Die Nationalparks der Abruzzen

Karte der Reise 7513
  • Italien/Abruzzen: Wanderreise (individuell)
  • Zentralitaliens Wildnis: Gämsen, Wölfe und Bären
  • Mittelalterliche Orte, herzhafte Küche und guter Wein

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad Schwierigkeitsgrad Mietwagen GPS

ab € 598

Reise buchen
2020:

Nicht weit von Rom entfernt liegt eines der interessantesten Wildnisgebiete Italiens. Die überwältigende Natur in diesem südlichen Teil des Apennin-Gebirges wird durch drei Nationalparks geschützt, die alle sehr unterschiedlich sind. Der Gran Sasso Nationalpark kann die höchsten Berge des Apennin vorweisen: Die Gipfel des Corno Grande reichen über 2.900 m – ein echtes Hochgebirge. Der Maiella Nationalpark beeindruckt mit einer eher romantischen Wildnis, tiefen Schluchten und schönen Waldpfaden – aber auch mittelalterlichen Einsiedeleien. Der Nationalpark "Abruzzo" ist der älteste Nationalpark (schon 1923 gegründet!) und durch diesen jahrzehntelangen Schutz besonders ursprünglich geblieben.

Wälder wechseln sich ab mit malerischen Almwiesen, Seen und einer vielseitigen Berglandschaft. Sehr reizvoll sind auch die mittelalterlich geprägten Dörfer und Städtchen, die oft dicht an die Felshänge gedrängt liegen. Scanno oder Sulmona sind auch als Orte echte Highlights. Die herzhafte Küche der Abruzzen und ihr guter Wein, nicht zuletzt die Herzlichkeit der Menschen in dieser Bergregion, sind untrennbar mit der Landschaft verbunden. Diese ganze Vielfalt steht dir offen und wartet darauf, entdeckt zu werden.

Gäste-Stimmen

Die Abruzzen sind ein wunderschönes Wandergebiet. Von schneebedeckten Bergen am Gran Sasso, zu saftig grünen Wäldern, blühenden Wiesen und Schluchten mit reißenden Wasserfällen kann man alles erleben. Bären haben wir nicht gesehen, wohl aber frische Kratzspuren auf der Suche nach Wurzeln und Käfern. Es sind dort sehr wenige Touristen unterwegs, so haben wir die Landschaft sehr ursprünglich erlebt. Die Wanderungen sind meist gut ausgeschildert und gut zu gehen. Ich würde die Gegend immer wieder besuchen.
Maria R., Osnabrück

Diese Reise bot uns so viel Individualität wie möglich und so viel Unterstützung wie nötig, wir fühlten uns frei und doch irgendwie unauffällig sehr gut betreut.
Barbara A., Lauchheim

Eine Wunderbare Reise, lässt sich auch gut im Sommer machen – Sonnenintensität berücksichtigen.
Monika C., Basel

Wer die Nationalparks der Abruzzen gerne kennenlernen möchte, der ist mit dieser Reise richtig gut aufgehoben. Wikinger hat eine wunderbare Reise zusammengestellt, die einen guten Eindruck über Land und Leute vermittelt. Das Informationsmaterial, die Fahrt- und Wanderbeschreibungen sowie auch die Hotelunterkünfte sind sehr gut. Wir haben diese Tage sehr genossen. DANKE, Wikinger!
Margot H., Nackenheim

Sehr gut kombinierte Wander- und Autoreise.
Jens K., Nykobing, Dänemark

Für Leute, die die Ruhe und Einsamkeit in der Natur lieben und die sich gerne bewegen.
Heike G., Brandenburg

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 24.04.20: Anreise

Anreise nach Fonte Cerreto im Gran Sasso Nationalpark (2 Nächte).

2. Tag, 25.04.20: Gran Sasso Nationalpark

Per Seilbahn oder Auto überwindest du die Höhenmeter zum Plateau "Campo Imperatore". Eine Rundwanderung zeigt dir die mächtige Bergwelt des Gran Sasso Nationalparks (GZ: 3 1/2 oder 7 Std.).

3. Tag, 26.04.20: Caramanico Terme

Ein kurzes Stück weiter südlich und noch im Bereich des Gran Sasso unternimmst du vom früher verlassenen und jetzt restaurierten Dorf Santo Stefano di Sessanio aus eine schöne Panorama-Wanderung nach Rocca di Calascio, Italiens höchstgelegenem Dorf. Von dort hast du eine weite Aussicht auf den Campo Imperatore und das Maiella-Massiv. Danach fährst du nach Caramanico Terme (3 Nächte) im Herzen des Maiella Nationalparks. Der Kurort liegt direkt am Ausgang der Orfento-Schlucht (GZ: 2 oder 5 Std.).

4. Tag, 27.04.20: Orfento-Schlucht

Die heutige Wanderung startet direkt am Hotel und führt in die eindrucksvolle Orfento-Schlucht. Obwohl die Landschaft wild ist, ist die Wanderung selbst nicht schwierig. Wasserfälle und Höhlen liegen am Weg. Besuche am Nachmittag noch das Naturmuseum und genieße die Atmosphäre in dem kleinen Kurort (GZ: 3 oder 6 Std.).

5. Tag, 28.04.20: "Eremiten"-Rundwanderung

Heute unternimmst du die "Eremiten"-Rundwanderung, die vom kleinen Weiler Decontra ausgeht. Sie führt zur schön gelegenen Einsiedelei S. Bartolomeo vorbei an "Tholos", seltsamen Gebäuden aus Stein, die prähistorisch anmuten, tatsächlich aber bis vor kurzem Schäfern als Schutz dienten (GZ: 5 Std.).

6. Tag, 29.04.20: Sulmona

Du fährst durch das Orta-Tal, das die beiden Hauptkämme des Maiella Nationalparks trennt. Hier ist bereits eine Wanderung möglich. Mache aber auf jeden Fall eine Rundwanderung im Naturreservat Lama Bianca. Schöne Blicke auf das Maiella-Massiv und bis zur Adria belohnen dich (GZ: je 2 Std.)! Dein Ziel ist heute Sulmona, ein von Bergen umrahmtes Städtchen. Auf dem Weg dorthin ist Pacentro, mit der Burgruine Cantelmo, ein lohnender Zwischenstopp.

7. Tag, 30.04.20: Pescasseroli

Du fährst gemütlich über die hübschen Dörfer Anversa und Scanno nach Civitella Alfedena im Abruzzo Nationalpark. Eine kleinere Rundwanderung zum Scannosee über S. Egidio und ein Rundgang durch Scanno dürfen nicht fehlen. In Civitella kannst du das Wolfsgehege besuchen. Dein Tagesziel heißt Pescasseroli (2 Nächte), Zentrum des Abruzzo Nationalparks (GZ: 2 1/2 Std.).

8. Tag, 01.05.20: Abruzzo Nationalpark

Mehrere Touren stehen zur Auswahl: Eine Rundwanderung ab Pescasseroli über Opi, eine Rundwanderung bei Civitella Alfedena oder eine längere, sehr lohnenswerte Kammwanderung bei Pescasseroli (GZ: 3 – 4 oder 6 Std.).

9. Tag, 02.05.20: Abreise

Rückreise ab Pescasseroli.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Leichte bis mittelschwere Wanderungen, meist auf markierten Wanderwegen, teils auf Wirtschafts- und Forstwegen oder auch auf schmalen Pfaden. Oft hast du alternative Wanderungen zur Auswahl und auch etwas sportlichere Optionen. Auf- und Abstiege bis 500 m, einmal optional Auf- und Abstieg 1000 m (kumuliert).


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Du übernachtest in guten, landestypischen Hotels, vorwiegend der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie und mit guter regionaler Küche. Zum Abendessen hast du in den Orten die Wahl zwischen mehreren Restaurants.

Eingeschlossene Leistungen

  • 8 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück (meist Büfett)
  • 2-mal Abendessen (an den Tagen 3 und 7)
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Mietwagen
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ca. 21 EUR pro Person)
  • Kur-/Touristentaxe (2 EUR pro Person/Tag)

Termine

tägliche Anreise möglich.

Preise in € pro Person bei mind. 2 Personen

SaisonAB
im Doppelzimmer598665
im Einzelzimmer750818

Saisonzeiten:
A: 24.04. - 30.06.20 / 01.09. - 18.10.20
B: 01.07. - 31.08.20

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Fonte Cerreto. Es gibt jeweils Parkmöglichkeiten bei den Hotels.
2. Fluganreise nach Rom oder Pescara. Fahrt ab/bis Flughafen mit einem Mietwagen (nicht im Reisepreis eingeschlossen).
Hinweis: Zur Durchführung dieser Wanderreise ist ein Pkw erforderlich. Bei Fluganreise machen wir dir hierfür ein tagesaktuelles Preisangebot für einen Mietwagen und buchen diesen dann auf deinen Wunsch dazu!

Startpunkt: Fonte Cerreto

Endpunkt: Pescasseroli

Weitere Informationen findest du hier hier
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,48 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben