• Malerische Dörfer & tolle Panoramen
  • Die Sorrentiner Halbinsel mit Traumblick über das Meer
Italien/Kampanien: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6513
Gästezahl
12 - 18 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.498
pro Person

Wanderreise: Amalfis Traumküste

Die Amalfiküste zählt mit ihren steilen, grünen Bergen, den kleinen Felsbuchten und besonders den malerischen Dörfern, die an den Felswänden zu kleben scheinen, zu den schönsten Küstenlandschaften der Welt. Ein Netz uralter, gut erhaltener Treppen- und Maultierwege stellt auch heute noch oft die kürzeste Verbindung zwischen den Dörfern dar. Es bietet atemberaubende Ausblicke auf die Steilküste, die abenteuerlich angelegten Terrassen, die kleinen Dörfer mit ihren historisch oft bedeutsamen Kirchen und Kapellen.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
12 - 18 Personen
Karte der Reise 6513

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise18.09.21

Flug nach Neapel und Transfer nach Positano (ca. 2 Std.).

2. Tag: Von Ravello nach Amalfi19.09.21

Zunächst widmen wir Ravello ausreichend Zeit. Von der Piazza oberhalb führt uns der Weg zur Kirche Sta. Catarina und zum kleinen Ort Minuta. Durch das historisch wichtige Mühlental steigen wir hinunter ins berühmte Amalfi, das der Küste ihren Namen gibt, wo wir bei einem Stadtrundgang den Wandertag ausklingen lassen (GZ: 3 1/2 Std., + 200 m, - 400 m).

3. Tag: Der Pfad der Götter20.09.21

Von Nocelle oberhalb von Positano wandern wir auf dem Sentiero degli Dei („Weg der Götter”), der einmalige Ausblicke auf die Steilküste gewährt; danach geht es bis nach Bomerano. Der Abstieg erfolgt auf alten Maultierwegen und Treppenwegen nach Praiano (GZ: 4 1/2 Std., + 200 m, - 400 m).

4. Tag: Tag zur freien Verfügung21.09.21

Wie wäre ein Ausflug nach Capri (fakultativ)?

5. Tag: Nach Montepertuso22.09.21

Heute brauchen wir keinen Transfer. Von Positano wandern wir teilweise steil auf einem Serpentinenweg zum Forsthaus auf, bis wir einen gut angelegten Hangweg erreichen. Von der herrlich gelegenen Kapelle Santa Maria del Castello wandern wir auf einem uralten Pflasterweg über Montepertuso zurück zum Hotel. Wie immer faszinieren uns auf dieser Tour tolle Ausblicke auf die Sorrentiner Halbinsel und die Amalfiküste (GZ: 4 Std., +/- 470 m).

6. Tag: Freier Tag23.09.21

Wie wäre heute ein Aufstieg zum Krater des Vesuvs oder ein Ausflug nach Pompeji (fakultativ)?

7. Tag: Monte Comune24.09.21

Wir starten von den Colli San Pietro zum Monte Vico Alvano und weiter auf den Monte Comune, dem höchsten Punkt unserer Wanderung. Hier können wir unser Mittagspicknick einnehmen und die 360°-Aussicht auf die Sorrentiner Halbinsel sowie auf den Golf von Neapel und von Salerno genießen. Vom Dorf Santa Maria del Castello steigen wir nach Positano hinab (GZ: 4 ½ Std., + 770 m, - 670 m, 2 Stiefel).

8. Tag: Arrivederci25.09.21

Flughafentransfer nach Neapel und Rückflug.

Wikinger-Tipp

An den zwei freien Tagen können wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Bahn, Fähre) Ausflüge nach Capri, Sorrent, Herculaneum, Pompeji oder Neapel unternehmen oder einfach das Meer in einer der zahlreichen kleinen Badebuchten genießen.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Sehr schöne Ecke Süditaliens mit schönen Wanderungen mit traumhaften Ausblicken. Auch Pompeji und der Vesuv waren eine Reise am freien Tag wert. Eine Ecke, wo man tunlichst nicht mit dem eigenen Auto hinfahren sollte. Hier verlässt man sich besser auf den gut organisierten Transfer.
Thomas Z., Hof
Eine tolle Mischung aus Wanderung und Kultur an der zauberhaften Amalfiküste.
Karin S., Stuttgart
Traumküste … der Name ist zu Recht. Eine wunderbare Reise mit vielen tollen Eindrücken.
Astrid H., Düsseldorf

So wohnst du

Hotel Royal
Positano

Hotel:
Das 4*-Hotel Royal liegt oberhalb des wohl schönsten Ortes an der Amalfiküste, Positano. Es besticht durch seine Panoramalage mit herrlichem Blick auf die Stadt und das Mittelmeer. Es verfügt über 77 Zimmer, Sonnenterrasse, kleinen Wellnessbereich, Außenpool, einen großen Garten, Tennis- und Fußballplatz, Pianobar, Poolbar und Restaurant.

Zimmer:
Hell und schlicht eingerichtete Zimmer mit Föhn, Sat-TV, Minibar, Safe und Klimaanlage. Alle uns zur Verfügung stehende Zimmer haben einen Balkon mit Gartenblick.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen (4-Gänge-Menü) im Hotel. An zwei Abenden essen wir in einem auswärtigen Restaurant.

Lage:
Positano (3.942 Einwohner) ist aufgrund seiner Lage der wohl bekannteste Ort an der Amalfiküste. Er schmiegt sich an die steilen Küstenklippen der Amalfiküste und bietet spektakuläre Ausblicke auf das Mittelmeer. Unser Hotel liegt etwas oberhalb des Ortskernes, der nach ca. 10 Gehminuten erreichbar ist.

Transfer:
2 Stunden vom Flughafen Neapel

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Alitalia, Eurowings, Lufthansa oder Swiss International Airlines in der Economyclass nach Neapel und zurück
  • Transfers in Italien
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (an 5 Abenden im Hotel, an 2 Abenden im auswärtigen Restaurant)
  • Kurtaxe
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6513 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 12 - 18 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.498
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,54 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger