• Die höchsten Pässe queren
  • Die ältesten Klöster entdecken
  • Die besondere Atmosphäre spüren
Indien: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
3334
Gästezahl
6 - 15 Personen
Reisedauer
18 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.595
pro Person

Wanderreise: Nordindien zu Fuß

Das Land am Ganges ist der Inbegriff der Vielfalt, ein Buch voller Bilder und Impressionen. Sein wohl spannendstes Kapitel ist der Norden, den wir mit seinen tausenden Farben, Landschaften und Religionen aktiv entdecken. Der Goldene Tempel von Amritsar, bunte Turbane der Sikhs und der Gesang, der uns überall an dem herrlichen Nektar-Teich begleitet. Wir fahren nach Dharamsala, dem Sitz des Dalai Lamas und weiter nach Ladakh, ins Land der Klöster und Paläste. Nach unseren Aufstiegen genießen wir tolle Panoramablicke auf die einmaligen Landschaften. Lass dich begeistern von der Bergwelt Nordindiens!

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
18 Tage
Gästezahl
6 - 15 Personen
Karte der Reise 3334

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Auf nach Indien30.06.22

Abflug nach Delhi.

2. Tag: Ankunft01.07.22

Nach Mitternacht erreichen wir Delhi. Transfer zum Hotel. Den Vormittag nutzen wir für eine Stadtrundfahrt durch die quirlige Hauptstadt. Anschließend haben wir den Rest des Tages zur freien Verfügung. 2 Hotelübernachtungen in Delhi. (F, A)

3. Tag: Express nach Amritsar02.07.22

Wir begeben uns an Bord des Expresszuges nach Amritsar und passieren die fruchtbaren Ebenen des Punjabs auf unserer etwa 6-stündigen Fahrt. Nach Ankunft können wir den Nachmittag für erste Erkundungen auf eigene Faust nutzen, z. B. für einen Besuch auf den lokalen Märkten. Abends genießen wir den Sonnenuntergang am Goldenen Tempel - das höchste Heiligtum der Sikhs. Hotelübernachtung in Amritsar. (F, A)

4. - 5. Tag: Ausläufer des Himalaja03.07.22 - 04.07.22

Wir besichtigen den historischen Park Jallianwala Bagh bevor es in die Ausläufer des Himalaja nach Dharamsala geht. Nachmittags machen wir uns auf den Weg zu der kleinen Enklave McLeod Ganj auf 1.830 m, wo sich die Exilregierung von Tibet angesiedelt hat. Wir besuchen die Residenz des Dalai Lama und das Institut für Astrologie. Am 5. Tag fahren wir schon früh in den Bergort Dharamkot. Wir steigen entlang der Ausläufer der Dhauladhar Bergkette zu unserem heutigen Tagesziel auf: dem Bergjuwel Dharamsalas, Triund. Oben werden wir mit fantastischen Ausblicken belohnt: Zur einen Seite die Nähe zu der beeindruckenden Dhauladhar Bergkette, zur anderen Seite der Blick auf das gesamte Kangra Tal. GZ ca. 6 Stunden (±1.020 m, Stiefelkategorie 2-3. Alternative mit englischssprachigem Wanderführer möglich.). 2 Hotelübernachtungen in Dharamsala. 195 km. (2 x F, 2 x A)

6. Tag: Von Dharamsala bis Manali05.07.22

Wir dringen weiter ein in das Herz des Himalaja. In Manali angekommen bringt uns ein kurzer Spaziergang zum Hadimba-Tempel, der mit wunderschönen Holzschnitzereien verziert ist. Im alten Ortskern von Manali durchstreifen wir malerische, alte Gehöfte. Hotelübernachtung in Manali. 235 km. (F, A)

7. - 8. Tag: Keylong06.07.22 - 07.07.22

Nach dem Frühstück fahren wir nach Keylong. Am Rothang-Pass erreichen wir die Religions- und Wetterscheide zwischen Norden und Süden. Bei freier Sicht warten hier atemberaubende Ausblicke auf uns. Am Chandra-Fluss treffen wir später auf kleine Oasen bevor wir schließlich auf 3.000 m Höhe Keylong erreichen. Hier wandern wir zum buddhistischen Khardong- Kloster. GZ 2-3 Stunden. Am 8. Tag wandern wir vormittags zur Shashur Gompa (Kloster) für eine kleine Besichtigung. GZ ca. 3 Stunden. Danach führt unsere Fahrt über den Bergpass Baralacha-La (4.890 m) nach Sarchu. Hotelübernachtung in Keylong und Zeltübernachtung in Sarchu. 117 km und 114 km. (2 x F, 2 x A)

9. - 10. Tag: Tagesziel Leh08.07.22 - 09.07.22

Die Bergwelt um uns herum ändert ihr Gesicht. Die Panoramaaussichten auf dieser Strecke machen die ganztägige Fahrt zu einem besonderen Erlebnis. Wir nähern uns der Hochwüste Ladakhs und überqueren dabei drei Pässe (max. 5.360 m). Von hier aus bieten sich uns beeindruckende Ausblicke auf die Gebirgswelt Ladakhs und die schneebedeckten Bergketten des Himalajas. Nachdem wir die einmalige Mond- und Wüstenlandschaft hinter uns gelassen haben, geht es hinab ins Indus-Tal. Am Morgen des 10. Tages besuchen wir das lokale Kloster in Thikse, das dem berühmten Potala-Palast in Lhasa nachempfunden wurde. Unsere heutige Wanderung führt später nach Shey, der früheren Sommerresidenz der Könige von Ladakh. GZ 1-2 Stunden. 2 Hotelübernachtungen in Leh. 240 km und 80 km. (2 x F, 2 x A)

11. Tag: Das Nubra Tal10.07.22

Nach dem Frühstück passieren wir den höchsten befahrbaren Pass der Welt - Khardung-La (5.360 m). Im Nubra Tal angekommen besichtigen wir das berühmte Kloster von Diskit, das sich direkt über einer Felswand erhebt und durchstreifen mehrere kleine Dörfer um in das Leben der Einheimischen einzutauchen. GZ ca. 2 Stunden. 2 Übernachtungen im festen Camp in Nubra. 135 km. (F, A)

12. Tag: Aktiv entdecken11.07.22

Wir wandern ins obere Nubra Tal nach Skarchen (3.800 m) und anschließend in das urige Dorf Hunder Dok (4.100 m). Der Pfad wird immer enger und unebener bis wir schließlich die höchste Stelle zwischen Hundar und Skarchen erreichen. Belohnt werden wir mit einem herrlichen Panoramablick auf die umliegende Bergwelt. Auf dem Rückweg besichtigen wir die faszinierenden Mani Mauern und das Chamba Kloster von Hundar. GZ ca. 5 Stunden. (F, A)

13. Tag: Sightseeing in Leh12.07.22

Es geht zurück nach Leh. Nachmittags flanieren wir durch die Gassen der Stadt und besuchen einen landestypischen, bunten Bazar. Anschließend erreichen wir das Kloster von Sankar Gompa. Wir steigen auf zu den Ruinen des alten, majestätischen Palastes aus dem 17. Jahrhundert. GZ 1-2 Stunden. Hotelübernachtung in Leh. 135 km. (F, A)

14. Tag: Von Likir nach Rizong13.07.22

In Likir besichtigen wir das Kloster, welches lt. verschiedener Sagen schon seit dem 11. Jahrhundert existieren soll. Bei unserer Weiterfahrt ins Yangthang Tal überqueren wir die Pässe Phobe-La (3.970 m) und Charatse- La (3.700 m) und beginnen unsere Wanderung zwischen duftenden Pappel-, Aprikosen-, und Apfelbäumen nach Rizong. GZ ca. 4 Stunden. Nach unserer Besichtigung von Rizong fahren wir in Richtung Uletokpo. 2 Übernachtungen im festen Camp bei Uletokpo. (F, A)

15. Tag: Das älteste Kloster Ladakhs14.07.22

Von Wanla aus wandern wir zum ältesten und sagenumwobensten Kloster Ladakhs - das Kloster Lamayuru (3.460 m). Anschließend geht es bis auf 4.100 m zum Fatu-La-Pass, von wo wir eine fantastische Sicht über das grüne Indus Tal und die mondartige Landschaft genießen. GZ ca. 5 Stunden. 170 km. (F, A)

16. Tag: UNESCO-Weltkulturerbe15.07.22

Eines der bedeutendsten Klöster von Ladakh erwartet uns – Alchi (UNESCO-Weltkulturerbe). Die kunstvollen Fresken stammen schon aus dem 9. Jahrhundert. Anschließende Weiterfahrt über Basgo nach Leh. Hotelübernachtung in Leh. 70 km. (F, A)

17. Tag: Letzter Tag in Delhi16.07.22

Rückflug nach Delhi. Den Rest des Tages gestalten wir nach unseren individuellen Wünschen. Nach dem letzten gemeinsamen Abendessen machen wir uns auf den Weg zum Flughafen. (F, A)

18. Tag: Rückflug und Ankunft17.07.22

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 4 x leicht (1-4 Std.), 4 x moderat (2-5 Std.), 1 x anspruchsvoll (6 Std.)

Sehr empfehlenswerte Reise. Informativ, spannend, einmalig und sowohl kulturell als auch geographisch äußerst prägend.
Saskia K., Hetzerath

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Delhi und zurück, Inlandsflug mit Go Air, Vistara, Spice Jet, Air India oder gleichwertiger Alternative in der Economyclass von Leh nach Delhi
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus und in nicht klimatisierten Vans
  • 11 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC; 5 Übernachtungen in festen Zeltcamps (mit Betten) in Doppelzelten mit Waschbecken/WC
  • 16 x Frühstück, 16 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und teilweise zusätzlich englischsprachiger indischer Führer
18-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 3334 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 6 - 15 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 2.595
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
3,03 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger