Von Felsen und Schlössern: das Müllerthal

Karte der Reise 5720
  • Luxemburg: Wanderreise (geführt)
  • Familiär geführtes Hotel im "Wanderzentrum" Berdorf
  • Wandern in der Kleinen Luxemburger Schweiz
  • Felsformationen, Burgen und Schlösser

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad
Insider

ab € 850

Reise buchen
2020:

Warum in die Ferne schweifen, wo die Kleine Luxemburger Schweiz so nah? Direkt hinter der Grenze zu Luxemburg finden wir ein Wanderparadies von ungeahnter Schönheit. Der Mullerthal Trail wurde mit dem Label „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ausgezeichnet. Die Erosion hat eine Märchenlandschaft mit faszinierenden Felsformationen erschaffen, die das Wanderherz höherschlagen lassen. In die mystisch anmutende Landschaft fügen sich wunderbar die zahlreichen mittelalterlichen Burgen und Schlösser ein, die Herzöge und Adel hier errichten ließen. Komm mit auf eine sagenhafte Reise!

Gäste-Stimmen

So nah und doch in einer anderen Welt, Urwald und Felsen im Müllerthal haben mich begeistert.
Andrea F., Bovenden

Erstaunlich viele Sehenswürdigkeiten auf kleinem Raum. Sehr interessante Wandergegend.
Jürgen R., Magdeburg

Fantastisch bizarre Landschaft, die sowohl bei Sonne als auch bei Regen begeistert. Erinnert ein wenig an die Fränkische und die Sächsische Schweiz ...
Ulrich D., Remscheid

INSIDER

Stefan Dana
Stefan Dana

Interview ansehen

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 16.05.20: Wëllkomm!

Anreise in Eigenregie bis 18:00 Uhr. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lernen wir uns kennen.

2. Tag, 17.05.20: Rund um Berdorf

Auf unserer ersten Rundwanderung am Rande der Berdorfer Hochebene passieren wir die für die Kleine Luxemburger Schweiz charakteristischen Sandsteinformationen (GZ: 5 Std., +/- 100 m, ständiges Auf und Ab).

3. Tag, 18.05.20: Auf verschlungenen Pfaden

Zunächst besichtigen wir das Château Larochette und gelangen anschließend über verschlungene Waldwege zu einer versteckt gelegenen Pilgerkapelle und einem Waldschlösschen. Ein felsiger Panoramaweg eröffnet uns einen neuen Blick auf die imposante Burg Larochette (GZ: 3 1/2 Std., +/- 230 m).

4. Tag, 19.05.20: Grenzfluss Sauer/Sure

Wir wandern zur Sure und folgen auf der Ostseite des Flusstales den Eifelwegen, die Teil des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks DELUX sind. Unterwegs besichtigen wir die barocke Gartenanlage des Schlosses Weilerbach. Vorbei an imposanten Felsformationen, wandern wir dann weiter auf dem Felsenweg 1 bis zu der für die Springprozession bekannten Stadt Echternach. Nach unserer Rückkehr genießen wir noch eine Weinprobe im Berdorfer Eck (GZ: 5 Std., +/- 200 m).

5. Tag, 20.05.20: Luxemburg-Stadt, wir kommen!

Heute besichtigen wir die Hauptstadt des Großherzogtums. Historisch und kulturell gibt es hier viel zu entdecken. Natürlich locken auch die schönen Geschäfte in der Altstadt!

6. Tag, 21.05.20: Müllerthal und Beaufort

Erneut führt unser Weg am Rande der Berdorfer Hochebene entlang. Faszinierende, teils mit Efeu bedeckte Felswände säumen unseren Weg. Wir steigen ab ins Müllerthal, nach dem der gleichnamige Trail benannt ist. Dort besuchen wir die Heringer Millen, bevor wir über zwei bewaldete Bachtäler nach Beaufort gelangen. Wir besichtigen das mittelalterliche Schloss, welches dem schön gelegenen Ort seinen Namen gab (GZ: 4 Std., +/-180 m).

7. Tag, 22.05.20: Im Herzen des Müllerthals

Der letzte Wandertag hält noch ein Highlight für uns bereit: Wir wandern teils über den Mullerthal Trail nach Consdorf und zur Consdorfer Mühle. Wir begegnen aus Sandstein geformten Felsen mit den klangvollen Namen „Eulenburg” und „Goldfralay” und ein romantischer Wasserfall säumt unseren Weg (GZ: 5 Std., +/- 200 m).

8. Tag, 23.05.20: Maach et gutt, Müllerthal!

Gemeinsames Frühstück im Hotel und individuelle Heimreise.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Fragen

an Insider-Reiseleiter Stefan
  1. Welches sind deine 3 Lieblingsorte in Luxemburg?
    1. Als Naturschauplatz gefällt mir persönlich der Weg von Consdorf ins Müllerthal östlich des Consdreferbaach (Consdorfer Bach) und die Felsen am Wanderweg C5 unnd C6 Schelmelee und Rammelee. Nach einer Snackpause geht es von dort wieder ins Müllerthal, wo ich in den Herringer Millen zum Aprés-Hike-Getränk einkehre. Sehr sehenswert ist hier die Alte Mühle. Sehr lecker das hier gebackene Brot! Für Wanderer gibt es hier im angegliederten Testcenter die Möglichkeit Material kostenlos zu testen. In dem Touristcenter gibt es Schuhe, Wanderstöcke, Rucksäcke, GPS Geräte, Kindertragen, Kinderrucksäcke etc.
    2. Das Berdorfer Eck (B & B sowie Café Restaurant und Gemischtwarenladen). In Fußweite zum Hotel kaufe ich regionale und frische Produkte in Bioqualität ein und wir trinken nach einer Wanderung einen leckeren Cappuccino oder Apero. Das Berdorfer Eck ist, wie das Hotel Kinnen in Berdorf, ebenfalls ein Familienbetrieb. Beide werden mit viel Liebe zum Detail geführt. Auch die Unterstützung des Teams bei der Organisation und Durchführung der inkludierten Weinprobe mit stimmungsvollem Ambiente schätze ich sehr.
    3. Nach der Reise gehe ich um den Echternacher See und lasse meinen Gedanken freien Lauf. Die Wandertouren und Erlebnisse mit meinen Wikingern der vergangenen Woche lasse ich Revue passieren. Je nach Wetter mit einem abschließenden Kaffee oder Panaché vor dem „Aal Eechternoach“ Café am Echternacher Place du marché. Hier eröffnet sich mir ein wohltuender Rundblick auf die historischen Gebäude dieses zentralen Platzes der Stadt.
  2. Warum genau hat Luxemburg dich in seinen Bann gezogen?
    Luxemburg ist so nah und doch so anders. Während meiner Arbeit in luxemburgischen Jugendherbergen habe ich mehr als nur die Luxemburgischen Kinder und diverse Mentalitäten der dort verorteten Kulturen kennengelernt. Auch die Vielfalt der Landschaften und prachtvoller, liebevoll restaurierter Burgen, begeistern mich. Von der Mosel über die Kleine Luxemburgische Schweiz und die südlichen Ardennen bietet das kleine Land im Herzen Europas viel mehr als vermutet.
  3. Die Menschen in Luxemburg begeistern durch …
    ihre Flexibilität und Weltoffenheit. Durch die Lage im Herzen Europas leben viele Kulturen nebeneinander und miteinander. Die Mehrsprachigkeit ist dafür nur ein Beispiel, denn viele Luxemburger sprechen mindestens vier Sprachen: Letzeburgisch, Französisch, Deutsch, Englisch – manche sogar noch Portugiesisch.
  4. Wonach riecht Luxemburg für dich?
    Für mich riecht Luxemburg nach frisch geröstetem Kaffee und prickelndem Crémant mit einem Hauch von Blaubeeren und Zartbitterschokolade.
  5. Was ist dein persönliches Highlight auf der Tour?
    Das ist eine schwierige Frage. Bei so vielen schönen Felsen und verwunschenen Wegen durch die hügeligen Laub- und Mischwälder der Kleinen Luxemburgischen Schweiz fällt es mir schwer mich zu entscheiden. Als Sportkletter-Trainer schlägt mir verständlicherweise das Herz höher und ich bekomme manchmal feuchte Hände, wenn ich mit meiner Wandergruppe an den Kletterfelsen von Berdorf vorbeigehe. Sportkletterer aus aller Herren Länder klettern die Routen an den Berdorfer Felsen. Danach folgt für uns das Felsenlabyrinth. In den Schluffs ist es teilweise so eng, dass wir nur seitlich durchschleichen können. Wir gehen sozusagen auf Tuchfühlung mit den Sandsteinfelsen. Die stille Begehung des kleinen Parcours in Kleingruppen ist für uns alle ein besonderes Erlebnis.
  6. Für wen ist die Tour ein absolutes Muss?
    Für Menschen, die gerne Wein trinken und gut und reichlich Essen. In dem familiär geführten Hotel kocht der Juniorchef noch selbst. Auch bei unseren Lunchpausen in der örtlichen Gastronomie lassen wir es uns schmecken. Wer gerne nach Frankreich reist, wird auch Luxemburg lieben. Wer seiner Fantasie beim Anblick der Felsen freien Lauf lässt, kommt hier sicherlich auch auf seine Kosten. Nur ein kleiner Teil darf beklettert werden. Der überwiegende Teil der Felsen steht unter Naturschutz und ist ziemlich bewachsen mit allerlei einheimischer Vegetation. Sie bieten wunderbare Fotomotive für passionierte Fotografen.
  7. Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Sie sollten offen für Neues sein – nicht immer vergleichen mit anderen schon bereisten Gebieten. Um sich auf das Spezielle der Region einzulassen, sollten sie mehr im hier und jetzt sein.
  8. Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Sicherlich ein paar Flaschen Wein oder Crémant der Weinprobe eines luxemburgischen Moselwinzers. Vielleicht noch andere Produkte wie Käse, Tee, Likör oder Marmelade oder Kaffee.
  9. Beruf oder Berufung? Wie bist du zum Reiseleiter geworden?
    Berufung. Nach mehreren Reisen in Europa vor und während meines Studiums wollte ich meine Reisefreude und meine Entdecker-Natur verbinden mit einem sinnvollen Broterwerb. Den Gedanken habe ich von Beginn an bei anderen Veranstaltern im In- und Ausland als Hospitant für lau in die Tat umgesetzt. Schließlich bin ich im Jahr 1991 über meine Recherchen bei Wikinger Reisen gelandet, deren Gästementalität und Art zu Reisen am ehesten zu mir passen.
  10. Was machst du, wenn du nicht mit Wikinger-Gruppen unterwegs bist?
    Ich bin als Erlebnispädagoge häufig für das Deutsche Jugendherbergswerk in mehreren Bundesländern unterwegs. Ich bereise neue und bekannte Regionen im In-und Ausland. Darüber hinaus engagieren mich Kollegen oder Firmen für Teamtrainings und Traincentives mit einer Outdoorkomponente.

INSIDER

Stefan Dana
Stefan Dana

Die verwunschenen Wald- und Felsenwege des Müllerthals erinnern in ihrer Vielfalt an die Fränkische Schweiz oder an die Felsen im Science-Fiction-Film AVATAR. Und dieses kleine Land im Herzen Europas hat neben der natürlichen Vielfalt auch einiges an Savoir-vivre zu bieten.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Hotel: Unser traditionelles Drei-Sterne-Hotel Kinnen ist familiär geführt. Die herzliche Atmosphäre werden Sie ebenso genießen wie die Ruhe und Entspannung auf der Gartenterrasse. Kostenlose Parkplätze stehen am Hotel zur Verfügung.
Zimmer: Die 25 geräumigen Zimmer sind unterschiedlich und traditionell eingerichtet und mit Telefon, TV, Minibar, Föhn und WLAN ausgestattet.
Verpflegung: Morgens bedienen wir uns am reichhaltigen Frühstücksbüfett. Zum Abendessen genießen wir ein 5-Gänge-Menü.
Lage: Der kleine, romantische Ort Berdorf liegt auf einer Hochebene, umrahmt von Felsen, und gilt als das Wanderzentrum der Kleinen Luxemburger Schweiz. Unser Hotel befindet sich mitten im Ortszentrum.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Wandertransfers in Luxemburg
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühr Schloss Larochette
  • Weinprobe
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Stefan Dana

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
16.05.2023.05.20folgt€ 850Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Es sind genügend Plätze frei.Buchen
20.06.2027.06.20folgt€ 850Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Buchen
12.09.2019.09.20folgt€ 850Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Buchen
19.09.2026.09.20folgt€ 850Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 100

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

  • Eigenanreise

Bahnreise:

  • Bahnfahrt: nach/von Luxemburg
  • Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie
  • Gerne unterbreiten wir dir ab 6 Monate vor Reiseende ein tagesaktuelles Angebot.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben