• Idyllische Provence und Lavendelfelder
  • Mittelalterliche Orte
  • Südfranzösisches Flair
Frankreich/Provence: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7736-7737
Gästezahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 615
Preise in EUR pro Person

Wanderreise: Der "Grand Canyon" des Verdon

Die Verdonschlucht gehört zu den spektakulärsten Schluchtlandschaften Europas. Bis zu 700 m tief hat sich der türkis leuchtende Fluss Verdon in die mächtigen Kalkmassive eingeschnitten. Zu Recht wird sie daher auch als "Grand Canyon du Verdon" bezeichnet! Du entdeckst auf deinen Wanderungen aber auch die "grüne" Provence – Olivenhaine und weite, waldreiche Landschaften mit Hügeln und Hochplateaus, in die sich kleine Flüsse mit Schluchten und Wasserfällen eingegraben haben. Lass dich vom vielseitigen Charme der Provence verzaubern!

Unsere Reise führt dich zu malerischen, mittelalterlichen Städtchen, die südfranzösisches Flair und Lebensart verströmen. Erkunde einen der Märkte, die die ganze Fülle an Farben und Düften der provenzalischen Produkte vereinen. Auch Ausflugstage nach St. Tropez oder Aix-en-Provence mit ihren kleinen Plätzen, Herrenhäusern, alten Brunnen, urigen Gassen und reichem Kulturangebot sind möglich.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
Für Hunde geeignet
Karte der Reise 7736-7737

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise20.10.21

Anreise nach St-Laurent-du-Verdon.

2. Tag: Salernes21.10.21

Deine erste Wanderung führt dich ins Töpferstädtchen Salernes mit zahlreichen Werkstätten und Geschäften. Von dort geht es durch Wälder zu den Kaskaden des Flusses Bresque und weiter zu einem Plateau, mit einem weiten Ausblick auf die umliegende Hügellandschaft. Durch Oliven- und Obstgärten zurück nach Salernes (GZ: 4 Std.).

3. Tag: Kapelle Ste. Maxime22.10.21

Von Quinson aus wanderst du heute am Unterlauf des Verdon. Zunächst folgst du dem im 19. Jh. erbauten Canal du Verdon, der teilweise in die Felswände der Schlucht hineingetrieben wurde. Durch Wald und Macchia geht es hinauf auf ein Hochplateau und zur Kapelle Ste. Maxime. Diese thront imposant auf einem Höhenrücken zwischen zwei Schluchten. Nach der Wanderung solltest du in Quinson das multimediale Prähistorische Museum besuchen – es lohnt sich (GZ: 3 1/2 Std.)!

4. Tag: Moustiers-Ste-Marie23.10.21

Die heutige Wanderung führt dich über die grünen Hänge und durch die dichten Wälder um das malerische Moustiers-Ste-Marie, das vor einer beeindruckenden Felsenkulisse in einem Seitental der Verdonschlucht liegt. Ein Abstecher bringt dich zum Aussichtspunkt Castillon mit herrlichem Panorama auf Lavendelfelder, das Massif des Maures im Süden der Provence und die Berge der Voralpen um die Verdonschlucht. Nimm dir auch Zeit für Moustiers-Ste-Marie oder für ein Bad im Stausee Lac St. Croix (GZ: 3 1/2 oder 4 1/2 Std.).

5. Tag: Um St-Laurent-du-Verdon24.10.21

Auf deiner Rundwanderung ab St-Laurent-du-Verdon erkundest du die abwechslungsreiche Kulturlandschaft der Region und genießt von der Kapelle Notre-Dame eine schöne Aussicht. Höhepunkt sind die verschiedenen Schluchtabschnitte des Verdon (GZ: 2 1/2 Std.).

6. Tag: Der Panorama-Höhenweg25.10.21

Ab La Palud erwartet dich ein abwechslungsreicher Weg, der zunächst aussichtsreich auf halber Höhe an der Steilwand der Schlucht entlangführt und dir spektakuläre Ausblicke auf die wild zerklüfteten Schluchtwände liefert. Dann geht es hinauf auf einem Panorama-Höhenweg mit Ausblicken auf die alpine Bergwelt und die Verdonschlucht. Du kannst auch per Taxi verkürzen und nur eine Teilstrecke wandern (GZ: 3 oder 6 1/2 Std.).

7. Tag: Lavendelfelder26.10.21

Lilablauen Lavendel kannst du auf der Wanderung von Juni bis Anfang Juli auf dem Plateau von Valensole erleben. Auch in Valensole dreht sich alles um Lavendel – es gibt Destillerien und Geschäfte mit Produkten rund um den Lavendel. Auf deinem Weg empfehlen sich Stopps im hübschen Riez und in Allemagne-en-Provence mit seinem Renaissanceschloss (GZ: 1 1/2 Std.).

8. Tag: Rückreise27.10.21

Rückreise oder Verlängerungstage.

Wanderbeispiele
Kapelle Ste. Maxime

Von Quinson aus wanderst du heute am Unterlauf des Verdon. Zunächst folgst du dem im 19. Jh. erbauten Canal du Verdon, der teilweise in die Felswände der Schlucht hineingetrieben wurde. Durch Wald und Macchia geht es hinauf auf ein Hochplateau und zur Kapelle Ste. Maxime. Diese thront imposant auf einem Höhenrücken zwischen zwei Schluchten. Nach der Wanderung solltest du in Quinson das multimediale Prähistorische Museum besuchen – es lohnt sich (GZ: 3 1/2 Std.)!

Moustiers-Ste-Marie

Die heutige Wanderung führt dich über die grünen Hänge und durch die dichten Wälder um das malerische Moustiers-Ste-Marie, das vor einer beeindruckenden Felsenkulisse in einem Seitental der Verdonschlucht liegt. Ein Abstecher bringt dich zum Aussichtspunkt Castillon mit herrlichem Panorama auf Lavendelfelder, das Massif des Maures im Süden der Provence und die Berge der Voralpen um die Verdonschlucht. Nimm dir auch Zeit für Moustiers-Ste-Marie oder für ein Bad im Stausee Lac St. Croix (GZ: 3 1/2 oder 4 1/2 Std.).

Der Panorama-Höhenweg

Ab La Palud erwartet dich ein abwechslungsreicher Weg, der zunächst aussichtsreich auf halber Höhe an der Steilwand der Schlucht entlangführt und dir spektakuläre Ausblicke auf die wild zerklüfteten Schluchtwände liefert. Dann geht es hinauf auf einem Panorama-Höhenweg mit Ausblicken auf die alpine Bergwelt und die Verdonschlucht. Du kannst auch per Taxi verkürzen und nur eine Teilstrecke wandern (GZ: 3 oder 6 1/2 Std.).

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Einfache bis mittelschwere Wanderungen auf Wald-, Schotter- und Feldwegen sowie Pfaden, einige felsige Passagen. Bei zwei Wanderungen gibt es einige kurze Passagen mit ausgesetzten Stellen (schmaler Weg, an einer Seite geht es steil abwärts), die aber gut gesichert sind. Für die Wanderung an Tag 6 (steile An- und Abstiege) sind Trittsicherheit und Kondition erforderlich (Abkürzung per Taxi möglich). Längster Aufstieg 370 m, längster Abstieg 420 m.

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Hotel La Bastide du Calalou (Reise-Nr. 7736)
La Bastide du Calalou ist ein komfortables, elegantes und mit Charme eingerichtetes Vier-Sterne-Hotel mit 32 Zimmern im Stil eines alten Provence-Landgutes. Das Hotel liegt etwas unterhalb des Ortes Moissac-Bellevue an einem Berghang und bietet so eine weite Aussicht in die Provence. Umgeben wird das Hotel von einem 4 Hektar großen Parkgarten mit beheiztem Swimmingpool (saisonabhängig nutzbar), Liegen und Tennisplätzen. Das Restaurant bietet eine sehr gute traditionelle französische Küche. Den Abend kannst du in der Piano-Bar oder Bibliothek ausklingen lassen. Schöne Restaurant-Terrasse auf der bei gutem Wetter auch das reichhaltige Frühstück eingenommen wird.
Wir buchen für dich entweder Zimmer der Kategorie "Confort" (ca. 16 – 21 m²) mit Dusche, Telefon, WLAN, Sat-TV, Minibar, Safe, Föhn, Leihbademantel oder Zimmer der Kategorie "Romantique" (ca. 23 – 30 m²) mit Badewanne oder Dusche. Diese Zimmer sind geräumiger und luxuriöser ausgestattet.

Hotel Le Moulin du Château (Reise-Nr. 7737)
Das Drei-Sterne-Hotel „Le Moulin du Château“ befindet sich im Herzen des Naturparks Verdon am Ortsrand von St-Laurent-du-Verdon. Das charmante und familiengeführte Haus, umgeben von einem idyllischen Garten, war früher eine Olivenöl-Mühle und verfügt heute über zehn geschmackvoll eingerichtete Zimmer. Im Restaurant oder auf der Terrasse werden lokal inspirierte Speisen aus regionalen Zutaten serviert. Als Hôtel au Naturel wird es nach ökologischen Richtlinien geführt. WLAN ist im gesamten Hotel kostenlos verfügbar.
Wir buchen für dich die Zimmerkategorie „Confort“ (ca. 15 – 28 m²) oder „Supérieur“ (ca. 25 – 30 m²) sowohl als Doppelzimmer als auch als Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Safe und Heizung ausgestattet. Die größeren Zimmer „Supérieur“ verfügen darüber hinaus über ein Sofa.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern wie gebucht mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstücksbüfett
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Touristentaxe (2,60 EUR pro Person/Tag in Moissac-Bellevue bzw. 1,65 EUR pro Person/Tag in Saint-Laurent-du-Verdon)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7736-7737

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 615
Preise in EUR pro Person | Hinweise

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger