• Ursprüngliche Dörfer & imposante Panoramen
  • Herzliche Gastfreundschaft in kleinen Gästehäusern
  • Kultur pur in der Hauptstadt Georgiens
Georgien/Swanetien: Schneeschuhwandern (geführt)
Reisenummer
5591
Gästezahl
8 - 15 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Schneeschuhe

Winterreise: Auf Schneeschuhen durch das unbekannte Swanetien

Gletscher und Orte mit unaussprechlichen Namen. Wehrtürme, die wie Finger in den Himmel zeigen. Schneegipfel, die den mittelalterlichen Steindörfern eine einzigartige Bergkulisse bieten: Willkommen in Swanetien! Abseits der Touristenpfade stapfen wir auf Schneeschuhen durch die entlegene Heimat der Swanen. Hier stehen Sitten und Bräuche noch auf der Tagesordnung – davon lassen wir uns schnell überzeugen, dank der Unterbringung in kleinen, familiär geführten Gästehäusern. Komm‘ mit und lerne das "Land der 1.000 Wehrtürme" im Winterkleid kennen!

Schneeschuhkategorie 2
Reisedauer
10 Tage
Gästezahl
8 - 15 Personen
Karte der Reise 5591

Das erlebst du

1. Tag: Auf nach Georgien!

Abflug nach Tbilisi (Tiflis).

2. Tag: Kultur in der Hauptstadt

Ankunft am frühen Morgen in Tbilisi und Transfer zum Hotel. Nach dem späten Frühstück schauen wir uns auf einem Stadtrundgang die Alt- und Neustadt an. Wir besuchen die Metechi-Kirche (13. Jh.), die malerisch am Steilufer des Flusses Kura steht. Vom Denkmal des Stadtgründers Wachtang Gorgassali genießen wir einen schönen Blick auf den Fluss, die Altstadt und die Umgebung Tbilisis. Vorbei an den Schwefelbädern (Eintritt fakultativ) schlendern wir zur Nariqala-Festung (4. Jh.), zur Synagoge und zur Sioni-Kathedrale. Letztere gilt wohl als die heiligste Stätte der Georgier. Weiter geht es zur Antschischati Kirche (6. Jh.), der ältesten Kirche der Stadt. Abends essen wir gemeinsam in einem typisch georgischen Restaurant in Tbilisi (1 Ü).

3. Tag: Per Zug Richtung Swanetien

Mit dem Zug fahren wir morgens von Tbilisi nach Sugdidi, wo wir am frühen Nachmittag ankommen. Danach machen wir uns bereit, für den aufregendsten Teil der Reise – die Reise nach Swanetien, die Bergregion mit den höchsten Bergen und Gletschern und den ungewöhnlichsten Traditionen. Auf der Weiterfahrt per Bus ins Dorf Betscho (2 Ü) besichtigen wir den spektakulären Enguri Damm.

4. Tag: Am Fuße des Uschba

Hinein ins Schneevergnügen! Unsere erste Schneeschuhwanderung führt uns bis zum Fuße des Berges Uschba. Wir genießen das grandiose Kaukasus-Panorama in vollen Zügen, bevor es zurück nach Betscho geht (GZ: 5-6 Std., +/- 850 m).

5. Tag: Im Chalaadi-Tal

Am Morgen Transfer nach Mestia, der Hauptstadt Swanetiens. Mit Schneeschuhen wandern wir ins Chalaadi-Tal. Wir stapfen durch dichte, einsame Wälder und vorbei am Chalaadi-Gletscher (GZ: 3-4 Std., +/- 380 m). Anschließend geht es zurück nach Mestia (1 Ü), wo unsere Gastgeber mit georgischen Spezialitäten zum Abendessen auf uns warten.

6. Tag: Weltkulturerbe Uschguli

Wir fahren nach Uschguli (1 Ü): Ein Dorf in 2.400 Metern Höhe und mit zwei Dutzend Wehrtürmen. Wegen des authentischen und unberührten mittelalterlichen Charakters wurde Uschguli 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. An diesem Ort vereinen sich eindrucksvoll hohe Berge, alte Dorfarchitektur und Traditionen zu einem Gesamtkunstwerk. Unsere Schneeschuhwanderung führt uns zum Turm der Königin Tamar (GZ: 3-4 Std., +/- 360 m), von dort aus haben wir einen imposanten Blick auf die gewaltige Felswand des Schchara (5.068 m) und über das Bergdorf Uschguli.

7. Tag: Auf Schneeschuhen nach Mestia

Unsere heutige Schneeschuhwanderung startet in dem kleinen Dorf Lachiri. Von hier aus wandern wir durch die verschneite Alm-Landschaft vorbei an Ortschaften wie Mulashi. Am späten Nachmittag erreichen wir Mestia (GZ: 5-6 Std., + 400 m, - 650 m). Von unseren Gastgebern in Mestia (2 Ü) lassen wir uns wieder kulinarisch verwöhnen.

8. Tag: Rund um Mestia

Ein kurze Fahrt bringt uns zum Startpunkt unserer heutigen Schneeschuhwanderung (GZ: 3-4 Std., + 650 m, - 50 m). Wir lassen uns beeindrucken von dem Panorama auf die umliegenden Berg-Riesen: Schchara (5.068 m), Uschba (4.700 m), Tetnuldi (4.617 m), Schchelda (3.800 m). Anschließend erreichen wir die Seilbahnstation, die uns zurück nach Mestia bringt, wo wir das sehenswerte Ethnographische Museum besuchen.

9. Tag: Zurück nach Tbilisi

Wir verabschieden uns von unseren liebgewonnen Gastgebern und fahren zurück nach Tbilisi (1 Ü). Bei einem gemeinsamen Abendessen (fakultativ) lassen wir die vergangenen Tage Revue passieren.

10. Tag: Auf Wiedersehen, Georgien!

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Anforderungen

Schneeschuhe 2

  • Gehzeiten von 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 600 m
  • Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene mit guter Kondition und erster Bergwandererfahrung
Diese Reise ist das perfekte Komplettpaket - überwältigende Natur, gastfreundliche Einheimische, superleckeres Essen, abwechslungsreiche Schneeschuh-Wanderungen im hohen Schnee und Einblicke in Kultur und Geschichte von Georgien. Kann ich nur von Herzen weiterempfehlen!
Annekatrin K., Wikinger-Gast

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

In Tbilisi übernachten wir im Drei-Sterne-Hotel. In Betscho, Uschguli und Mestia wohnen wir in familiengeführten, einfachen Gästehäusern (nicht kategorisiert). In Uschguli teilt sich die Gruppe jeweils zwei Badezimmer.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Tbilisi und zurück
  • Transfers in Georgien
  • Zugfahrt an Tag 3 von Tbilisi nach Sugdidi
  • 2 Übernachtungen in einfachen Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (nach der Ankunft am frühen Morgen des 2. Reisetages stehen uns die Zimmer direkt zur Verfügung), 5 Übernachtungen in familiengeführten, einfachen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im familiengeführten, einfachen Gästehaus im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsdusche/WC (jeweils 2 pro Gruppe)
  • Halbpension von Tag 2 – 8, zusätzlich Picknick an den Tagen 4, 5 und 7, nur Frühstück an den Tagen 9 und 10
  • Schneeschuhmiete inkl. Stöcke für 5 Tage
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
10-tägige Winterreise

Reise-Nr: 5591 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 8 - 15 Personen

Anforderung: 2 Schneeschuhe

Reise- und Länderinfos als PDF

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,47 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger