• Besondere Begegnungen im "Land der Menschen"
  • Abwechslungsreiche Winteraktivitäten in kleiner Gruppe
  • Arktische Frühlingssonne und Nordlichter erleben
Grönland: Aktivreise (geführt)
Reisenummer
5182
Gästezahl
6 - 16 Personen
Reisedauer
10 Tage
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 3.598
pro Person

Winterreise: Aktiv im Land der Inuit

Diese Reise führt uns in ein ganz besonderes Land der Arktis: nach Ostgrönland. Erst vor ca. 100 Jahren sind die ersten Europäer an die Ostküste gekommen. Dies ist der Grund, warum die traditionelle Inuitkultur auch weiterhin eine entscheidende Rolle im täglichen Leben spielt und besonders in den ruhigen Wintermonaten intensiv wahrgenommen werden kann. Auf Schneeschuhen wandernd, per Hundeschlitten fahrend und bei interessanten Gesprächen lernen wir am Abend in unserem gemütlichen Gästehaus viel über dieses ganz besondere Volk.

Reisedauer
10 Tage
Gästezahl
6 - 16 Personen
Karte der Reise 5182

Das erlebst du

Programm

Nach Ankunft auf Island übernachten wir dort und fliegen am nächsten Tag nach Kulusuk und von dort weiter mit dem Helikopter zur Siedlung Tasiilaq, wo sich das „Rote Haus" befindet. Während unseres achttägigen Aufenthaltes erleben wir dort bei abwechslungsreichen Aktivitäten den besonderen Zauber der tief verschneiten Arktis. Ein Reisetag steht zur freien Verfügung, hier haben wir die Wahl zwischen weiteren Wanderungen, Hundeschlittentouren oder Entspannung in der kleinen Sauna oder bei einem guten Buch aus der Bibliothek des Roten Hauses.

Aktiv-Beispiele
Schneeschuhwanderung ins „Blomsterdalen"

Wir schnallen uns die Schneeschuhe unter die Füße und machen uns auf den Weg Richtung Blumental. Stetig aber leicht bergauf laufen wir bis zu einem kleinen, vereisten Wasserfall und genießen die grönländische Winterwelt (GZ 3 Std., +/- 150 m).

Besichtigung des Ortes Tasiilaq

In der 2.000-Seelen-Gemeinde Tasiilaq, dem Hauptort von Ostgrönland, gibt es viel zu entdecken. Im Museum, untergebracht in der alten Kirche, können wir das alltägliche Leben der Inuit als Nomaden anschaulich nachvollziehen. Viele Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs lassen uns erahnen, wie die Inuit jahrhunderte lang in Grönland gelebt und überlebt haben. Im Erdhaus gleich neben dem Museum können wir nachempfinden, unter welch einfachen Verhältnissen die Inuit auf beeindruckende Art und Weise den Alltag bestritten haben. Der Besuch der Fellverarbeitungsstätte rundet unseren Tag ab.

Schneeschuhwanderung auf dem Kong-Oskar-Fjord

Abermals schnallen wir die Schneeschuhe an und wagen uns heute auf das Packeis des Kong-Oscar Fjords. Hier besuchen wir die Eisfischer und schauen ihnen bei der Arbeit über die Schulter (GZ 3 Std.).

Hundeschlitten-Tour

Unser grönländischer Musher begrüßt uns am alten Hafen und spannt für uns die Hunde ein. Anschließend nehmen wir auf dem Schlitten Platz und fahren hinaus in die Winterwunderwelt Ostgrönlands – ein einmaliges Abenteuer (2 Gäste pro Schlitten, ca. 2 - 3 Std.)!

Winterwanderung zum Polarstrom

Direkt vom Roten Haus wandern wir hinunter bis auf Höhe des Ausgangs des Kong-Oskar-Fjords. Von hier aus genießen wir einzigarte Ausblicke auf den eisgefüllten Polarstrom (GZ ca. 3 Std., +/- 250 m).

Wikinger-Tipp

Das Rote Haus ist der ideale Standort, um uns einen besonders intensiven Einblick in die Kultur der Inuit zu geben. Hier sind wir zu Gast bei Freunden, kommen schnell in Kontakt mit Einheimischen und erfahren viel über Traditionen und Lebensweisen der Inuit.

Anforderungen

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Die erste und letzte Nacht verbringen wir in einem Mittelklassehotel in Reykjavik. In Grönland wohnen wir 7 Nächte im "Roten Haus" – Einheimische aus den entlegensten Dörfern und Reisegäste aus der ganzen Welt treffen hier aufeinander. Es ist ein kleines, einfaches Gästehaus mit Restaurant, kleiner Bibliothek, Aufenthaltsraum sowie kleiner Sauna und Sonnenterrasse. Es gibt 7 Zimmer ohne Dusche/WC, dafür aber mit 2 Etagenduschen/WC sowie separatem Waschraum. In einem separatem Haus (2 Gehminuten vom Roten Haus entfernt) stehen uns geräumige Zimmer mit Dusche/WC zur Verfügung (gegen Aufpreis).

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Icelandair in der Economyclass nach Keflavik und zurück, Flug mit Air Iceland von Reykjavik nach Kulusuk und zurück, Helikopterflug mit Air Greenland von Kulusuk nach Tasiilaq und zurück
  • Flughafentransfers in Island
  • 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Reykjavik im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 Übernachtungen im „Roten Haus" im Doppelzimmer mit Etagenduschen/WC
  • 2 x Frühstück in Reykjavik
  • Halbpension in Grönland, beginnend mit dem Abendessen am 2. Reisetag und endend mit dem Frühstück am 9. Reisetag
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
10-tägige Winterreise

Reise-Nr: 5182 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 6 - 16 Personen

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 3.598
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,03 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger