• Urgemütliches Drei-Sterne-Hotel im typischen Alpenstil
  • Wanderungen in verschiedenen Regionen der Dolomiten
  • Einige Wanderungen können auch verkürzt werden
Italien/Trentino: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6572
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.028
pro Person

Wanderreise: Verzauberte Bergwelt

Im Jahre 2009 wurden die Dolomiten von der UNESCO als eine der „schönsten Berglandschaften” der Erde zum Weltnaturerbe erklärt. Für den Wanderer strahlen die schroffen Kunstwerke der Natur schon immer eine eigenwillige Faszination aus, wie auch unsere vielen Touren beweisen. So haben wir auf dieser Reise die Möglichkeit, jeden Tag eine andere Region der Dolomiten von Kastell im Fleimstal aus zu erkunden und genießen auf unseren Wanderungen die Naturschönheiten der jeweils gegenüberliegenden Felsmassive.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
10 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Karte der Reise 6572

Das erlebst du

Programm

6 Wanderungen von Gehzeiten zwischen 4 und 5 Stunden und Höhenunterschieden bis maximal 600 m, die sich auch auf einigen Wanderungen abkürzen lassen. Eine fakultative Rundtour kann mit einem Abstecher zum Torre di Pisa im Latemar führen (2-3 Stiefel, GZ 5 1/2 Std., - 900 m), eine andere Möglichkeit ist eine Wanderung am Pordoijoch im Angesicht der Marmolada, dem mit 3.343 m höchsten Gipfel der Dolomiten.

Wanderbeispiele
Passo di Forca Rossa (2.490 m)

Auf der Südseite des Marmolada-Massivs beginnt unsere aussichtsreiche Wanderung am Passo di San Pellegrino. Über blühende Almlandschaft und weitläufiges Weidegelände erreichen wir den höchsten Punkt, den Passo di Forca Rossa (2.490 m). Hier eröffnen sich weite Rundumblicke u. a. auf Civetta, die Palagruppe und Lagorai. Der Abstieg erfolgt über die Murmeltierwiese und endet am Rifugio Flora Alpina. Rücktransfer zum Hotel (GZ: 5 Std., + 600 m, - 700 m).

Im Bann der Zinnen

Das Venegia-Tal ist sicher eines der schönsten Alpentäler überhaupt, hat man doch ständig die mächtigen Felsburgen des Monte Mulaz und den Turm des Cimon della Pala vor Augen. Vom Pass Baita Segantini ist es dann nur noch ein Katzensprung zur Hütte am Passo Rolle (GZ: 2 1/2 Std., + 450 m, - 200 m), aber noch schöner ist vor dem Abstieg der Rundweg über den 2.333 m hohen Castellaz (GZ: 4 1/2 Std., + 600 m, - 350 m).

Im Rosengarten

Die unglaublichsten Panoramen auf die Türme und Felsnadeln der Dolomiten erwarten uns im Rosengarten-Massiv. Bus und Sessellift bringen uns zur Kölner Hütte, wo unsere Wanderung über Fronza- zur Paolina- und Rotwandhütte startet. Über den Schafweg gelangen wir zum Ciampedie-Hochplateau, bevor uns die Gondelbahn wieder hinab nach Vigo di Fassa bringt (GZ: 4 Std., + 210 m, - 550 m).

Zum Weißhorn (2.317 m)

An der Grenze Südtirol/Trentino liegt am westlichen Ende des Latemar der isolierte Gipfel des Weißhorns, dessen schweißtreibende Besteigung mit einer umfassenden Aussicht belohnt wird. Nach dem Abstieg verlockt die Sonnenterrasse der Gurndinalm zu einer längeren Pause in herrlicher Natur (GZ: 4 Std., + 500 m, - 330 m).

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil
Die Faszination der „bleichen Berge“ prägt das Alltags- und Kulturleben der Region. Engagierte Bürger kämpfen seit Jahren dafür, diese einmalige Naturschönheit für die kommenden Generationen nachhaltig zu schützen. Die Auszeichnung als UNESCO Weltkulturerbe ist die logische Konsequenz dieses Engagements.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Hotel Los Andes
Kastell im Fleimstal

Hotel:
Unser im typischen Alpenstil mit viel Holz erbautes Drei-Sterne-Superior-Hotel Los Andes verfügt über 53 Zimmer. Neben dem Restaurant stehen uns eine hoteleigene Sauna, ein Whirlpool im Garten und ein großes Hallenbad zur Verfügung.

Zimmer:
TV, Telefon, WLAN, Föhn und Balkon

Verpflegung:
Frühstück und Abendmenü, wobei viel Wert auf die Trentiner Küche gelegt wird

Lage:
Das Städtchen Kastell im Fleimstal besticht durch einen Ortskern aus dem 16. Jahrhundert. Auf gut 953 m Höhe liegt es nahe der schönsten Wandergebiete wie Latemar, Lagorai, Rosengarten, Pale di San Martino und Sella. Unser Hotel befindet sich nur wenige Gehminuten vom Ortszentrum entfernt.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension
  • Kurtaxe
  • Programm wie beschrieben
  • Benutzung des Wellness-Bereichs
  • Fiemme E-Motion Card
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
10-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6572

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.028

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger