Kretas Westen: Berge · Schluchten · Buchten

Karte der Reise 7925-7926
  • Griechenland/Kreta: Wanderreise (individuell)
  • Ursprüngliche Natur in der Bergwelt
  • Atemberaubende Schluchten
  • Fischerdörfer und azurblaues Meer

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad GPS

ab € 798

Reise buchen
2020:

Naturliebhaber, ambitionierte Wanderer und Entdecker – fühle dich willkommen auf Kreta, der größten Insel Griechenlands. Erlebe großartige Landschaften und einzigartige Natur an den grünen Hängen der Lefka Ori – der „Weißen Berge“. Sogar im Sommer sieht es so aus, als ob noch Schnee auf den Gipfeln läge. Auf einer Hochebene genießt du die Stille und grandiose Aussichten auf die Bergwelt. Durch tief eingeschnittene Schluchten wanderst du, bis dir am Ende das strahlende Blau des Meeres entgegenleuchtet und zu einem erfrischenden Bad einlädt. Gehe auf Entdeckungstour und finde deinen neuen Lieblingsort im Westen Kretas!

Möchtest du Kreta in 8 oder 15 Tage entdecken? Du hast die Wahl und die Insel zeigt sich dir bei beiden Varianten in ihrer ganzen Vielfalt. Von Vamos im Norden der Insel mit atemberaubenden Blicken auf die Lefka Ori über die ruhige Askifou-Hochebene und durch die Imbros-Schlucht wanderst du nach Loutro. Nach etwas Erholung am Strand oder einer Wanderung durch die Aradena-Schlucht reist du wieder ab. Oder deine Entdeckungstour führt dich noch durch die berühmte Samaria-Schlucht auf das Omalos-Plateau und durch eine weitere Schlucht hinunter nach Sougia und an der Küste entlang nach Paleochora, wo du noch ein paar Tage der Entspannung verbringen kannst. Los geht‘s!

Gäste-Stimmen

Sehr schöne, abwechslungsreiche Wanderreise auf teils doch recht anspruchsvollen Wegen. Sehr gute Organisation und hilfsbereiter (deutschsprechende) Ansprechpartner vor Ort. Die zur Verfügung gestellte Wikinger App ermöglicht in Kombination mit der ausführlichen Wegbeschreibung eine problemlose Navigation. Die Reise kann uneingeschränkt weiterempfohlen werden.
Gerd U., München

Eine wirklich schöne Wanderreise. Alles war sehr gut organisiert. Durch die Wegbeschaffenheit durchaus anspruchsvoll zu gehen, zumindest wenn man ansonsten eher im deutschen Mittelgebirge unterwegs ist. Durch den Wechsel zwischen wandern am Meer, in Schluchten und auf Hochebenen ist die Landschaft sehr abwechslungsreich.
Uwe K., Bad Schönborn

Eine äußerst abwechslungsreiche aber durchaus technisch anspruchsvolle Reise, in der man das kretische Lebensgefühl kennenlernen kann.
Saskia H., Freising

Kreta ist eine super schöne Insel. Wir haben sehr viel gesehen und können die Reise nur weiter empfehlen. Es war alles super organisiert von Wikinger, wir hatten einen wunderschönen Urlaub.
Sabine H., Mechernich

Die Reise hat uns sehr gut gefallen, wir haben einen schönen und interessanten Eindruck der Landschaft, über die Insel und die Menschen bekommen.
Karin H., Dietenheim

Es war eine wunderschöne 15-tägige Wanderreise mit vielen Erlebnissen und Eindrücken. Sehr viel Abwechslung und sehr gute Wegbeschreibung. Gerne kommen wir zurück nach Kreta.
Gisela und Lothar D., Bochum

Für uns als langjährige Kretafreunde war diese Reise eine wunderbare Bereicherung und Erfahrung.
Arwed und Christian V., Jonsdorf

Schöne Routen, alles klappt super – rundum gelungen!
Irene G., Berlin

Diese Reise ist etwas vom Schönsten, was man sich überhaupt vorstellen kann, perfekt organisiert wie stets bei Wikinger, in vom Massentourismus noch verschonten ursprünglichen Regionen (Ausnahme Samaria-Schlucht). Wir waren und sind immer noch hell begeistert von diesen zwei Wochen!
Alfred und Anna H., Schweiz

Für Individualisten, die Kretas schönste Schluchten und den Fernwanderweg E 4 an der Südküste, wunderbare Buchten, kleine kretische Dörfer ohne Verkehr, Tavernen am Meer und glasklares, türkisfarbenes Wasser erleben wollen.
Dr. Albert Harald N., Bovenden

Reise buchen
Reise mit Flug anfragen
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 10.04.20: Anreise

Anreise nach Vamos (2 Nächte). Genieße die Ursprünglichkeit und typisch ländliche Atmosphäre im Dorf, dem ersten in West-Kreta, welches sich dem Agrotourismus gewidmet hat.

2. Tag, 11.04.20: Im Apokoronas-Gebiet

Heute unternimmst zum Einstieg eine Rundwanderung in die schöne Landschaft von Apokoronas. Unterwegs genießst du fantastische Blicke auf die über 2.000 m hohen „Weißen Berge“ und hast auch eine Gelegenheit zum Baden im Meer (GZ: 4 1/2 Std.).

3. Tag, 12.04.20: Zur Askifou-Hochebene

Stille und Natur begleiten dich heute auf die Askifou-Hochebene. Nach einem Transfer wanderst du durch ausgedehnte Eichenwälder und dichte Zypressenwälder. Und wieder zeigen sich dir die Lefka Ori in ihrer ganzen Pracht. Am Ende gelangst du zu deiner Unterkunft in der grandiosen Umgebung der Askifou-Hochebene (2 Nächte; GZ: 3 1/2 Std.).

4. Tag, 13.04.20: Auf das Niato-Plateau

Die beeindruckende Bergwelt rund um die Askifou-Hochebene wartet heute auf dich. Auf dem Weg hinauf zum Niato-Plateau zu Füßen des Zweitausender Mt. Kastro wirst du eins mit der Natur. Durch dichten Nadelwald wanderst du auf das Plateau und genießt herrliche Aussichten über die Askifou-Hochebene. Hinab führt dich der Weg anschließend über das Dörfchen Imbros, wo Cafés und Tavernen zur Einkehr einladen, zurück zur Unterkunft (GZ: 6 Std.).

5. Tag, 14.04.20: Durch die Imbros-Schlucht

Ein Transfer bringt dich nach Imbros, dem Einstieg der Imbros-Schlucht. Auf bequem zu gehenden Wegen durchläufst du die 7 km lange Schlucht. An ihrer engsten Stelle kannst du beide Felswände mit ausgestreckten Armen berühren. Am Ende der Schlucht, in Komitades, laden mehrere Tavernen mit schönem Blick auf das Libysche Meer zum Verweilen ein. Über Pfade, stets das Meer im Blick wanderst du nach Chora Sfakion. Von dort fährst du mit der Fähre nach Loutro, einem ehemaligen Fischerort in einer Felsenbucht gelegen (2 Nächte; GZ: 4 Std.).

6. Tag, 15.04.20: Entspannung in Loutro

Im malerischen Loutro kannst du dich heute entspannen und im Meer baden. Auch eine Wanderung auf einem spektakulären Küstenpfad mit Bademöglichkeit nach Chora Sfakion und von dort zurück per Fähre, bietet sich an (GZ: 2 1/2 Std.).

7. Tag, 16.04.20: Durch die Aradena-Schlucht

Heute geht es vom Meer wieder hinauf in die Berge – durch die beeindruckende Aradena-Schlucht. Von Loutro wanderst du an der Küste entlang, über den traumhaften Marmara-Strand und zum Eingang der Schlucht. Über Felsen führt der abenteuerliche Weg, bei dem du auch mal die Hände zur Hilfe nehmen kannst, auch über Leitern, die umgangen werden können. Dann geht es wieder genügsamer durch das Bachbett. Über einen alten Muliweg steigst du wieder aus der Schlucht hinauf. Über das Dörfchen Aradena wanderst du anschließend nach Anopolis, ein Viehzüchterdorf in den Bergen (GZ: 4 1/2 Std.).

8. Tag, 17.04.20: Nach Agia Roumeli

Und schon geht es heute wieder hinab an die Küste. Ein kurzer Transfer bringt dich nach Agios Ioannis, wo du auf ca. 800 m Höhe die heutige Wanderung beginnen wirst. Mit atemberaubenden Aussichten über die tiefer gelegene Küste und auf das Libysche Meer wanderst du durch einen Pinienwald hinab und im Auf und Ab entlang der Küste nach Westen bis nach Agia Roumeli, am Ende der berühmten Samaria-Schlucht. Dort lädt der dunkelgraue Kieselstrand und das glasklare Wasser zum Baden ein (GZ: 3 1/2 Std.).

9. Tag, 18.04.20: Durch die Samaria-Schlucht

Endlich erwartet dich heute die imposante Samaria-Schlucht, Höhepunkt einer Kreta-Reise. Durch das Bachbett mit steil aufragenden Felswänden an den Seiten wanderst du über steinige Wege hinauf auf das Omalos-Plateau (2 Nächte), das von den rund 2.000 m hohen Gipfeln der Weißen Berge eingeschlossen wird. Im oberen Abschnitt der Samaria-Schlucht erwartet dich ein schöner Wald mit jahrhundertealten Zypressen (GZ: 6 Std.).

10. Tag, 19.04.20: Auf dem Omalos-Plateau

Du bleibst einen ganzen Tag auf dem Omalos-Plateau, kannst entspannen oder eine Wanderung unternehmen. Besteige einen Gipfel der Lefka Ori – den Gingilos, der über der Samaria-Schlucht thront. Oder wandere zur Kallergi-Hütte mit toller Aussicht über die Schlucht. Das fruchtbare Gebiet wird heute vor allem landwirtschaftlich und für Viehwirtschaft genutzt und war früher eine Hochburg des kretischen Widerstandes gegen die Türken (GZ: 6 oder 3 1/2 Std.).

11. Tag, 20.04.20: Durch die Irini-Schlucht

Nach einem Transfer geht es für dich durch die Schlucht der Heiligen Irene von der Hochebene wieder hinunter zur Küste. Links und rechts von grünen Felshängen begleitet, führt der Weg durch das steinige Bachbett und über Pfade. Vom Ausgang der Schlucht wanderst du über eine wenig befahrene Straße, vorbei an einem alten Aquädukt des antiken Syia, das heutige Sougia, wo du heute übernachtest (GZ: 5 Std.).

12. Tag, 21.04.20: Nach Paleochora

Eine wunderschöne Küstenwanderung führt dich von Sougia zunächst zu den Ruinen der antiken Stadt Lissos mit ihren sehr sehenswerten Bodenmosaiken. Anschließend geht es immer begleitet von der Küste und Blicken auf das Libysche Meer nach Paleochora (3 Nächte; GZ: 5 1/2 Std.).

13. - 14. Tag, 22.04.20 - 23.04.20: Erholung in Paleochora

Der charmante Ort Paleochora lädt am Ende deiner Reise noch einmal zur Entspannung ein. Genieße die gemütliche Atmosphäre, entspanne am Meer, gehe baden. Auch Elafonisi, eine kleine Insel und der nach ihr benannte Strand sind einen Ausflug wert. Mit dem Bus (optional) erreichst du den kleinen Ort mit seinem einmalig schönen Strand und der Dünenlandschaft.

15. Tag, 24.04.20: Gute Heimreise!

Rückreise oder Verlängerung.



Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen auf felsigem Untergrund und auf Fußwegen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Tägliche Entfernungen von 10 – 16 km. Bei der 8-tägigen Variante (Reise-Nr. 7926) beträgt der längste Aufstieg 605 m, der längste Abstieg 780 m. Bei der 15-tägigen Variante (Reise-Nr. 7925) längster Aufstieg 1.235 m, längster Abstieg 1.050 m, ansonsten moderater.

Reise buchen
Reise mit Flug anfragen

Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung
Reise buchen
Reise mit Flug anfragen

Du übernachtest in Vamos in traditionellen Dorfhäusern, in Askifou und in Loutro in einer freundlichen Pension. Bei der 15-tägigen Reise (7925) übernachtest du zusätzlich in Anopolis, Agia Roumeli und Sougia in kleinen Pensionen, in Omalos und Paleochora in einfachen Hotels.

Reise buchen
Reise mit Flug anfragen

Eingeschlossene Leistungen

Bei Reise-Nr. 7925 (15-tägig):

  • 14 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • Transfers laut Programm
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Bei Reise-Nr. 7926 (8-tägig):

  • wie bei 7925, jedoch nur 7 Übernachtungen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Touristentaxe (0,50 EUR pro Person/Tag)
  • Eintritt Imbros-Schlucht (ca. 2,50 EUR pro Person)
  • bei Reise-Nr. 7925 Eintritt Samaria- und Irini-Schlucht (ca. 7 EUR pro Person)
  • an Tag 5 und evtl. an Tag 6 Fähre von Chora Sfakion nach Loutro (ca. 6 EUR pro Person)

Termine

tägliche Anreise in den genannten Zeiträumen möglich.
Hinweis: Voraussichtlich bis zum 01.05. sowie ab dem 17.10. und wenn die Wettervehältnisse es nicht zulassen, ist die Samaria-Schlucht geschlossen. Für diesen Fall haben wir ein Alternativprogramm für dich.

Preise in € pro Person bei mind. 2 Personen

10.04. - 21.06.20 / 01.09. - 20.10.20 EZ DZ
Reise-Nr. 7925: 1.028 798
Reise-Nr. 7926: 635 495

Aufpreis falls nur eine Person reist: 144 EUR bei Reise-Nr. 7925 bzw. 72 EUR bei Reise-Nr. 7926

Zusatznächte sind überall buchbar und auch in Heraklion und Chania möglich. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reisen für Alleinreisende

Alleinreisende

Bei dieser Reise kannst du auf Wunsch auch alleine wandern.

Reise buchen
Reise mit Flug anfragen

An- und Abreise

Eigenanreise:
Flug nach Chania oder Heraklion. Weiter per Transfer nach Vamos.
Bei 7925: Von Paleochora per Transfer zum Flughafen. Wir empfehlen einen Flug nach/von Chania, da die Transferzeiten von/nach Heraklion sehr lang sind.
Bei 7926: Von Loutro zurück per Fähre nach Chora Sfakion, weiter per Transfer zum Flughafen.
Die Flughafentransfers sind nicht im Reisepreis eingeschlossen, bitte direkt bei Buchung anmelden.

Preise Flughafentransfers (pro Person bei mind. 2 Personen):
Hin:
Chania - Vamos: 30 EUR
Heraklion - Vamos: 84 EUR

Rück bei 7925 (15-tägig):
Paleochora - Chania: 66 EUR
Paleochora - Heraklion: 138 EUR

Rück bei 7926 (8-tägig):
Chora Sfakion - Chania: 60 EUR
Chora Sfakion - Heraklion: 102 EUR

Hinweis: Der Rückflug von Chania sollte nicht vor 14 Uhr erfolgen, von Heraklion nicht vor 16 Uhr, sonst ist eine Zusatznacht in Chania bzw. Heraklion erforderlich.

Startpunkt: Vamos

Endpunkt: Loutro (7926) / Paleochora (7925)

Weitere Informationen findest du hier hier
Reise buchen
Reise mit Flug anfragen
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,93 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben