minibar, TV, Kaffeezubereitung, Spa, Restaurant, Swimmingpool
Pindaya1Kloster  - -gemeinschaftlichWir übernachten alle gemeinsam in einem Gebetsraum auf dem Boden.Einfache, dünne Matratzen sowie ein Kissen, Bettlaken, Decke und Moskitonetz wird gestellt.
Mandalay1Variante 1: Shwe Ingyinn HotelLink360im ZimmerDas Zentrum von Mandalay erreicht man mit dem Auto nach ca. 10 Minuten. Der Hauptbahnhof von Mandalay ist ebenfalls nur wenige Fahrminuten vom Hotel entfernt. Zum Flughafen gelangt man nach ca. 45 Minuten Fahrzeit.WLAN, Klimaanlage, TV, Minibar, Wasserkocher, Safe, Fitnesscenter, Restaurant, Bar, Wäscheservice
Mandalay1Variante 2: Hotel DingarLink344im ZimmerVon der Unterkunft aus erreicht man den Buddhatempel Mahamuni, die Pagode Maha Myat Muni sowie den Palast Mandalay nach etwa 2,5km. Chinatown und weitere Einkaufsmöglichkeiten sind ebenfalls nur wenige Fahrminuten vom Hotel entfernt. Der Flughafen vom Mandalay trennen ca. 45 Minuten Autofahrt.WLAN, Klimaalnage, TV, Safe, Minibar, Wasserkocher, Föhn, Restaurant, Bar, Wäscheservice, Garten
Bagan3Variante 1: Kumudara HotelLink350im ZimmerDas Hotel liegt am Rande des berühmten Pagodenfelds von Bagan und ist umgeben von Tempelruinen und fruchtbarem Ackerland.kostenloser WLAN-Zugang, Telefon, Minibar, TV, Swimmingpool, Spa-Bereich
Bagan3Variante 2: Sincere Smile HotelLink368im ZimmerDas Hotel liegt 4 km vom Gawdawpalin-Tempel und 4,5 km vom Bagan Archaeological Museum entferntWLAN, Restaurant, Bar, Außenpool, Poolbar, Café
Ngapali2Variante 1: Silver Beach HotelLink351im ZimmerDas Hotel befindet sich in ruhiger Lage, nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Den Flughafen Thansdwe erreicht man nach ca. 7km.WLAN, TV, Klimaanlage, Minibar, Wasserkocher, Föhn, Restaurant, Bar, Sonnenterrasse, Wäscheservice
Ngapali2Variante 2: Thande Beach HotelLink370im ZimmerDie Unterkunft befindet sich direkt am Ngapali Beach mit Blick auf die Bucht von Bengalen. Der Flughafen Thandwe befindet sich ca. 15 Fahrminuten entfernt. WLAN, TV, Minibar, Pflegeprodukte, Pool, Spa & Wellnesscenter, Bar, Restaurant, Terrasse, Garten, Wäscheservice
Bago1Bago Star HotelLink232im ZimmerDas im Bungalow- Stil gebaute Hotel liegt ca. 50 km vom Flughafen Rangun entfernt in ruhiger Lage. WLAN, Schreibtisch, Klimaanlage, Restaurant; Bar, Pool, Wäscheserivce
Golden Rock1Mountain Top HotelLink221im ZimmerAuf dem Mount Kyaikhtiyo nahe der Golden Rock Pagode gelegen.Wäscheservice, Restaurant, Minibar, TV

Hinweis

Bitte beachte, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Vietnam Airlines in der Economyclass nach Rangun und zurück, Inlandsflüge mit Air Mandalay, Air Bagan, Yangon Airways, Air Kanbawza und/oder Asia Wings gemäß Reiseverlauf
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus, Reisebus, Kleinlaster und per Boot
  • 14 Hotelübernachtungen (davon 5 x einfach) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 1 Klosterübernachtung im Schlaafsaal mit einfachen sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 15 x Frühstück, 3 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 1 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Bernhard Düchting und zusätzlich englischsprachiger burmesischer Führer

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
06.02.2023.02.20Bernhard Düchting€ 3.748Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Warteliste
29.10.2015.11.20Bernhard Düchting€ 3.748Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
19.11.2006.12.20Bernhard Düchting€ 3.748Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 570

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Weitere Abflughäfen€ 300
Premium Economy Class Aufpreis auf Anfrage

 

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Fluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

  • Visagebühren sind nicht im Reisepreis eingeschlossen.

Visum

Um das erforderliche Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfehlen wir dir die Beschaffung über die Visaexperten unseres Partners (mit Zusatzkosten bzw. Servicegebühr verbunden). Dort werden deine Unterlagen gewissenhaft auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft. Ebenso übernehmen die Kolleg(inn)en die erforderlichen Behördengänge für dich. Auch bei Fragen und Unklarheiten sind die Experten gerne für dich da: telefonisch und per E-Mail. Details findest du unter www.wikinger-reisen.de/visum

Hinweis: Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir dir, dich – über den genannten Link – rechtzeitig mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften vertraut zu machen (etwa 6-7 Wochen vor Reisebeginn). Solltest du dein Visum nicht fristgerecht erhalten, ist eine Stornierung der Reisebuchung in der Regel nur nach den AGB von Wikinger Reisen möglich.

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
4,28 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben