• Einfache Wanderungen auf den schönsten Küstenpfaden
  • Ruhig gelegenes Hotel direkt am Meer
  • Inseln Belle-Île-en-Mer und Île d’Houat
Frankreich/Bretagne: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
67141
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
ab € 1.658
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Legendär schön – die Südbretagne

An der Küste des Morbihan verteilt sich auf engstem Raum ein Füllhorn landschaftlicher Kontraste. Tosender Atlantik an wilden Felsküsten, Dünenlandschaften hinter weiten Sandstränden, tief eingeschnittene Meeresbuchten, eine malerische Inselwelt, gemütliche Fischerdörfer und traditionsreiche Städte. Dazu die unzähligen Relikte der rätselhaften Megalithkultur. Feen und Heilige haben all das geschaffen, erzählen uns die bretonischen Legenden. Lassen wir uns bezaubern!

Stiefelkategorie 1
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Karte der Reise 67141

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Salud Breizh!28.08.21

Flug nach Nantes oder Brest und Transfer zu unserem Hotel auf der Halbinsel Quiberon. Je nach Ankunftszeit bleibt vielleicht noch Zeit für ein erstes Bad im Atlantik oder einen Spaziergang zum nahe gelegenen Port Haleguen.

2. Tag: Küstenweg nach Quiberon29.08.21

Direkt vom Hotel aus wandern wir auf einem Küstenpfad um die Pointe du Conguel, die südlichste Spitze der Halbinsel. Gegen Mittag erreichen wir das lebendige Zentrum von Quiberon mit seinem weißen Sandstrand und dem kleinen Sardinen-Hafen (GZ: 2 Std., keine Höhenunterschiede). Wir lassen uns durch die Gassen treiben, in denen zahlreiche Crêperien, Patisserien und Cafés zur Einkehr laden. Durch das Dörfchen Kermorvan mit seinen weiß gekalkten Häuschen spazieren wir zurück zum Hotel (GZ: 45 Min).

3. Tag: Carnac und Golf von Morbihan30.08.21

In Carnac durchstreifen wir die scheinbar endlosen Reihen tausender Megalithen. Ihr bis heute bewahrtes, 6.000 Jahre altes Geheimnis beflügelt unsere Fantasie. Sind es tatsächlich versteinerte Römer, wie die Legenden erzählen? Der Bus bringt uns weiter zum Golf von Morbihan, dem „kleinen Meer“. Während eines Spaziergangs entlang der Küste erleben wir das Binnenmeer im Wechsel der Gezeiten. Bei Flut ist das Wasser mit kleinen Booten gesprenkelt, die zwischen den grün schimmernden Inseln schaukeln. Bei Ebbe tauchen die zahlreichen Austernbänke auf. (GZ: 1 Std., keine Höhenunterschiede). Unser Ziel ist das Dörfchen Locmariaquer, Zentrum der Austernzucht. Vielleicht möchten Sie am kleinen Hafen Austern kosten? Oder doch lieber ein süßer Crêpe? Zum Abschluss besuchen wir die nahe gelegene Site des Mégalithes. Staunend stehen wir vor dem geborstenen Giganten, dem Grand Menhir. Aufgerichtet erreichte er eine Höhe von 18,5 m.

4. Tag: Belle-Île-en-Mer – die Schöne im Meer31.08.21

Eine 45-minütige Bootsfahrt bringt uns zur Belle-Île-en-Mer. Die „schöne Insel“ trägt ihren Namen zu Recht. Dünn besiedelt und beschenkt mit einer traumhaften Küste, ist schon die Einfahrt in den Hafen von Le Palais eine Augenweide. Mit dem Inselbus fahren wir zur Außenseite, wo unsere herrliche Küstenwanderung startet (GZ: 2 1/2 Std., +/- 120 m). Violette Troubadour-Heide und gelber Ginster säumen den Küstenpfad entlang der wilden Steilküste. Riesige Felsnadeln trotzen dem brausenden Ansturm des Atlantiks. Wir verstehen, warum dieser dramatische Küstenabschnitt den Maler Claude Monet zu einer Serie von Bildern inspirierte. Bald schon taucht der Leuchtturm am Pointe des Poulains vor uns auf. Bevor wir die nördlichste Spitze der Insel erreichen, besuchen wir das Fort Sarah Bernhardt. Von der magischen Schönheit der Insel angezogen, schuf sich die weltbekannte Belle Époque-Schauspielerin hier einen extravaganten Rückzugsort. Wir genießen am Leuchtturm noch mal fantastische Ausblicke und fahren zurück nach Le Palais. Bevor wir wieder in See stechen, bleibt genug Zeit für einen Bummel durch den kleinen Hafenort.

5. Tag: Vannes und Côte Sauvage01.09.21

Etwa 1 Stunde dauert die Fahrt zur stolzen alten Königsresidenz am Golf von Morbihan. Mit Vannes erwartet uns eine der schönsten Städte der Bretagne – von einer Wehrmauer umschlossen, von Kanälen durchzogen und mit herrlicher Fachwerkarchitektur ausgestattet. Zunächst steuern wir den Place des Lices an, denn heute ist Wochenmarkt! Zu verlockend sind all die Köstlichkeiten: Salzkaramell, Galettes, Crêpes, Kuchen und Meeresfrüchte. Auf einem Stadtrundgang tauchen wir in die Geschichte der Stadt ein. Schmale Gässchen, prächtige Plätze, die Kathedrale, wehrhafte Bastionen und blumengeschmückte Parks machen die Vergangenheit lebendig. Im Anschluss ist Gelegenheit, nach Herzenslust zu flanieren. Am Nachmittag fahren wir zurück zur Halbinsel Quiberon. Vom Fischerdörfchen Portivy aus wandern wir an der Côte Sauvage, der „wilden Küste“. Zerklüftete Felsklippen und kleine Sandbuchten wechseln sich ab (GZ: 1 1/2 Std., +/- 50 m).

6. Tag: Zur freien Verfügung02.09.21

Heute ist Gelegenheit, die Halbinsel Quiberon auf eigene Faust zu erkunden. Zum Beispiel per Rad vom Hotel aus. Wer Lust hat, kann auch eine Wanderung entlang der Ostküste unternehmen (fakultativ). Oder einfach mal einen erholsamen Strandtag einlegen?

7. Tag: Île d’Houat03.09.21

Wir stechen wieder in See und fahren zur Insel Houat (Fahrzeit ca. 45 Min.). Das Eiland steht fast komplett unter Naturschutz und entpuppt sich auf unserer Wanderung als kleines Paradies. Türkisfarbenes Wasser in kleinen Felsbuchten, Dünen und feinsandige Strände. Wilde Lilien, Sandglöckchen, Heide und Strandastern setzen farbige Tupfer in die Landschaft. Beim Muschelsuchen am Plage Gouréd hält sich wohl kein Wanderschuh an den Füßen, so fein ist der Sand. Unsere Wanderung endet im malerischen Inseldorf, wo wir bei einem Cidre oder Kaffee nochmal die herrliche Entspanntheit der Insel genießen (GZ: 3 Std., +/- 100 m).

8.Tag: Kenavo Morbihan!04.09.21

Auf Wiedersehen Morbihan! Transfer nach Nantes oder Brest und Rückflug.

Wikinger-Tipp

Dem mildesten Klima der Bretagne verdankt Quiberon seinen Aufstieg vom kleinen Fischerdorf zum beliebten Kurort der Pariser Kulturszene. Auch die Schauspielerin Romy Schneider war regelmäßig zu Gast. Ihr letztes großes Interview ist Thema des Films „Drei Tage in Quiberon“, der 2017 an Originalschauplätzen gedreht wurde.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

So wohnst du

Hotel Europa
Quiberon

Hotel:
Unser Drei-Sterne-Hotel Europa ist familiengeführt und verfügt über eine Bar und einen Minigolf-Bereich. Fahrräder können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Für Entspannung sorgen ein beheizter Indoor-Pool sowie eine Ruhewiese mit Liegen. Der angeschlossene SPA-Bereich ist mit Hamam, Sauna und Jacuzzi ausgesttatet (gegen Gebühr).

Zimmer:
Die 53 freundlich und hell eingerichteten Zimmer sind alle mit einem Balkon zum baumbestandenen Garten ausgestattet. Sie verfügen über Föhn, Telefon, TV, Safe und WLAN.

Verpflegung:
Frühstück und zum Abendessen ein regionales Menü im hoteleigenen Restaurant.

Lage:
an der Südspitze der Halbinsel Quiberon. Von den Sandstränden Conguel und Fort Neuf trennt uns nur ein kaum befahrenes Ufersträßchen. Der kleine Hafen von Haliguen ist etwa 10 Gehminuten entfernt.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Air France oder Lufthansa in der Economyclass nach Nantes oder Brest und zurück
  • Transfers in der Bretagne
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Bootsfahrten zur Belle-Île-en-Mer und zur Île d'Houat
  • Eintrittsgebühren für Carnac, Locmariquer und Maison Sarah Bernhardt auf der Belle-Île-en-Mer
  • Örtliche Führung in Carnac
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 67141 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 1.658
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,41 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger