• Nordlichtern auf der Spur
  • Entlang der Südküste bis zur Gletscherlagune
Island: Winterurlaub (individuell)
Reisenummer
7184
Gästezahl
ab 2 Personen
Dauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
ab € 929
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen
  Reise buchen

Winterreise: Winter im Land aus Feuer und Eis

Heiße Flüsse in Hveragerdi und blaue Eisberge in der Gletscherlagune Jökulsárlón. Im Winter setzt Schnee in den Lavafeldern Akzente von magischer Schönheit. Abends wird der tiefschwarze Himmel plötzlich von flackernden und tanzenden Nordlichtern durchzogen. Auf dieser Reise entlang der Südküste erlebst du phänomenale Naturereignisse: die wohl schönsten Wasserfälle Gullfoss, Seljalandsfoss und Skógafoss. Natürlich besuchst du auch die heiße Springquelle Geysir und den historisch wichtigsten Ort Islands Thingvellir. Erlebe Island – das Land der Kontraste!

Stiefelkategorie 1
Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
ab 2 Personen
Karte der Reise 7184

Das erlebst du

1. Tag: Willkommen in Island (ca. 55 km)

Ankunft am Flughafen von Keflavik und Übernahme des Mietwagens. Anschießend Weiterfahrt nach Reykjavik (1 Ü).

2. Tag: Entlang der Südküste (ca. 250 km)

Am heutigen Tag lernst du die Highlights des Südens kennen: Der Seljalandsfoss ist wohl einer der beeindruckendsten Wasserfälle Islands, da man hinter den Wassersturz gehen kann und durch den Wasserschleier die dahinterliegende Winterlandschaft erblicken kann – ein tolles Fotomotiv für jeden (Hobby-)Fotografen. Der nächstgelegene Wasserfall Skógafoss mit einer Fallhöhe von 63 m bietet ebenfalls ein spektakuläres Bild für jeden Besucher. Am Fuße des Wasserfalls lädt ein kleines aber sehr interessantes Heimatmuseum zum Besuch ein. Weiter südlich erwarten dich die schwarze Lavastrände und das berühmte Kap Dyrhólaey mit seinem Torbogen im Wasser. Über Vik, die südlichste Spitze des Landes, gelangst du zu deinem Ziel im Gebiet Kirkjubæjarklaustur (1 ÜN).

3. Tag: Gletscherlagune Jökulsárlón (ca. 200 km)

An den Gletscherzungen des Vatnajökulls, des größten Gletschers Europas, vorbei gelangst du zur berühmten Gletscherlagune Jökulsárlón. Hier wurden schon actionreiche Szenen zweier James Bond Filmproduktionen gedreht. BDu bestaunst während einer Bootsfahrt (fakultativ) die türkis glitzernden, schwimmenden Eisberge der Gletscherlagune. Bei einer guten Vorhersage für Nordlichter solltest du am Abend zur Jagd auf das Naturphänomen zurück zur Gletscherlagune kommen – was für eine Kulisse! Vergiss dein Stativ nicht… 2 Ü im Gebiet Skaftafell/Höfn.

4. Tag: Wandertag im Skaftafell-Nationalpark (ca. 200 km)

Du erlebst den wohl schönsten Nationalpark Islands. Es bieten sich dir vielseitige Möglichkeiten für Spaziergänge und Wanderungen. Vom kurzen Spaziergang zum Svartifoss bis hin zu mehrstündigen Wanderungen (je nach Witterung) sind der Wanderlust keine Grenzen gesetzt – ganz nach deinem Gusto!

5. Tag: Zurück Richtung Westen (ca. 350 km)

Heute geht es zurück Richtung Westen: Nochmals fährst du an den Highlights der Südküste entlang. Je nach Witterungsbedingungen und Fährzeiten bietet sich heute die Möglichkeit, die vorgelagerte Inselgruppe, die Westmännerinseln, zu besuchen (fakultativ). Mit der Fähre gelangst du nach Heimaey, wo eine ca. 3½-stündige Wanderung zu den Kratern des Vulkanausbruchs von 1973 einen guten Überblick über das Eiland ermöglicht. Anschließend Rückfahrt zum Festland und Weiterfahrt zum nächsten Übernachtungsort. 2 Ü im Gebiet Sellfoss/Hengill.

6. Tag: Wanderparadies Hengill (ca. 50 km)

Es blubbert und dampft – auch im Winter! Dieser Wandertag im Geothermal-Gebiet Hengill wird dich begeistern: Verschiedenste Wanderungen unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade stehen dir dort zur Verfügung. Wir empfehlen eine Tageswanderung rund um Hveragerdi – hier gibt es eine große Anzahl interessanter heißer Quellen, Schlammbäder, heiße Wasser- und Dampfquellen und Geysire (GZ: 3 - 5 Std.). Du kannst auch bei eisigen Minusgraden ein Bad in den heißen Quellen nehmen – ein einmaliges Erlebnis!

7. Tag: Der Goldene Kreis (ca. 180 km)

Ein Muss für jeden Island-Reisenden: der mächtige Wasserfall Gullfoss bietet gerade in den Wintermonaten mit seinen teilweise gefrorenen Uferbereichen ein spektakuläres Bild. Auch der Geysir namens Strokkur scheut die kalten Temperaturen der Wintermonate nicht und sprüht in regelmäßigen Abständen seine beeindruckende Fontäne in die Luft. Im Thingvellir-Nationalpark wanderst du durch die Allmännerschlucht und besuchst die geschichtsträchtige Thingstätte der Isländer. Abschließend empfiehlt sich ein herrlich warmes Bad unter freiem Himmel im geothermischen Dampfbad „Fontana“ am Laugarvatn (Eintritt nicht inkludiert). Anschließend Weiterfahrt nach Reykjavik ( 1 Ü).

8. Tag: Abreise (ca. 55 km)

Je nach Rückflugzeit hast du noch die Gelegenheit für einen Bummel durch Islands Hauptstadt, für die Erkundung der Reykjanes-Halbinsel oder du gönnst dir auf dem Weg zum Flughafen ein entspannendes Bad in der berühmten Blauen Lagune (Vorausbuchung erforderlich).

Gut zu wissen

Die aktuelle Wetter- und Nordlichter-Prognose ist immer abrufbar über den meteorologischen Dienst: www.vedur.is

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Leistungen, Termine und Preise

  • Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen Keflavik inkl. aller gefahrenen km für 7 Miettage
  • Vollkaskoversicherung (Details zur Selbstbeteiligung findest du auf wikinger.de)
  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC gemäß Reiseverlauf
  • 7 x Frühstück
  • Digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • An- und Abreise, Abendessen, Benzin.
8-tägige Winterreise

Reise-Nr: 7184 Katalogseite ansehen

Gästezahl: ab 2 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 929
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen | Hinweise
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,97 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger