• Vom Golden Circle in die Thorsmörk
  • Tagesausflug zu den Westmänner-Inseln
  • Kein Kofferpacken: nur eine Unterkunft
Island: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5144
Teilnehmerzahl
14 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.445
pro Person

Wanderreise: Zauber der Südküste

Atemberaubende Natur und isländisches Landleben – du möchtest für eine Woche die Faszination Islands spüren? Komm mit auf eine Reise zu den schönsten Orten der Südküste. Unser isländischer Gastgeber Viðir beherbergt uns in Hellishólar – einer kleinen Gemeinde nahe vieler Naturwunder – und gibt uns einen Einblick in die landestypische Gastfreundschaft. Lass dich von dem Zauber der kleinen nordischen Insel infizieren und erlebe Naturgewalten wie explosive Geysire und mächtige Gletscher. Aber Vorsicht: Diese Insel birgt Suchtgefahr!

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
14 - 20 Personen
Karte der Reise 5144

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Velkómin til Íslands26.05.22

Ankunft am Flughafen in Keflavik und direkter Transfer nach Hellishólar (FZ: ca. 2,5 Std.).

2. Tag: Golden Circle27.05.22

Eines darf während einer Reise nach Island nicht fehlen: der explosive Geysir Strokkur, der riesige Wasserfall Gullfoss und das historische Thingvellir vereint im Golden Circle. Drei der bemerkenswertesten Orte der Insel auf einer einzigen Rundtour ganz nah beieinander. Wir lassen uns von der Symbiose aus Natur und Kultur beeindrucken. In Thingvellir unternehmen wir eine erste Wanderung (GZ: 1 1/2 Std., kaum Höhenunterschiede).

3. Tag: Wasserfälle und Küstenwelten28.05.22

Entlang der Südküste erwarten uns Highlights satt. Den Wasserfall Seljalandsfoss können wir sprichwörtlich hintergehen. Am nicht weniger eindrucksvollen Wasserfall Skógafoss unternehmen wir eine kurze Wanderung auf dem Fimmvörðuháls-Pfad (GZ: 1 1/2 Std., +/- 50 m). Im verträumten Fischerdorf Vík an der Südspitze Islands erkunden wir den schwarzen Lavastrand von Reynisdrangar. Auf dem Rückweg erleben wir die imposante Eis-Zunge des Gletschers Sólheimajökull.

4. Tag: Westmänner-Inseln29.05.22

Eine kurze Fahrt mit der Fähre bringt uns auf die Westmänner-Inseln vor die Südküste Islands. Große Vogelschwärme und eine beeindruckende Vulkanlandschaft erwarten uns. Die Westmänner-Inseln gelten nicht bloß historisch als hochinteressanter und bewegender Ort – auch die explosive Art des Vulkans Eldfell beeindruckt (GZ: 2 1/2 Std., +/- 200 m).

5. Tag: Die Hauptstadt ruft30.05.22

Bunte Künstlerviertel, gelebter Individualismus, charmantes Hafenstadt-Feeling: Das ist Reykjavík! Im Rahmen eines Stadtrundgangs erkunden wir die interessanten und geheimen Besonderheiten der Hauptstadt. In dem einen oder anderen Lädchen, zum Beispiel in der bekannten Einkaufsstraße Laugavegur, findet sich sicherlich auch ein hübsches Mitbringsel für Zuhause. Fakultativ kann am Nachmittag eine Walbeobachtungsfahrt unternommen werden.

6. Tag: Aussicht vom Þríhyrningur31.05.22

Unser Wanderziel können wir von unserer Unterkunft aus bereits sehen: der dreispitzige Berg Þríhyrningur. Das zunächst idyllisch-grüne Farmland verwandelt sich bald in typisch südisländisches, steiniges Gelände. Von dem Gipfel des Berges aus haben wir einen wunderbaren Blick über die fruchtbare Südküste (GZ: 3 Std., +/- 550 m).

7. Tag: Im Garten Thors01.06.22

Unser Weg führt uns weiter ins Landesinnere in die Gletscheroase Thorsmörk. Ein grünes Wanderparadies, umrahmt von drei Gletschern, erwartet uns. Ein wahres Naturwunder, das uns das Gefühl gibt, als seien wir plötzlich in Tolkiens Auenland gelandet. Wir umwandern das Bergmassiv des Tindfjöll mit Ausblick auf die Gletscherzungen des Myrdalsjökull (GZ: 4 Std., +/- 300 m).

8. Tag: Bless, bless Ísland02.06.22

Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Zauber der Südküste ist einfach faszinierend! Man bekommt einen guten Eindruck von Island – ich war begeistert und es macht Lust auf mehr.
Sarah M., Wikinger-Gast
Die gute Organisation der Reise und die faszinierende Landschaft, sorgten von der ersten Stunde an für eine entspannte Urlaubsstimmung.
Lydia K., Wikinger-Gast

So wohnst du

Hellishólar
Hvolsvöllur

Hotel:
Die Ferienanlage Hellishólar bietet neben einem Hotel auch verschiedene Sommerhäuser, einen Zeltplatz, einen Golfplatz und mehrere Freizeitangebote in idyllischer Lage inmitten von isländischem Farmland. Das Hotel bietet ein eigenes Restaurant mit Bar, eine Terrasse zum Entspannen und kostenfreies WLAN.

Zimmer:
Die modern eingerichteten Doppel- und Einzelzimmer des Hotels Eyjafjallajökull sind funktionell mit einem Fernseher, einem Tisch und einem eigenem Badezimmer ausgestattet.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen nehmen wir im hoteleigenen Restaurant ein.

Lage:
Nur etwa 1 1/2 Stunden Fahrtzeit von Reykjavik entfernt liegt unsere Hotelanlage Hellishólar nahe der Südküste Islands. Eingerahmt von Naturwundern wie dem berühmten Seljalandsfoss, der Thorsmörk und nicht weit entfernt vom berühmten Golden Circle liegt Hellishólar in perfekter Lage, um in einer Woche die Highlights der Südküste Islands zu entdecken.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Keflavik und zurück
  • Transfers in Island
  • Wandertransfer lt. Programm im Reisebus
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Fährüberfahrt auf die Westmänner-Inseln
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5144 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 14 - 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 2.445
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,03 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger