• Island komplett in 10 Tagen!
  • Wandern wie auf einem anderen Stern: Kerlingarfjöll & Skaftafell
  • Hochland & Küstenregion, Gletscher & Vulkane
Island: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5109
Gästezahl
14 - 18 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.345
pro Person

Wanderreise: Island – rund um die Insel

Island – das Land aus Feuer und Eis, in dem die Elemente miteinander spielen und sich verbinden. Das Land faszinierender Naturwunder mit Wasserfällen, dampfenden Geysiren, blubbernden Schlammtöpfen, atemberaubender Vulkan- und Gletscherwelten. Diese einzigartige Natur der größten Vulkaninsel der Welt erkunden wir und umrunden dabei die Insel. Zu unseren absoluten Höhepunkten zählen der Abstecher auf die Kjölur-Piste ins Hochland, aber auch der Skaftafell-Nationalpark, der wohl schönste Nationalpark Islands. Hinein ins Abenteuer Island!

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
10 Tage
Gästezahl
14 - 18 Personen
Karte der Reise 5109

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Fluganreise30.06.22

Transfer zum Camp in Reykjavik (1 Ü).

2. Tag: Highlights satt01.07.22

Highlight satt: Im Thingvellir-Nationalpark führt uns der Weg durch die bekannte Allmännerschlucht zum Öxara-Wasserfall. Wir staunen über die Kraft des Geysirs Strokkur und sehen den Wasserfall Gullfoss. Danach beginnt unser "Abenteuer Hochland" auf der Kjölur-Piste in Richtung Norden ins Kerlingarfjöll (2 Ü).

3. Tag: Im Kerlingarfjöll02.07.22

Einen ganzen Tag nehmen wir uns Zeit für das Kerlingarfjöll, eines der markantesten Gebirge Islands, mit bunten Rhyolith-Bergspitzen, kleinen Hanggletschern und großen Geothermalgebieten. Auf unserer Wanderung mit Bademöglichkeit im natürlichen Hot Pot erkunden wir diesen einzigartigen Ort (GZ: 4 - 5 Std., +/- 350 m).

4. Tag: Fahrtag gen Norden03.07.22

Über das Hochlandzentrum Hveravellir (kurze Wanderung) folgen wir weiter der Kjölur-Hochlandpiste, bevor wir der Ringstraße folgend zum Mývatn gelangen (2 Ü).

5. Tag: Rund um den Mývatn04.07.22

Wir erkunden das vielfältige Mývatn-Gebiet. Wir wandern durch die Lavaburgen von Dimmuborgir und genießen bei einer einzigartigen Gratwanderung auf dem Vulkankegel des Hverfjall die Aussicht über die weite Landschaft (GZ: ca. 3 Stunden). Im Anschluss besichtigen wir die rauchenden Solfataren von Namaskard.

6. Tag: Hengifoss05.07.22

Durch fast unwirkliche Landschaft fahren wir Richtung Osten. Nachmittags unternehmen wir eine kleine Wanderung zum Hengifoss, dem „hängenden Wasserfall“, bevor wir Djúpivogur erreichen (1 Ü).

7. Tag: Eisberge am Jökulsárlón06.07.22

Entlang der Küste fahren wir zur Gletscherlagune Jökulsárlón, erleben ein einmaliges Naturschauspiel und erreichen unser Camp an der Südostküste (2 Ü).

8. Tag: Skaftafell-Nationalpark07.07.22

Heute nehmen wir uns den ganzen Tag Zeit um die Schönheit des Nationalparks zu erkunden. Am Fuße des Gletschers Vatnajökull unternehmen wir eine ca. 3-stündige Wanderung. Ein tolles Fotomotiv bildet der Wasserfall Svartifoss mit seinen Basaltsäulen.

9. Tag: Islands Süden und Reykjavik08.07.22

Auf der Ringstraße Nr. 1 geht es entlang der von schwarzen Sandstränden gesäumten Südküste. Über Vík fahren wir zum berühmten Felsentor am Kap Dyrhólaey und bestaunen den 63 m hohen Wasserfall Skógafoss. Am Seljalandsfoss wird ein Traum wahr – ein Weg führt uns hinter den Wasserfall. Abschiedsessen im Camp in Reykjavik. Am späten Abend Transfer zum Flughafen.

10. Tag: Rückflug...09.07.22

... kurz nach Mitternacht, Ankunft am frühen Morgen.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Wer Island kennenlernen möchte, sollte unbedingt auch ins Hochland fahren. Für mich war die Wanderung im Hochland eines der Highligths dieser Reise. Für Naturliebhaber, die auch mal mit weniger Komfort auskommen können, ist diese Reise sehr zu empfehlen.
Gabriele J., Wikinger-Gast
Eine tolle Reise über eine wundervolle Insel. Ich wäre gerne noch länger geblieben, das war nicht mein letzter Besuch auf Island! Durch die Rundreise konnte ich einen ersten Eindruck von Island bekommen.
Christine S., Wikinger-Gast
Vielfältige Landschaften, wo sich Feuer und Wasser die Hand geben. Dazu die Gewalt der Naturkräfte mittelbar erleben bei Wanderungen über Stock und vor allem Vulkan-Gestein. Mondartige Landschaft, die hautnah zu erleben ist. Island sollte man unbedingt erlebt haben –es lohnt sich!
Knut G., Wikinger-Gast

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Die einfach ausgestatteten Campingplätze verfügen über Dusche/WC und liegen oft landschaftlich sehr reizvoll. Unsere Doppeldachzelte sind bereits aufgebaut, und während uns das Essen vom Koch zubereitet wird, lädt vielleicht eine heiße Quelle zum Bad ein. 1 Übernachtung (Djúpivogur) in einem Gästehaus in Zimmern mit Gemeinschaftsdusche/-WC.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Keflavik und zurück
  • Flughafentransfers in Island
  • Rundreise lt. Programm im Reisebus
  • 7 Übernachtungen im 2-Personen-Doppeldachzelt, Küchen-/Aufenthaltszelt wird gestellt
  • 1 Übernachtung in einem einfachen Gästehaus im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsdusche/-WC in Djúpivogur
  • Gestellung einer Komfort-Matratze
  • Vollpension, bestehend aus Frühstück, einem einfachem Lunchpaket, das man sich vom Frühstück selbst zubereitet und Abendessen (einfache warme Hauptmahlzeit), beginnend mit dem Frühstück an Tag 2 und endend mit dem Abendessen an Tag 9
  • Programm wie beschrieben (ggf. umgekehrter Routenverlauf)
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
10-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5109 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 14 - 18 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 2.345
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,03 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger