• Top-Lage: Vier-Sterne-Hotel direkt in Rivas Altstadt
  • Aussichten ohne Ende: leichte, panoramareiche Wanderungen
Italien/Gardasee: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6528
Teilnehmerzahl
10 – 19 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel

Wanderreise: Zu schön, um wahr zu sein – der Gardasee

Der Gardasee mit seinen steilen Ufern und den bis über 2.000 m hohen Bergen bietet Wanderungen von hohem Schwierigkeitsgrad, aber auch gemütliche Panoramawege mit fantastischen Ausblicken. Gerade der nördliche Teil verwöhnt neben seinen sanften Stränden mit wahren „Balkonwegen” entlang der waldreichen Hänge und der nackten, senkrecht abstürzenden Felswände. Dabei bewegen wir uns nur in Regionen bis ca. 600 m über dem Meeresspiegel, sodass einem genussreichen Wandererlebnis nichts entgegensteht.

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 19 Personen
Karte der Reise 6528

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen am Gardasee28.12.24

Individuelle Anreise und gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Riva del Garda und Umgebung29.12.24

Unsere erste Rundwanderung führt uns in das Umland der schönen Stadt (GZ: 4 1/2 Std., +/- 250 m).

3. Tag: Zur freien Verfügung30.12.24

Wir genießen am Abend gemeinsam ein Galadinner mit Live-Musik, lassen das alte Jahr ausklingen und begrüßen feierlich das Neue.

4. Tag: Monte Brione (376 m)31.12.24

Das Massiv zwischen Torbole und Riva del Garda ragt östlich beinahe senkrecht in den Himmel und ist westlich auf sanftem Hügel leicht zugänglich – was für eine beeindruckende Aussicht (GZ: 4 1/2 Std.,+/- 370 m).

5. Tag: Atemberaubende Via Ponale01.01.25

Unsere Wanderung startet am Ledro-See und führt uns auf einem einfachen Weg durch das Ponale-Tal zurück zum Hotel (GZ: 4 Std., + 50 m, - 630 m).

6. Tag: Sentiero della Pace02.01.25
7. Tag: Lago di Tenno03.01.25

Heute wandern wir zwischen alpiner Berglandschaft und mediterraner Vegetation (GZ: 4 Std., + 50 m, - 650 m).

8. Tag: Individuelle Abreise04.01.25

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Hotel Portici
Riva del Garda

Hotel:
Das Vier-Sterne-Hotel Portici verfügt über einen Wellness-Bereich mit einer kleinen Sauna, Fitnessraum und Whirlpool (gegen Gebühr).

Zimmer:
Die 55 Zimmer im modernen Stil verfügen über Telefon, Radio, Sat-TV, WLAN, Zentralheizung und Föhn. Weitere Annehmlichkeiten des Hauses: Klimaanlage, Minibar und Safe.

Verpflegung:
Halbpension, bestehend aus Frühstück und Vier-Gang-Abendmenü zur Wahl.

Lage:
Das Hotel liegt direkt in Riva del Garda in der viel besuchten autofreien Altstadt, wenige Meter vom bekannten Uhrturm und dem Hafen entfernt. Viele Lokale, kleine Geschäfte, Cafés und Terrassen laden zum Bummeln und Erholen ein. Der nächste Strand ist in etwa 10 Minuten zu erreichen.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension: Frühstück und 4-Gänge-Menü am Abend
  • Silvesterabend mit Galadinner, Live-Musik und traditionellem Linsenessen im Hotel
  • Kurtaxe
  • Programm wie beschrieben
  • Wandertransfers
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6528

Teilnehmerzahl: 10 – 19 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

28.12.24 – 04.01.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger