• Bootstour zu den Highlights: Schmuggler-Bucht und blaue Grotten
  • „Grün“ ausgezeichnet: charmantes Hotel in idyllischer Umgebung
  • Sea-Kayak-Fahren zum Ausprobieren
Griechenland/Zakynthos: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6660
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.325
pro Person

Wanderreise: Aktiv & entspannt auf der Insel Zakynthos

Griechenlands berühmtestes Postkartenbild, die „Schiffswrack-Bucht“, befindet sich auf Zakynthos. Die Insel bietet eine schier unendliche Vielfalt an Fotomotiven: Wälder, Traumstrände, Meeresgrotten und Klippen. Wir lernen sie auf einfachen Wanderungen, bei einem Bootsausflug, einer Rundfahrt und Strandbesuchen kennen. In einer ländlichen Taverne genießen wir ein Mittagessen unter Zitronenbäumen. Wir bummeln durch Zakynthos-Stadt, eine der lebendigsten Städte Griechenlands. Ganz nach der Devise: Von allem etwas!

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Aktiv & entspannt
Karte der Reise 6660

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise06.05.22

Flug nach Zakynthos und kurzer Transfer zum Hotel.

2. Tag: Zakynthos' Highlights07.05.22

Durch Olivenhaine wandern wir nach Gerakari. Am höchsten Punkt erwartet uns die Kirche mit einem benachbarten Café und traumhaften Aussichten (GZ: 1 1/2 Std., + 150 m). Nach dem Mittag besteigen wir ein Boot und fahren entlang der zahllosen Grotten am Kap Skinari zur berühmtesten Bucht Griechenlands, der „Schiffswrack-Bucht“ mit einer Badepause.

3. Tag: Halbinsel Skopós08.05.22

Heute sehen wir die schönsten Strände der Insel. Über die Halbinsel geht es zu den steilen Klippen am Dafni-Beach und dann weiter zum Gerakas-Beach am äußersten Kap. Beides sind Eiablagestrände und Schutzzonen der seltenen Meeresschildkröte Caretta caretta (GZ: 3 Std., +/- 175 m).

4. Tag: Rund um die Hauptstadt09.05.22

Morgens wandern wir zu einer Höhlenkirche, danach hinab zum langen Strand bei Tsilivi mit ausgedehnter Strandpause (GZ: 2 1/2 Std., + 50 m, - 100 m). Am Nachmittag fahren wir nach Bochali, dem „Balkon“ über der Hauptstadt. Einen Bummel durch die quirlige Hafenstadt mit vielen interessanten Plätzen, Gassen und Kirchen beenden wir mit einem Abendessen in einer Taverne.

5. Tag: Zeit zur Entspannung oder lieber aktiv?10.05.22

Wer möchte, kann Sea-Kayaking in der Keri-Bucht ausprobieren (fakultativ). In Kajaks paddelt man entlang der Küste, einfach und für jeden mit normaler Kondition machbar.

6. Tag: Ursprüngliche Küche11.05.22

Vom hübschen Bergdorf Loucha wandern wir durch grüne Landschaft Tal auswärts. Ein Abstecher führt zu einer romantisch gelegenen kleinen Klosteranlage. Dann geht es steiler hinab mit weiten Ausblicken zum verlassenen Dorf Lagadakia, einer stillen Oase (GZ: 3 Std., - 370 m). Zum Abschluss werden wir auf einem ländlichen Bauernhof erwartet. Wer möchte, hilft bei der Zubereitung der traditionell griechischen Köstlichkeiten, die wir uns ganz idyllisch an einer langen Tafel unter Zitronenbäumen schmecken lassen.

7. Tag: Keri-Wanderung12.05.22

Vom Dorf Keri im Südwesten wandern wir erst durch Pinienwälder und Olivenhaine, später dann aussichtsreich über einen Hügel hinab zum Keri-Strand (GZ: 2 Std., + 100 m, - 200 m). Der Nachmittag ist frei.

8. Tag: Rückreise13.05.22

Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Programm

Die Reisen „aktiv & entspannt“ kombinieren leichte sportliche Anforderungen mit viel Interessantem und einem Plus an individuellem Freiraum.

Anforderungen

Schwierigkeitsgrad

Im Programm enthalten sind 5 Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 1 1/2 und 3 Stunden. Die Höhenunterschiede betragen max. 175 m im Aufstieg sowie 100 m bis 200 m, einmal 480 m im Abstieg. Teilweise sind Auf- und Abstiege auf unbefestigten bzw. gerölligen Wegen zu bewältigen.

Für mich bot diese Reise der perfekte Mix aus Wandern, Schwimmen und Freizeit. Unvergessliche Highligts waren die Sea-Kajaktour und der Besuch beim Olivenbauern.
Dorothee K., Wikinger-Gast
Sehr gelungene Mischung von Wanderungen und Ausflügen.
Ingrid H., Wikinger-Gast
Sehr schöne Reise aus der Kategorie "aktiv & entspannt": familiäres Hotel, entspannte Wanderungen, Highlight war der Nachmittag bei Claudia. Wenn das Wetter es zulässt, unbedingt eine Sea-Kajak-Tour am freien Tag einplanen, tolles Erlebnis.
Thomas S., Wikinger-Gast

So wohnst du

Hotel Castelli
Agios Sostis

Hotel:
Das Vier-Sterne-Hotel Castelli, in zweiter Generation familiengeführt, wurde mehrfach mit Preisen für Gastfreundschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit (Green Key) sowie mit Goldmedaillen für Gästezufriedenheit ausgezeichnet. Es verfügt über 54 Zimmer, einen von Holztäfelung umgebenen Pool, einen großen Garten mit frei laufenden Tieren, Obstbäumen und Gemüsebeeten, einen Barbereich mit Restaurant und Außenterrasse sowie ein à la carte Restaurant am Pool.

Zimmer:
Als Einzelzimmer nutzen wir Standard-Doppelzimmer, zur Doppelbelegung etwas größere Superior-Zimmer. Alle sind ausgestattet mit Telefon, Sat-TV, Kühlschrank, Wasserkocher, Klimaanlage, Balkon oder Terrasse, WLAN, Föhn und Safe (ggf. Gebühr).

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen (als Büfett oder in Menü-Form), wobei viel Wert gelegt wird auf biologische und einheimische Produkte. Viele davon aus dem eigenen Garten, z. B. Obst, selbst produziertes Olivenöl, Eier, selbst gemachte Marmeladen und Kuchen. An einem Abend besuchen wir eine Taverne in Zakynthos-Stadt.

Lage:
in Agios Sostis, einem ruhigen Ortsteil des lebhaften Laganas. Knapp 300 m entfernt liegt der Strand. Unser Haus liegt inmitten grüner Olivenhaine.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • Flug mit Condor, Eurowings, Eurowings Discover oder Lufthansa in der Economyclass nach Zakynthos und zurück
  • Transfers auf Zakynthos
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 6 x Halbpension im Hotel, 1 Abendessen in Zakynthos-Stadt, 1 Mittagessen in einer Taverne
  • Programm wie beschrieben
  • Bootsfahrt entlang der Nordküste
  • Übernachtungssteuer
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6660 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

06.05.22 – 13.05.22
Reiseleiter: Olaf Wirths
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.325
pro Person | Zuschläge
13.05.22 – 20.05.22
Reiseleiter: Olaf Wirths
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.325
pro Person | Zuschläge
22.05.22 – 29.05.22
Reiseleiter: Olaf Wirths
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.395
pro Person | Zuschläge
25.09.22 – 02.10.22
Reiseleiterin: Patricia Pfeiffer
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.465
pro Person | Zuschläge
02.10.22 – 09.10.22
Reiseleiter: Olaf Wirths
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.375
pro Person | Zuschläge
09.10.22 – 16.10.22
Reiseleiter: Olaf Wirths
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.375
pro Person | Zuschläge
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,59 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger