• Einsame Westfjorde: das ursprüngliche Island erleben
  • Besuch beim magischen Snaefells-Gletscher
  • Flexibel gestaltbarer Reiseverlauf
Island: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5141
Teilnehmerzahl
10 - 14 Personen
Reisedauer
15 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.495
pro Person

Wanderreise: Islands Westfjorde: eine literarische Wanderreise

Die einsamen Westfjorde – wir werden uns fast ausschließlich in dieser magischen Landschaft aufhalten, dort, wo der Tourismus noch wenig Einzug gehalten hat, wo es einsame Buchten und Strände gibt, spektakuläre Vogelfelsen, verlassene Hot Pots und melancholische Ortschaften, in denen früher der Fischfang florierte. Andreas Elend führt uns in die goldene Landnahme- und literarische Blütezeit der Wikinger und macht die berühmten Sagas lebendig. Von den Wikingern spannt er den Bogen in die Zeit vor gerade mal 100 Jahren, als die Menschen in den Westfjorden noch in kleinen Ruderbooten auf den offenen Atlantik hinausruderten, um entweder ihre Lebensexistenz aus dem Meer hochzuholen oder ihr Leben dort zu lassen. Und vielleicht gelingt es auf diese Weise zu spüren, was es heißt, ein Isländer zu sein. Denn nichts prägte die Mentalität der Isländer so sehr wie die Wikingerzeit, der Fischfang und die einzigartige Natur. Kein anderer Ort als die Westfjorde eignet sich besser dafür.

Reisedauer
15 Tage
Teilnehmerzahl
10 - 14 Personen
Wandern & mehr
Karte der Reise 5141

Das erlebst du

Programm

Es gibt keine festgelegte tägliche Reiseroute, aber wir befolgen eine alte isländische Regel: Verweile dort, wo es schön ist. Das Wetter und die Stimmung der Gruppe bestimmen die Tagesetappe. Die Reiseleitung stellt Ihnen zu Beginn die grobe Routenplanung vor, die Details werden in der Gruppe besprochen – jeder kann sich einbringen. Natürlich dürfen die Highlights der Westfjorde nicht fehlen. So machen wir selbstverständlich Station am größten Papageitaucherfelsen Látrabjarg, bewundern den herrlichen Wasserfall Dynjandifoss und lassen uns von der magischen Atmosphäre der Halbinsel Hornstrandir verzaubern, sofern es das Wetter zulässt. Wenn uns danach ist, entdecken wir die entlegensten und gleichsam mythischsten Ecken der Westfjorde, begreifen in einem warmen Hot Pot liegend, warum es die Isländer so lange auf der Insel ausgehalten haben, oder genießen an einem Strand einfach nur den Frieden und die Abgeschiedenheit dieser einzigartigen Küste Islands. Auf dem Weg in die Westfjorde werden wir aber auch nicht versäumen, den fantastischen Hraunfossar und der Halbinsel Snaefellsnes einen Besuch abzustatten. Ein besonderes Schmankerl ist der Besuch der sagenumwobenen Insel Flatey im Breidarfjördur – ein außergewöhnliches Kleinod.

Wanderbeispiele
Hesteyri

Kaum ein Ort auf Island ist magischer als die verlassene Siedlung Hesteyri auf der Halbinsel Hornstrandir. Hier sagen sich Polarfuchs und Wanderer noch gute Nacht. Wir wandern durch blumenreiche Wiesen und Heiden entlang des Fjordes, berauschen uns an der Aussicht auf die Fjorde und das Nordmeer und besuchen die Ruinen einer alten Walfangstation (GZ: 4 Std., +/- 250 m).

Papageitaucher am Látrabjarg

Wir wandern zunächst durch die mystische Hochheide zu der bis zu 440 m hohen Steilküste und an ihr entlang zu den Papageitaucherfelsen (GZ: 4 Std., + 150 m, -200 m).

Alpen der Westfjorde: Kaldbakur

Der höchste Berg der Westfjorde, der Kaldbakur mit 998 m, ist mit guter Trittsicherheit gut zu besteigen. Durch ein herrliches Wiesental erreichen wir seine Flanke und haben vom Gipfel aus eine atemberaubende Aussicht auf die Westfjorde (GZ: 5 Std., +/- 930 m).

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Infos zum Insider-Reiseleiter

„Es heißt, man erschließe sich eine Landschaft vor allem durch das Wandern. Analog ist es mit der Kultur, die sich über die Literatur entschlüsseln lässt. Diesen Versuch wollen wir wagen, indem wir unterhaltsam in die Wikinger-Sagas eintauchen und diverse Szenen aus den Büchern heutiger Autoren aufleben lassen – passend zu Landschaft und Ort. Auf zahlreichen einfachen Wanderungen erleben wir die Einsamkeit und Wildheit der Natur intensiv.“

Insider Andreas Elend

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Wir übernachten 13 x in 2-Personen-Doppeldachzelten, die wir selber aufbauen. Wir haben keine festgelegten und organisierten Zeltcamps. Die Zelte, die Kochausrüstung und das Küchenzelt werden uns gestellt. Wir übernachten auf Campingplätzen mit guten sanitären Anlagen. Möglicherweise wird auch mal ein einfacherer Zeltplatz dabei sein.
Wir kaufen gemeinsam in Reykjavik die Grundlebensmittel ein, der Rest wird unterwegs zugekauft. Alles wird frisch zubereitet. Grundsätzlich beteiligen sich alle Teilnehmer am Campauf- und -abbau sowie bei der Zubereitung der Mahlzeiten, Geschirrspülen etc. Schlafsack, Isomatte und Essgeschirr sind bitte mitzubringen. Ein hoher Grad an Gemeinschaftssinn wird vorausgesetzt.
Folgende Leistungen für die selbst zubereiteten Mahlzeiten sind im Reisepreis bereits enthalten:13 x selbst zubereitetes Frühstück, 13 x selbst zubereitete Lunchpakete und 11 x selbst zubereitete, einfache warme Abendmahlzeit.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Icelandair, Lufthansa oder Scandinavian Airlines in der Economyclass nach Keflavik und zurück
  • Transfers in Island im Kleinbus, ausgenommen die fakultative Fährfahrt nach Hesteyri auf der Hornstrandir-Halbinsel (da wetterabhängig, Preis ca. 180 €)
  • 13 Übernachtungen in 2-Personen-Doppeldachzelten
  • 13 x selbst zubereitetes Frühstück, 13 x Lunchpaket (das man sich selbst vom Frühstück zubereitet) und 11 x Abendessen als einfache, selbst zubereitete warme Hauptmahlzeit
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Andreas Elend (gleichzeitig Fahrer)
15-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5141

Teilnehmerzahl: 10 - 14 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 2.495
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,97 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger