• Malerischer Ort Bonassola
  • Bilderbuchlandschaft mit Steilküsten
Italien/Ligurien: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
65121
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.278
pro Person

Wanderreise: Die fünf bunten Dörfer der Cinque Terre

Cinque Terre – das sind 15 km Steilküste, darin eingebettet fünf kleine Fischerdörfchen mit verwinkelten Gassen, auf Felsvorsprüngen gelegen und durch Panoramapfade verbunden. Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore sind wahre Perlen an den ligurischen Steilhängen und Felsen. Uralte Pfade führen uns durch eine mediterrane, oft überraschend grüne Landschaft mit wilden Kräutern, Blumen, Weinbergen, Zitronenbäumen und fantastischen Ausblicken auf das türkisblaue Meer. Eine Intensivwoche zum Schwärmen!

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Karte der Reise 65121

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise30.04.22

Ankunft in Genua, Fahrt per Bus (1 1/2 Std.) nach Bonassola.

2. Tag: Einstieg ab Bonassola01.05.22

Unsere erste Wanderung beginnt direkt in Bonassola. Wir genießen das milde Meeresklima und gehen gemütlich entlang der Bucht zur Landspitze mit der kleinen Kapelle der Madonnina. Von dort geht es weiter über den höchsten Punkt der Halbinsel, den Berg Monte Pastorelli (175 m). Auf einem ehemaligen Maultierweg zwischen Pinienbäumen erreichen wir das kleine Bauerndorf Montaretto. Der Abstieg zurück nach Bonassola führt uns durch Steineichenwälder und duftende Macchia (GZ: 3 Std., +/- 290 m).

3. Tag: Von Corniglia nach Manarola02.05.22

Heute besichtigen wir zwei der Cinque-Terre-Dörfer. Wir wandern vom höchstgelegenen Dorf der Cinque Terre, Corniglia über Case Pianca und Volastra nach Manarola. Das Panorama zeigt uns die steile Terrassierung des Küstenlandstrichs. Der Treppenweg nach Manarola ist etwas länger (GZ: 2 1/2 Stunden, + 300 m, - 400 m).

4. Tag: Framura – Bonassola03.05.22

Die überraschend grüne Landschaft im Parco Naturale di Framura, die an das tiefblaue Meer grenzt, macht dem Namen des Teilabschnittes, des Verde-Azzurro-Weges, alle Ehre. Wir kommen an Steineichenwäldern, Macchia und an steilabfallenden Felsen vorbei. Ruhe und eine ganz eigene Farbigkeit machen den Reiz dieser Wanderung aus (GZ: 2 - 3 Std., +/- 170 m).

5. Tag: Rundwanderung Sestri04.05.22

Traumhafte, asphaltlose Wegen führen uns über die Landspitze Punta Manara. Die Wanderung ermöglicht herrliche Blicke auf den Golf von Genua sowie die einmaligen Felsformationen an der Küste (GZ: 2 1/2 Std., +/- 250 m). Zurück in Sestri Levante bleibt noch ausreichend Zeit zum Baden in der Baia del Silenzio oder Baia delle Favole oder wir nutzen die Zeit zum Bummeln in den kleinen Gassen des Städtchens.

6. Tag: Freier Tag05.05.22

Lust auf einen Ausflug per Bahn oder Schiff auf eigene Faust? Riomaggiore wäre eine Idee!

7. Tag: Monterosso – Vernazza06.05.22

Von der größten Ortschaft der Cinque Terre geht es aufwärts durch Weinberge auf eine Höhe, die uns mit herrlichen Ausblicken über die mediterrane Landschaft belohnt. Dann gehen wir bergab zu unserem Ziel, dem malerischen Dorf Vernazza. Durch seine Lage auf einer kleinen Halbinsel und die antiken Burgtürme ist der kleine Ort ein Symbol für die faszinierende Schönheit der Cinque Terre (GZ: 2 Std., +/- 200 m).

8. Tag: Rückreise07.05.22

Rückfahrt per Bus nach Genua und Rückflug.

Programm

Auf insgesamt 5 teils treppenreichen Wanderungen erkunden wir die Schönheiten an einer der malerischsten Steilküsten Italiens zwischen Sestri Levante und den Cinque Terre. Am freien Tag können wir per Bahn oder Schiff Ausflüge nach Portofino, Genua, Riomaggiore oder La Spezia oder auch eine weitere Wanderung unternehmen.

Wikinger-Tipp

Eine Woche ist dir zur kurz? Dann verlängere deinen Urlaub doch einfach im familiären Hotel Lungomare!

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Hotel Lungomare
Bonassola

Hotel:
Wir wohnen im familiären Drei-Sterne-Hotel Lungomare mit 29 Zimmern. Das Hotel verfügt über einen Garten und ein Restaurant sowie über kostenloses WLAN im ganzen Haus.

Zimmer:
Die Zimmer verfügen über Klimaanlage und Telefon sowie zur Straße teilweise über Balkon oder Terrasse.

Verpflegung:
Ausgiebiges Frühstück und Abendmenü.

Lage:
Das Hotel liegt 50 m vom Strand im verkehrsberuhigten Zentrum von Bonassola, in dem sich kleine Geschäfte, Restaurants und Kneipen befinden. Bonassola ist ein guter Ausgangspunkt für unser Wanderprogramm, da sich in unmittelbarer Nähe schöne Wanderungen durchführen lassen, alle Cinque-Terre-Dörfer in kurzer Zeit mit der Bahn erreichbar sind und es einen großen Kiesstrand zum Entspannen gibt.

Transfer:
ca. 1 1/2 Stunden vom Flughafen Genua

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Genua und zurück
  • Transfers in Italien inkl. Bus- und Bahntransfers
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Wegezoll
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 65121 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.278
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,31 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger