Sardiniens Osten: wild & kontrastreich

Karte der Reise 7523-7524
  • Italien/Sardinien: Wanderreise (individuell)
  • Supramonte: schroffe Berge und enge Schluchten
  • Golf von Orosei: Felsküste und traumhafte Buchten

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad Mietwagen GPS

ab € 798

Reise buchen
2020:

Erlebe den "kleinen Kontinent" auf dieser Rundreise durch den wilden Osten Sardiniens! Die Tour startet im gewaltigen Kalksteinmassiv Supramonte. Verkarstete Felswände, tief eingeschnittene Schluchten, Höhlen und einsame Hochtäler prägen das Landschaftsbild. Mit einem Steilabbruch endet das Gebirge zum Meer am Golf von Orosei. Die spektakuläre Felsküste wird von malerischen kleinen Buchten mit türkisblauem Wasser unterbrochen. Die höchsten Gipfel der Insel erwarten dich weiter östlich im Gennargentu-Massiv. Auf deinen Wanderungen triffst du immer wieder auf Zeugnisse der bronzezeitlichen Nuraghen-Kultur. Nicht zuletzt werden dich die exzellente Küche und ausgezeichneten Weine von der Insel begeistern!

Gäste-Stimmen

Anspruchsvolle Wanderungen in atemberaubender Landschaft.
Holger S., Lehrte

Die Reise hält, was die Beschreibung und das Thema der Reise verspricht! Ausgesuchte Wanderungen und Unterkünfte, unglaublich freundliche Menschen – in den Hotels und unterwegs – das leckere Essen – kurz und gut: eine tolle Reise mit unglaublich vielen Eindrücken! Eine tolle Natur – eine grandiose Landschaft! Wir kommen wieder!
Petra K., Wedel

Der Titel der Reisebeschreibung entspricht unseren Eindrücken und könnte nicht treffender sein.
Ingrid S., Dortmund

Besonderer Blickwinkel

Wie in vielen Regionen rund ums Mittelmeer werden auch auf Sardinien jedes Jahr unzählige überwinternde Zugvögel Opfer von Wilderern. Während der Zugvogelsaison im Frühwinter werden lebende Vögel in Schlingfallen stranguliert, welche zuvor von Vogelfängern in den dort weit verbreiteten Erdbeerbäumen illegal angebracht wurden. Auf Sardinien allein werden jährlich etwa 1,2 Millionen Singdrosseln und Rotkehlchen Opfer der Singvogel-Wilderei, nur um später als „Delikatesse“ in teuren Restaurants von Touristen und Einheimischen verspeist zu werden. Sowohl die Wilderei als auch das Handeln mit den Singvögeln ist auf der Mittelmeerinsel verboten; dementsprechende Kontrollen sind jedoch selten und selbst die Forstpolizei scheitert im Einsatz gegen Millionen von hauchdünnen und kaum sichtbaren Fanggeräten.
Organisationen wie die „Stiftung Pro Artenvielfalt“ versuchen, dem Vogelmord auf Sardinien Herr zu werden und organisieren jedes Jahr im November und Dezember Vogelschutzcamps, bei denen bis zu 30 ehrenamtliche Vogelschützer die umliegenden Wälder und Berghänge nach Fallen absuchen und diese zerstören. Ebenso werden gelegentlich Vogelwilderer mit Hilfe von Fotofallenkameras auf frischer Tat ertappt und gemeldet. Der anhaltende Vogelmord zeigt deutlich die noch vorhandenen Missstände, welche wir zwar nicht tolerieren, die jedoch durch wachsendes Engagement ehrenamtlicher Organisationen geringer werden. Durch erhöhte Aufmerksamkeit vor allem in Restaurants und einem bewussten Entscheiden gegen den Singvogel als Delikatessengericht ist es auch uns als Touristen möglich, den Kampf gegen den Vogelmord aktiv zu unterstützen.

Reise buchen
Reise mit Flug- und Mietwagen anfragen
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 24.04.20: Willkommen auf Sardinien!

Ankunft auf Sardinien und Fahrt zu deiner Unterkunft nahe Oliena (2 Nächte).

2. Tag, 25.04.20: Karstquelle Su Gologone

Auf einem Höhenweg wanderst du unterhalb aufragender Felswände an der Nordflanke des Supramonte-Gebirges entlang und genießt dabei weite Ausblicke über das Cedrino-Tal und die umliegende Gebirgslandschaft. Dein Ziel ist die Karstquelle Su Gologone. Leichtere Variante möglich. Transfer zurück (GZ: 5 oder 3 1/2 Std.).

3. Tag, 26.04.20: Monte Tiscali

Du startest deine Wanderung an der Karsthöhle Sa Oche im Lanaittu-Tal oder im Oddoene-Tal. Bei beiden Varianten steigst du zur bemerkenswerten Curtigia di Tiscali auf: In dem Einbruchkessel der eingestürzten Doline sind Spuren prähistorischer Besiedlung zu entdecken. Du erreichst einen Aussichtspunkt mit Blick über den Fluss Flumineddu und die Gorropu-Schlucht und steigst anschließend wieder ab. Weiterfahrt zu deiner nächsten Unterkunft bei Dorgali (3 Nächte; GZ: 3 oder 5 Std.).

4. Tag, 27.04.20: Von Dorgali zur Küste

Von Dorgali, der "Stadt des Kunsthandwerks", unternimmst du eine aussichtsreiche Wanderung über den Kamm des Küstengebirges mit spektakulären Blicken auf die Steilküste des Golfs von Orosei. Oberhalb der Küste wanderst du weiter durch lichten Bergwald und duftende Macchia mit Blick in die Schlucht Codula di Fuili bis hinunter in den Hafen- und Badeort Cala Gonone. Per Bus zurück nach Dorgali (GZ: 3 Std.).

5. Tag, 28.04.20: Su Gorropu oder Cala di Luna

Zwei Wanderungen stehen dir heute zur Auswahl. Entweder folgst du dem Gebirgsfluss Flumineddu in die eindrucksvolle Karstschlucht Su Gorropu, deren Felswände mehrere hundert Meter in die Höhe ragen. Oder du wanderst von Cala Gonone entlang der Küste zur berühmten Bucht Cala di Luna mit schimmerndem Strand und türkisblauem Meer. Von dort per Boot zurück (GZ: 4 – 5 oder 3 Std.).

6. Tag, 29.04.20: Cala Goloritzè

Panoramareiche Fahrt zur Hochebene Su Golgo. Vorbei am tiefen Karstloch Su Sterru steigst du über einen Bergrücken durch dichte Macchia zum spektakulären Aussichtspunkt Punta Salinas ab. Der Ausblick auf die spitzen Felsnadeln der Cala Goloritzè ist überwältigend. Nach einem Badestopp in der schönen Bucht wanderst du durch die wildromantische Schlucht des Bacu Goloritzè wieder hinauf auf die Hochfläche. Leichtere Varianten möglich. Weiterfahrt nach Santa Maria Navarrese (2 Nächte; GZ: 4 – 6 1/2 Std.).

7. Tag, 30.04.20: Zur Felsnadel Pedra Longa

Du wanderst zunächst über einen Höhenweg um die Gipfel Monte Scoine und Monte Oro mit herrlicher Aussicht auf die weite Küstenebene. Nach dem Abstieg zur pittoresken Felsnadel Pedra Longa folgst du dem Küstenpfad hoch über dem türkisblauen Meer durch duftende Macchia und mit Blicken auf die Steilküste zurück nach Santa Maria Navarrese (GZ: 4 1/2 Std.).

8. Tag, 01.05.20: Gennargentu-Gebirge

Heute erwartet dich eine spektakuläre Fahrt entlang des Stausees Lago Alto del Flumendosa und durch das Gennargentu-Gebirge zum kleinen Bergdorf Aritzo (2 Nächte). Unterwegs unternimmst du abwechslungsreiche Kurzwanderungen, unter anderem zum Felsturm Perda ‘e Liana oder auf den Monte Texile (GZ: je 1 Std.).

9. Tag, 02.05.20: Punta La Marmora

An deinem letzten Wandertag erklimmst du mit dem Brunco Spina (1.829 m) und der Punta La Marmora (1.834 m) die höchsten Gipfel der Insel. Der Aufstieg wird belohnt mit grandiosen Ausblicken über das Gennargentu-Gebirgsmassiv und weite Teile Sardiniens (GZ: 5 Std.).

10. Tag, 03.05.20: Heimreise

Rückreise oder Verlängerung.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Mittelschwere Wanderungen mit einigen steilen An- und Abstiegen, teilweise auf Pfaden mit felsigem Untergrund. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Die Wanderwege sind nur teilweise markiert. Meist leichtere und schwierigere Varianten möglich. Die leichteren mit Auf- und Abstiegen bis 630 m, einmal 850 m im Abstieg. Die schwierigeren mit Auf- und Abstiegen bis 920 m, einmal 1.200 m im Abstieg (kumuliert).

Reise buchen
Reise mit Flug- und Mietwagen anfragen

Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung
Reise buchen
Reise mit Flug- und Mietwagen anfragen

Bei Oliena buchen wir das kleine, am Berghang gelegene Drei-Sterne-Hotel Enis und bei Dorgali das Drei-Sterne Hotel Sant´Elene oder Rifugio Gorropu. Beide mit Aussichtsterrasse und guter regionaler Küche. In Santa Maria Navarrese wohnst du im Drei-Sterne-Hotel Plammas, nahe des Zentrums und nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. In Aritzo übernachtest du im Vier-Sterne-Hotel Sa Muvara mit Außenpool (saisonabhängig nutzbar), Sauna und ausgezeichnetem Restaurant.

Reise buchen
Reise mit Flug- und Mietwagen anfragen

Eingeschlossene Leistungen

Bei Reise-Nr. 7523 (10-tägig):

  • 9 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inklusive Frühstück und 2-mal Abendessen (an den Tagen 8 und 9)
  • Transfer an Tag 2
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Bei Reise-Nr. 7524 (8-tägig):

  • wie bei 7523, jedoch nur 7 Übernachtungen inklusive Frühstück

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Mietwagen
  • Touristentaxe (2 EUR pro Person/Tag)
  • Bus an Tag 4 (ca. 2,50 EUR pro Person)
  • evtl. Bootsfahrt an Tag 5 (ca. 25 EUR pro Person)

Termine

tägliche Anreise in den genannten Zeiträumen möglich.

Preise in € pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
Reise-Nr. 7523:
24.04. - 28.06.20 /01.09. - 18.10.201.028798
Reise-Nr. 7524:
03.04. - 28.06.20 /01.09. - 18.10.20658528

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reise buchen
Reise mit Flug- und Mietwagen anfragen

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise und Fährüberfahrt nach Sardinien.
2. Fluganreise nach Olbia oder Cagliari. Fahrt ab/bis Flughafen mit einem Mietwagen (nicht im Reisepreis eingeschlossen).
Hinweis: Zur Durchführung dieser Wanderreise ist ein Pkw erforderlich. Wir machen dir hierfür ein tagesaktuelles Preisangebot für einen Mietwagen und buchen diesen dann auf deinen Wunsch dazu!

Startpunkt: Oliena

Endpunkt: Aritzo (7523) / Santa Maria Navarrese (7524)

Weitere Informationen findest du hier hier
Reise buchen
Reise mit Flug- und Mietwagen anfragen
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,39 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben