Die schönsten Aussichtsgipfel von Ledro- und Gardasee

Karte der Reise 65272
  • Oberitalienische Seen: Wanderreise (geführt)
  • Aussichtsreich und anspruchsvoll: ausgesuchte Gipfeltouren am nördlichen Gardasee
  • Stille Berge im Hinterland und die Klassiker Monte Altissimo und Monte Stivo

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad

ab € 950

Reise buchen
2020:

Verträumt, idyllisch und still: Der Ledrosee und seine Berge sind für ihre einsamen Wanderpfade bekannt. Kein Wunder, denn der Gardasee-Trubel ist weit genug entfernt und nur wenige Mountainbiker haben die Ledro-Pässe als Ziel. Die meisten Berge haben wir daher für uns alleine. Diese erfordern ein gewisses Maß an Kondition. Gleichzeitig belohnen sie uns mit einem ruhigen Bergerlebnis und schönsten Panoramen. Letztere erwarten uns auch auf den klassischen, häufiger besuchten Aussichtsgipfeln des Gardasees: Monte Altissimo und Monte Stivo.

Gäste-Stimmen

Mit Peter Cremer hatten wir einen besonders umsichtigen Wanderführer, der uns stets mit positiven Anmerkungen motivierte. Bei ihm gibt es den Begriff steile Aufstiege nicht, bestenfalls knackige Aufstiege.
Bärbel G., Crottendorf

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 30.05.20: Individuelle Anreise nach Pieve
2. Tag, 31.05.20: Zwischen Seen und Bergen

Von der Alm (Malga) Cita wandern wir durch lauschigen Wald hinauf zur Lichtung am Passo Pra della Rosa. Hier genießen wir großartige Ausblicke auf das Monte Baldo Massiv, den Ledrosee und auf unsere Gipfel der nächsten Tage. Der Rückweg führt erst durch Wald, später durch ein Tal bis zur Attraktion des Ledrosees, den bronzezeitlichen Pfahlbauten am südlichen Ufer (GZ: 6 Std., + 800 m, - 1.000 m).

3. Tag, 01.06.20: Einsam und schön

Im Val di Dromaè schultern wir die Rucksäcke und steigen teils steil auf zur Malga Dromaè, um zum Gipfel des Cima d´Oro zu gelangen: ein langer Graskamm, der herrliche Ausblicke zum Garda-, Tenno- und Ledrosee bietet. Vorbei an Schutzgräben des Ersten Weltkriegs steigen wir nach Mezzolago ab (GZ: 5 Std., +/- 1.000 m).

4. Tag, 02.06.20: Die Panorama-Kammtour

Wenig begangen, aber mit einer grandiosen Aussicht: An schönen Tagen sieht man vom Gipfel die Brenta-Dolomiten, die Adamello-Gruppe und natürlich auch den Gardasee. Die Wanderung selbst ist ein Erlebnis: Sie schlängelt sich an dem langen Kamm Cresta di Concei entlang und gewährt atemberaubende Fernblicke zu allen Seiten (GZ: 6 1/2 Std., + 650 m, - 1.350 m).

5. Tag, 03.06.20: Ein freier Tag zur Entspannung ...

oder Zeit für eine Bergtour am Monte Baldo (fakultativ).

6. Tag, 04.06.20: Der Klassiker

Oberhalb von Nago-Torbole starten wir heute. Bald lassen wir den Wald hinter uns und queren einen langen Hang hinauf, bis wir die Marchetti-Hütte erreichen. Von dort ist es nur noch ein Steinwurf bis zum Gipfel. Wir genießen ein Rundpanorama mit Gardasee, Monte-Baldo-Bergen und der Adamello-Presanella-Gruppe, einfach herrlich. Der Abstieg erfolgt auf demselben Weg (GZ: 4 1/2 Std., +/- 900 m). Auf der Rückfahrt stoppen wir in Riva.

7. Tag, 05.06.20: Der Ledro-Aussichtsberg

Steil, aber was für eine Tour! Direkt vom Hotel aus machen wir uns auf den Weg. 1.100 Meter sind zu erklimmen, mit jedem einzelnen wird die Aussicht besser. Wir wandern vorbei an der San-Martino-Kapelle, danach über sonnige Wiesen und bald ist das Gipfelkreuz auf 1.731 m Höhe erreicht: Berg heil! Anschließend Abstieg ins Tal (GZ: 6 Std., +/- 1.100 m).

8. Tag, 06.06.20: Der Garda-Traumblick

Keine Frage, das Panorama vom Monte Altissimo gehört zu den schönsten der Garda-Berge. Wir besteigen den Berg auf einem wenig begangenen Weg, über die Malga Zures. Hier können wir einkehren und den köstlichen Ziegenkäse probieren. Eine Weile später stehen wir oben auf dem Gipfel und der Ausblick raubt uns einfach den Atem. Nach der Einkehr in der Gipfelhütte, Abstieg ins Tal und Rücktransfer (GZ: 6 Std., + 900 m, - 1.400 m).

9. Tag, 07.06.20: Auf Ziegenpfaden hoch über dem Gardasee

Pregasina ist der Start für unsere heutige Bergtour zur Cima della Nara (1.376 m). Der Pfad führt zunächst zum Pass Bocca da Lè. Der Fernblick über den Gardasee ist wieder großartig! Dann wird es steiler und steiniger. Ein echter Ziegenpfad, der an einem aussichtsreichen Gipfelgrat entlang verläuft, ein großartiges Bergerlebnis. Nach einer entspannten Rast steigen wir ab ins Tal (GZ: 5 - 6 Std., +/- 830 m).

10. Tag, 08.06.20: Individuelle Abreise

Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 6 und 9 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 1.100 m im Aufstieg und bis zu 1.400 m im Abstieg. Die reine Gehzeit beträgt zwischen 4 1/2 und 8 Stunden. Es gibt an den Tagen 4 und 9 seilgesicherte Passagen und auch steile Abschnitte, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen.

Fragen


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Hotel: Unser einfaches Drei-Sterne-Wanderhotel „Sport“ ist seit seiner Gründung ein Familienunternehmen. Es verfügt über 18 Zimmer, eine Terrasse und ein Restaurant. Dort werden wir mit allerlei Köstlichkeiten der italienischen Küche verwöhnt.
Zimmer: Gepflegte, schlichte Einrichtung mit Holzmöbeln. Sie sind ausgestattet mit Sat-TV, Safe, Föhn, WLAN und überwiegend Balkon.
Verpflegung: Frühstücksbüfett, abends 3-Gänge-Menü oder Büfett
Lage: Es liegt nur 5 Gehminuten vom Ledrosee mit wunderschöner Aussicht auf die Bergwelt. Der Ort Pieve di Ledro (623 Einwohner) liegt am nordwestlichen Ufer des Ledrosees, ca. 17 km vom Gardasee entfernt. Ideal für Ruhesuchende und Wanderer, denn der Ort bildet auch einen Ausgangspunkt für unzählige Wanderungen und Bergtouren in den umgebenden Gebirgszügen. Unser Hotel liegt in einer Nebenstraße ca. 200 m vom historischen Dorfzentrum entfernt.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Wandertransfers
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
30.05.2008.06.20folgt€ 950Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
13.06.2022.06.20Peter Cremer€ 950Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
29.08.2007.09.20folgt€ 1.130Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
12.09.2021.09.20Peter Cremer€ 950Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ € 225
Einzelzimmer-Zuschlag 29.08.:€ € 280
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

  • Eigenanreise

Bahnreise:

  • Bahnfahrt: nach/von Rovereto
  • Hoteltransfer kostenpflichtig zubuchbar
  • Gerne unterbreiten wir dir ab 6 Monate vor Reiseende ein tagesaktuelles Angebot.

Teilnahme am Hoteltransfer:

  • Der gemeinsame Hoteltransfer findet zu den ausgeschriebenen Zeiten laut Reiseinformation statt: 95 €
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben