Istrien – Traumküsten, Trüffel, Traditionen

Karte der Reise 55731
  • Slowenien/Kroatien: Studienreise mit Wandern (geführt)
  • Besuch der Höhlen von Škocjan
  • Panoramawanderung auf dem berühmten „Parenzana-Trail“
  • Kulinarische Highlights wie Trüffel und istrische Weine

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad
Produktlinie

ab € 1.995

Reise buchen
2020:

Die „Grüne Hauptstadt Europas 2016“, Ljubljana, bildet den Startpunkt unserer mit Naturschönheiten gespickten Länderkombination aus Slowenien und Kroatien, genauer gesagt Istrien. Diese Region gilt als Paradies für Wanderer mit etwa 10.000 Kilometern markierter Wanderwege. Wir wandern durch Wiesen und Olivenhaine und flanieren auf dem Lungomare an pittoresken Küstenörtchen vorbei. Unsere Gaumen verwöhnen wir durch den Genuss von Trüffel und Wein.

Gäste-Stimmen

Diese tolle Reise eignet sich für alle Wandereinsteiger und Gäste, die Wanderungen in einer abwechslungsreichen Landschaft mögen. Meine persönlichen Highlights dieser Tour sind die Tropfsteinhöhle von Škocjan, das Amphitheater in Pula und die slowenische Hauptstadt Ljubljana.
Sabine H., Wikinger-Gast

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 16.05.20: Dobrodošli v Sloveniji!

Fluganreise nach Triest und Transfer (130 km) zu unserem Hotel. Je nach Ankunftszeit machen wir heute oder morgen eine Stadtbesichtigung in der Universitätsstadt (2 Ü).

2. Tag, 17.05.20: Bled

Morgens fahren wir nach Bled, einem der schönsten Alpenferienorte, der für sein Thermalseewasser bekannt ist. Wir machen eine kleine Einstiegswanderung um den Bleder See (GZ: 1 1/2 Std., +/- 100 m) und erklimmen den Hügel zur Bleder Burg. Sie ist die älteste Burg Sloweniens und bietet einen fantastischen Blick über den See. Erstmals erwähnt wurde sie im Jahr 1011. Anschließend haben wir Zeit, einen Kaffee am Seeufer zu genießen oder mit dem Boot zur kleinen Insel „Blejski otok“ überzusetzen (fakultativ). Nach unserem Rücktransfer nach Ljubljana unternehmen wir eine Stadtführung, falls wir es am ersten Tag zeitlich nicht geschafft haben. Den Abend lassen wir in einem rustikalen Lokal in der Altstadt Ljubljanas ausklingen.

3. Tag, 18.05.20: Höhlen von Škocjan

Heute bringt uns der Bus zu den Höhlen von Škocjan, die im Jahr 1986 auf die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurden. Nach einer kurzen Wanderung (GZ: 1 Std., +/- 50 m) auf einem Lehrpfad durch den Park zum Dörfchen Škocjan besichtigen wir das eindrucksvolle Höhlensystem (ca. 1 1/2 Std.). Besonders spektakulär ist dabei der Gang über die Cerkvenik-Brücke, die in 45 m Höhe über den Fluss Reka führt. Gegen Nachmittag erreichen wir Motovun (2 Ü).

4. Tag, 19.05.20: Parenzana

Unsere heutige Wanderung (GZ: 2 Std., + 150 m, - 110 m) beginnen wir in Završje. Wir wandern auf dem „Weg der Gesundheit und Freundschaft“, der ehemaligen Bahntrasse der Schmalspurbahn zwischen Triest und Parenzo. Ziel unserer Wanderung ist das pittoreske Dorf Grožnjan. Hier können wir zum Mittagessen einheimische Köstlichkeiten probieren (fakultativ). Anschließend Transfer zurück zum Hotel.

5. Tag, 20.05.20: Mirna-Fluss-Weg

Nach dem Frühstück starten wir heute unsere Wanderung nach Kotli (GZ: 2 Std., + 240 m, - 140 m). Flussaufwärts passieren wir Wiesen, Wälder und Kalksteinfelsen mit Blick auf die Schluchten der Mirna. Kotli war einst das Zentrum der Region Hum, welches für seine Schneider und Müller berühmt war. Wir tauchen in die Tradition der Wassermühlen ein, bevor uns ein kurzer Transfer in den mittelalterlichen Nachbarort Hum, laut Guinness-Buch der Rekorde „die kleinste Stadt der Welt“, bringt. Hum war eines der kulturellen Zentren der glagolitischen Schrift („Glagoliza“), der ältesten slawischen Schrift. Gestärkt durch einen Mittagssnack lokaler Köstlichkeiten (fakultativ) treten wir unseren Transfer (1 Std.) nach Lovran (2 Ü) an. Unterwegs legen wir einen Stopp an der Vela Draga, einem Naturschutzgebiet an der Westseite des Naturparks Učka, ein. Der spektakuläre Canyon mit seinen bis zu 100 m hohen Kalksäulen steht seit dem Jahr 1998 als geomorphologisches Naturdenkmal unter staatlichem Schutz. Er ist Lebensraum von Steinadlern und Wanderfalken.

6. Tag, 21.05.20: Lungomare

Von unserem Hotel aus spazieren wir auf der berühmten Uferpromenade, vorbei an zahlreichen architektonisch bemerkenswerten Villen und Gebäuden aus Zeiten der Habsburgermonarchie, nach Opatija (GZ: 2 Std., +/- 30 m). Nach einem kleinen Rundgang durch den ältesten Fremdenverkehrsort Kroatiens, haben wir noch etwas Freizeit. Anschließend kurzer Transfer zurück nach Lovran. Das Abendessen genießen wir heute im Restaurant.

7. Tag, 22.05.20: Pula

Morgens fahren wir ca. 1 1/2 Stunden mit unserem Bus in die Hafenstadt Pula. Während der Kaiser- und Königszeit war Pula der bedeutendste Kriegshafen der Monarchie. Auf unserer Stadtführung besichtigen wir das monumentale römische Amphitheater, das in den Jahren 2 vor Christus bis 14 nach Christus unter Kaiser Augustus erbaut wurde. In der Antike bot dieses Bauwerk über 20.000 Menschen Platz und diente als Schauplatz für blutige Gladiatorenkämpfe. Wir flanieren in der Altstadt durch den Sergierbogen und passieren den Augustustempel und das Rathaus. Nach so viel Kultur ist uns nach Natur zumute. Den Nachmittag verbringen wir daher im Nationalpark Brijuni, wo wir einen gemütlichen Spaziergang machen. Der Park besteht aus 14 einzelnen Inseln und steht unter Naturschutz. Der jugoslawische Staats- und Parteichef Tito hatte von 1947 an auf Brijuni eine seiner bevorzugten Residenzen. Somit war die gesamte Inselgruppe für die gewöhnliche Bevölkerung verboten und ausschließlich Staatsgästen und Hollywoodstars zugänglich. Im Jahr 1980 nach Titos Tod wurden die Inseln zum Nationalpark. Abends fahren wir zu unserem Hotel in Vrsar (4 Ü).

8. Tag, 23.05.20: Rovinj und Limski-Kanal

Den Vormittag verbringen wir im nahe gelegenen Küstenort Rovinj. Wir schlendern durch die kleinen Gässchen und entdecken zahlreiche Hinweise auf seine abwechslungsreiche Geschichte, wie z. B. das venezianische Tor „Porta Balbi“ aus dem Jahr 1680, das Franziskanerkloster oder den Uhrturm „Torre dell´ Orologio“. Nach etwas Freizeit für eigene Erkundungen machen wir uns auf den Weg zum Limski-Kanal, einem schmalen Meeresarm zwischen Vrsar und Rovinj. Der Limski-Kanal ist eine Ria, die durch den Fluss Pazinčica entstanden ist, der sich auf dem Weg in die Adria in Millionen von Jahren durch das Lim-Tal grub. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Kanal und genießen an Bord ein kleines Fisch-Picknick.

9. Tag, 24.05.20: Zur freien Verfügung

Entspannung am Strand oder vielleicht ein Ausflug in die Lagunenstadt Venedig (fakultativ)?

10. Tag, 25.05.20: Poreč

Mit schönen Ausblicken aufs Meer und die Küste wandern wir von Červar-Porat aus in Richtung Poreč. Der Weg schlängelt sich von Bucht zu Bucht zwischen dem Ufer und Olivenhainen entlang (GZ: 3 Std., +/- 90 m). Bei einer Stadtführung tauchen wir in das mediterrane Flair der bedeutendsten Küstenstadt an der Westküste Istriens ein. Selbstverständlich besichtigen wir das Bischofsgebäudes mit der Euphrasius-Basilika, die im Jahr 1997 von der UNESCO als Weltkulturerbe klassifiziert wurde. Nachmittags Freizeit. Bei einem Abschiedsessen im Restaurant lassen wir unsere schöne Istrienreise noch einmal Revue passieren.

11. Tag, 26.05.20: Abschied nehmen

Transfer zum Flughafen Triest (140 km) und Rückflug.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Fragen


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Während der gesamten Reise übernachten wir in Mittelklassehotels der Drei-Sterne-Kategorie. Unser Hotel in Ljubljana ist zentral gelegen, sodass die Altstadt in wenigen Minuten zu Fuß erreicht werden kann (Beim Termin 12.09. - 22.09. verbringen wir die beiden Nächte in Ljubljana im „uHotel“.). In der mittelalterlichen Stadt Motovun befindet sich unser Hotel Kaštel mitten im Zentrum und bietet uns traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Felder. Im gemütlichen Küstenort Lovran ist unsere Unterkunft das Drei-Sterne-Hotel Villa Laurel. Es ist nur wenige Gehminuten vom Kiesstrand entfernt. Die letzten vier Nächte sind wir im mediterranen Küstenort Vrsar, einer ehemaligen Fischersiedlung, im familiengeführten Drei-Sterne-Hotel Vista untergebracht. Das Hotel Vista liegt fünf Gehminuten von der Altstadt und vom Strand entfernt. Die Zimmer in allen Hotels verfügen über TV und WLAN. Die Übernachtungsorte findest du auch im Reiseverlauf (Ü = Übernachtung).

OrtHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Ljubljana2Hotel Mrak bzw. uHOtel: Termin 12.09.Link3 bzw. 434eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel befindet sich im Zentrum von Ljubljana.Telefon, TV, WLAN
Motovun2Hotel Kaštel Link333eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel befindet sich im Herzen von Motovun und hat einen herrlichen Ausblick.TV, Telefon
Lovran2Hotel Villa LaurelLink319eigenes Bad oder Dusche/WCHotel Villa Laurel liegt ungefähr 10 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Der Strand ist 150 Meter entfernt.TV, WLAN
Vrsar4Hotel VistaLink336eigenes Bad oder Dusche/WCVom Hotel aus sind es nur wenige Gehminuten zum Meer und zum Ortskern.Telefon, TV, WLAN, Klimaanlage, Föhn, Minibar

Hinweis

Bitte beachte, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Triest und zurück
  • Transfers in Italien, Slowenien und Kroatien
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Das Abendessen wird teilweise im Hotel und teilweise im Restaurant eingenommen), an Tag 8 Fisch-Picknick zum Mittagessen
  • Programm wie beschrieben
  • Stadtführungen in Ljubljana, Pula, Rovinj und Poreč
  • Bootsfahrt auf dem Limski-Kanal an Tag 8
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
16.05.2026.05.20folgt€ 1.995Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
12.09.2022.09.20folgt€ 1.995Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
26.09.2006.10.20folgt€ 1.995Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 290

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in München

 

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Fluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,30 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben