• "Verbania, ein Garten am See"
  • Wohnen in einem ehemaligen Kloster mit mediterranem Flair am See
  • Alpensüdseite-Panoramen vom Schnee zum See
Italien/Piemont: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6561
Gästezahl
8 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Lago Maggiore – unendlich schön!

Zwei Länder, ein See. Umgeben vom Schweizer Kanton Tessin, dem italienischen Piemont und der Lombardei erstreckt sich der Lago Maggiore. Besonders auf der piemontesischen Seite sind die Ortschaften ursprünglich und malerisch geblieben. Einstige Paläste beherbergen jetzt Luxushotels. Die ehemals den Reichen vorbehaltenen Promenaden sind heute Flanier- und Einkaufsmeilen. Unverändert ist die viel gerühmte Schönheit der Landschaft mit hohen Bergen, die den lang gezogenen See einrahmen. Verschwenderische Vegetation, üppig blühende Gärten und romantische Inselchen bilden eine einzigartige Harmonie aus Natur und Kultur.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
8 - 20 Personen
Karte der Reise 6561

Das erlebst du

Programm

4 Wanderungen zwischen 4 und 5 Stunden in der reizvollen Umgebung unseres Standortes mit Höhenunterschieden von durchschnittlich 500 m. Die Transfers sind nur kurz, neben Charterbus nutzen wir auch Linienbus, Schiff und Seilbahn. An den freien Tagen bieten sich fakultativ ein Besuch der Villa Taranto mit ihren prachtvollen Gärten, der Borromäischen Inseln im See oder der Städte Locarno und Ascona auf Schweizer Seite an.

Wanderbeispiele
Im Nationalpark Val Grande

Auf einem ebenen Forstweg wandern wir wie auf einem Balkon hoch über dem See und tauchen dann in dichten Wald ein, der uns beim anspruchsvollen Aufstieg angenehmen Schatten spendet. Nach Erreichen der offenen Alpe sind die Aussichten vom 1.550 m hohen Sattel überwältigend. Sie begleiten uns fast auf dem gesamten Abstieg auf einem herrlichen Panoramapfad (GZ: 4 1/2 Std., +/- 500 m).

Wie aus einem Cockpit

Von Intra fahren wir mit der Fähre nach Laveno. Hier beginnt ein längerer Aufstieg zum Monte Sasso del Ferro. Ein Aussichtsrestaurant bietet sich für die Pause an, sodass wir das Panorama über den Lago Maggiore, die Tessiner Alpen und den Monte Rosa genießen können. Danach geht es zur Bergstation, von wo wir mit der Korbseilbahn wieder herunterfahren (GZ: 2 1/2 Std., + 850 m, - 100 m).

Auf historischen Pfaden

Der Transferbus bringt uns zum heutigen Ausgangspunkt Cannobio, einer der schönsten Küstenorte. Auf alten, teils auch steilen, Mulattieras (Maultier- oder Saumpfade) wandern wir durch Kastanienwälder. Immer wieder eröffnen sich zwischendurch die Panoramen über den Lago Maggiore. Vorbei an den Bergdörfern Viggione und Trarego geht es später hinab zu einem weiteren schönen Küstenort, Cannero. Rücktransfer zum Hotel (GZ: 4 Std., +/- 600 m).

Wikinger-Tipp

Wenn du zwei Wochen im Norden Italiens genießen möchtest, kannst du diese Reise im Anschluss verlängern oder mit einem unserer anderen Programme am Gardasee kombinieren:

6522 - Wanderwoche mit Traumblick – der Gardasee
6527 - Der Gardasee - zu schön, um wahr zu sein

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil
Wunderschöne, abwechslungsreiche Wanderreise in bester Lage am See, mit traumhaften Aussichten auf den Wanderungen.
Jörg-Peter M., Wikinger-Gast
Schöne Reise für Leute, die die Kombination von See und (sanften) Bergen im angenehmen, mediterranen Klima und Ambiente mögen.
Tanja B., Wikinger-Gast
Sehr schöne Reise. Touren sind auch für Einsteiger geeignet. Es geht zwar einige Höhenmeter hoch, jedoch sind es vorwiegend breite Wege. Für jemanden mit normaler Fitness und guter Trittsicherheit kein Problem. Die Lage des Hotels ist sehr schön: direkt am See und Möglichkeit zum Baden.
Ingrid W., Wikinger-Gast

So wohnst du

Hotel Pesce d´Oro
Verbania (Suna)

Hotel:
Das Drei-Sterne-Hotel Pesce d´Oro (Goldfisch) geht zurück auf ein im 16. Jh. erbautes Kloster, dessen Anlage mit Kreuzgang und Innenhof noch klar zu erkennen ist. Einige Zimmer und das Restaurant gruppieren sich um den offenen Innengarten, andere Zimmer haben direkten Seeblick, liegen allerdings damit an der Straße, die das Hotel vom Seeufer trennt. Weitere der insgesamt 58 Zimmer sind auf drei umliegende Gebäude verteilt. Die Doppelzimmer zur Alleinbenutzung haben keinen Seeblick. Vor dem Barbereich liegt eine Außenterrasse, die am Abend zur gemütlichen Runde einlädt.

Zimmer:
Sat-TV, WLAN, Föhn und Telefon

Verpflegung:
Frühstück und 3-gängiges Abendessen

Lage:
Das Hotel liegt in Suna, einem kleinen Ortsteil von Verbania mit einigen Geschäften und Bars. Die viel besuchte Flaniermeile im Stadtzentrum mit Schiffsanlegestelle, Cafés, Eisdielen, Restaurants, Boutiquen usw. erreichen wir nach ca. 20 Minuten.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Örtliche Steuern
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6561 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 8 - 20 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 745
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger