• Abwechslungsreiche Wanderungen
  • Schroffe Bergwelt
  • Traumhafte Ausblicke
Italien/Oberital. Seen: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7522
Gästezahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
ab € 438
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen
  Reise buchen

Wanderreise: Wanderparadies Gardasee

Auf der Südseite der Alpen liegt der Gardasee in einem großartigen Bergpanorama. Für den Wanderer hat diese Region ein abwechslungsreiches Angebot "vom Feinsten"! Ausgehend von deinem sympathischen Hotel in zentraler Lage in Torbole lernst du die schönsten Landschaften im Osten, Norden und Westen des Sees kennen. Dabei besticht die große Vielfalt der Eindrücke. Es gibt liebliche Täler, aber auch eisige Höhen, Weinbaugebiete, kleine Seen im Hinterland, schroffe Felsen und idyllische Bergdörfer.

Vom Ostufer des Gardasees steigen die Felsmassen des Monte Baldo bis über 2.000 m auf. Man kann dort über 60 Orchideenarten entdecken. Im Norden erinnert der See an norwegische Fjorde – so dicht stehen die steilen Felswände am Ufer. Im Süden dagegen laufen die Hügel vergleichsweise flach zur Po-Ebene hinaus.

Schon im Altertum wurde der größte der italienischen Seen wegen seiner Schönheit von Virgil und Catull gerühmt. In unseren Breiten gelangte der Gardasee vor allem durch die Schilderungen in Goethes "Italienischer Reise" zu Bekanntheit. In Torbole erinnert eine Gedenktafel an den berühmten Besucher. Wanderungen sind auch heute noch die beste Art, den Zauber dieser Landschaft zu begreifen.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
Karte der Reise 7522

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Ankunft in Torbole02.04.21

Anreise und erste kleine Erkundungstour. Auf Goethes Spuren schlenderst du durch die Altstadt von Torbole und genießt die Aussicht auf den Gardasee. Du kannst auch eine Wanderung nach Nago machen (GZ: 2 1/2 Std.).

2. Tag: Tenno-Tal03.04.21

Besichtigung von Riva und weiter per Bus nach Ballino. Eine leichte Tour führt durch das Tenno-Tal mit dem Tenno-See, dem mittelalterlichen Örtchen Canale und zu den spektakulären Wasserfällen von Varone (GZ: 3 – 3 1/2 Std.).

3. Tag: Auf dem Monte Baldo04.04.21

Du wählst zwischen einer sportlichen und einer einfacheren Tour. Von Malcesine fährst du mit der Seilbahn auf den Monte Baldo (1.752 m). Du wanderst auf dem aussichtsreichen Monte-Baldo-Kamm. Über einen Wiesensattel und Geröllfelder gelangst du zur Mittelstation. Die leichtere Variante führt am Westhang des Monte Baldo zur märchenhaft liegenden Wiese Malga Fiabio (GZ: 6 oder 4 Std.).

4. Tag: Monte Brione05.04.21

Leichte Rundwanderung zum Monte Brione, dem markanten Felsen zwischen Riva und Torbole, der ein geschütztes Biotop ist und von wo du einen weiten Blick in das Sarca-Tal genießen kannst (GZ: 3 Std.).

5. Tag: Panoramaweg bei Torbole06.04.21

Von Nago folgst du dem Friedenspfad leicht aufwärts zu schönen Aussichtspunkten auf den Gardasee. Du wanderst einige Zeit am Hang entlang, ehe du den Tempesta-Panoramaweg erreichst. Er verläuft auf fast gleichbleibender Höhe, teils über gut gesicherte Treppenstege um Felsen herum und über kleine Schluchten hinweg – grandiose Ausblicke sind hier garantiert (GZ: 5 Std.)!

6. Tag: Ledro-See07.04.21

Die Wanderung beginnt am Ledro-See, bekannt durch seine bronzezeitlichen Pfahlbauten, und führt gemächlich abwärts durch das Ponale-Tal bis oberhalb vom Gardasee. Dort folgst du der alten, abenteuerlich in den Felsen geschlagenen Fahrstraße, die bis nach Riva spektakuläre Blicke auf den Gardasee bietet. Entlang der Uferpromenade geht es zurück nach Torbole (GZ: 4 Std.).

7. Tag: Monte Bestone08.04.21

Per Schiff von Torbole nach Limone und mit dem Taxi weiter nach Tremosine. Du wanderst durch ein wildes Hochtal auf den Monte Bestone. Herrliche Rundblicke auf das Ostufer und die Monte-Baldo-Kette krönen deine letzte Wanderung. Durch das Val Pura dann wieder nach Limone, per Schiff zurück (GZ: 4 Std.).

8. Tag: Auf Wiedersehen09.04.21

Rückreise oder Verlängerung.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Schwierigkeitsgrad

Meist mittlere Wanderungen, eine sportliche, auf meist gut markierten Wegen. Längster Aufstieg 781 m, längster Abstieg 744 m, einmal optional 1.544 m. Leichtere Alternativen vorhanden.

Ein wunderschönes und vielseitiges Gebiet zum Wandern. Unbedingt Zusatztage einplanen, um noch mehr sehen und erleben zu können.
Martin B., Gelsenkirchen
Wunderschöne Ausblicke, nette Menschen und toll nach dem Wandern in den erfrischenden See springen zu können.
Heike L., Hannover
Am Monte Baldo vermischt sich die mediterrane Flora mit der Alpenflora. Hier haben einige sehr seltene Pflanzen- und Tierarten einen passenden Lebensraum gefunden. So sind rund um den Gardasee 959 Schmetterlingsarten gezählt worden und sogar der Luchs ist zurückgekehrt.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Hotel Villa Alberta
Torbole Sul Garda

Hotel:
Das charmante Drei-Sterne-Hotel Villa Alberta verfügt über eine Bar, einen Radverleih und über einen gepflegten mediterranen Garten mit Liegestühlen und Whirlpool.

Zimmer:
Die 23 Zimmer sind mit Dusche/WC, Föhn, Schreibtisch, Sat-TV, kostenlosem WLAN, Telefon, Safe, Klimaanlage und teilweise mit Balkon ausgestattet.

Verpflegung:
reichhaltiges Frühstück

Lage:
In ruhiger Lage, ca. 500 m vom Gardasee und dem Stadtzentrum von Torbole entfernt.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Taxitransfer an Tag 7
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten mit Bus, Seilbahn oder Schiff (ca. 52 EUR pro Person)
  • Kurtaxe (1 EUR pro Person/Tag)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7522 Katalogseite ansehen

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 2 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 438
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen | Hinweise
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger