• Einmalig: die schönsten Küstenwanderungen
  • Erholsam: 2 Standorte mit malerischem Strand
  • Gegensätzlich: Halbinsel Crozon und Rosa Granitküste
Frankreich/Bretagne: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6714
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Reisedauer
15 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.635
pro Person

Wanderreise: Traumküsten der Bretagne

Die Gallier nannten ihr Land "Aremorica", was soviel heißt wie "Land vor dem Meer". "Das Land, wo der Himmel die Erde berührt", "Land der Seefahrer und Legenden": Die Bretagne bezaubert und inspiriert die Menschen. Tatsächlich zählen ihre Küstenlandschaften zu den schönsten Europas, und das nicht zuletzt wegen ihrer Vielfältigkeit. Da gibt es wilde Steilküsten und ausgedehnte, lange Sandstrände, unberührte, kaum zugängliche Klippen, bizarre Felsgebilde aus rosa Granit und Buchten, in denen türkisblau das Meer schimmert. Das Klima ist vom Golfstrom geprägt und verspricht meist milde und lange Sommer mit Strandwetter bis Oktober.

Reisedauer
15 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Karte der Reise 6714

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Demat, Breizh!27.05.23

Flug nach Brest und Transfer nach Trégastel.

2. Tag: Rundwanderung um Trégastel28.05.23

Wir erwandern das historische Zentrum von Trégastel. Von dort geht es durch typische Heckenlandschaft zur Küste. Entlang herrlicher Sandstrände und bizarrer Felsformationen wandern wir auf dem westlichen Teil des Zöllnerpfades zurück zum Hotel (GZ: 4 1/2 Std., kaum Höhenunterschiede).

3. Tag: Heute ist frei29.05.23

Einfach nur den herrlichen Strand genießen? Oder lieber aktiv bei einer Wanderung um die Halbinsel Landrellec?

4. Tag: Auf dem Zöllnerpfad30.05.23

Wir durchwandern die malerische Schlucht des Traouiero, steigen auf zur alten Kirche von la Clarté und haben nun beim Abstieg zum Hafen von Ploumanac’h herrliche Ausblicke auf die dramatische Küstenlandschaft. Auf dem Zöllnerpfad wandern wir durch einmalige Granitformationen direkt entlang der Küste zurück zum Hotel (GZ: 4 Std., kaum Höhenunterschiede).

5. Tag: Worauf hast du Lust?31.05.23

Fakultativ ist ein Bootsausflug, zum Beispiel zu den Sept-Îles, möglich.

6. Tag: Entlang des Léguer zum Meer01.06.23

Durch herrlichen, in der Bretagne nur an wenigen Stellen erhaltenen naturnahen Laubmischwald folgen wir dem Lauf des Léguer. Sein Wasserstand ist bis tief ins Landesinnere hinein den Gezeiten unterworfen. In der Nähe der Mündung öffnet sich die Landschaft und gibt den Blick frei auf Felspanoramen und die Weite des Meeres.

7. Tag: Freizeit02.06.23

Noch einmal den herrlichen Strand vor der Haustür genießen?

8. Tag: Transfertag03.06.23

Standortwechsel: Per Bus fahren wir weiter in den Süden zur wilden Halbinsel Crozon.

9. Tag: Der Strand von Trez Bellec04.06.23

Von der Pointe du Menhir aus wandern wir über Steilklippen und entlang weiter Strände mit herrlichen Ausblicken auf die Bucht von Douarnenez (GZ: 4 1/2 Std., +/- 350 m).

10. Tag: Rund um Camaret-sur-Mer05.06.23

Nachdem wir die schmale Halbinsel von Camaret durchquert haben, wandern wir auf einem Küstenpfad mit grandiosen Ausblicken zur spektakulären Steilklippe des Pointe de Penhir. Von dort führt uns der Küstenpfad zurück zum Hotel (GZ: 4 1/2 Std., +/- 250 m).

11. Tag: Freier Tag06.06.23

Bei schönem Wetter ist ein Bootsausflug zu den vorgelagerten Insel, z. B. Ouessant oder La Molène, sehr empfehlenswert (fakultativ).

10. Tag: Steilküsten und Strände05.06.23

Vom Strand Kerloc’h umrunden wir auf dem Küstenpfad die zerfurchte Halbinsel von Camaret-sur-Mer, wobei sich steile Klippen mit Sandbuchten abwechseln (GZ: 4 1/2 Std., +/- 200 m).

13. Tag: Bretagne selbst genießen08.06.23

Genieß die Annehmlichkeiten des Hotels oder unternimm einen Ausflug nach Quimper, der Hauptstadt des Finistère (fakultativ).

14. Tag: Wilde Küstenszenarien09.06.23

Der spektakulärste Abschnitt des gesamten Küstenpfades auf der Halbinsel Crozon ist die Umrundung des Cap de la Chèvre und der anschließende Weg entlang der Ostküste mit Klippen, winzigen Buchten, einem lichten Pinienwald und einmaligen Aussichten (GZ: 4 1/2 Std., +/- 500 m).

15. Tag: Kenavo10.06.23

Transfer zum Flughafen nach Brest und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Traumhafte Küsten, glasklares Wasser, imponierende Fels- und Steinformationen! Diese Wanderreise bleibt ein Erlebnis.
Rosy F., Stuttgart
Wunderschöne Reise mit zwei attraktiven Standorten.
Ulrike S., München
Trégastel ist Schauplatz des sechsten Krimis von Jean-Luc Bannalec, "Bretonisches Leuchten". Die spannenden Kriminalfälle des Kommissar Dupin und die stimmungsvollen Beschreibungen der bretonischen Landschaft sind die perfekte Urlaubslektüre.
Ingrid Preuschoff, Wikinger-Team

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Die ersten 7 Tage verbringen wir an der berühmten Rosa Granitküste (Côte de Granit Rose), umgeben von einem unüberschaubaren Chaos an bizarren Granitfelsen, deren Rosa zusammen mit dem Weiß der Strände und dem Blau des Himmels für ein einmaliges Farbenspiel sorgen. Wir wohnen ca. 500 m vom kleinen Ort Trégastel entfernt in der Anlage Le Castel Sainte-Anne, ein Club der französischen Hotelkette Belambra. Der Komplex umfasst 31 Zimmer im ehemaligen Castel auf 3 Etagen sowie 50 Wohnungen in Bungalows (bretonische Penti), teilweise mit Terrasse oder Balkon. Jede dieser Wohnungen verfügt über 2 - 3 einfach eingerichtete Doppelzimmer mit eigener Dusche oder Bad/WC und einen gemeinsamen Wohnraum mit TV. Täglicher Zimmerservice ist inklusive, WLAN gegen Gebühr. Die Anlage hat ein großes Restaurant, eine Bar, einen Sportplatz und einen eigenen Zugang zum 100 m entfernten, fantastischen Sandstrand, dekoriert mit den riesigen Granitfelsen. Standort der zweiten Woche ist der kleine Hafen- und Ferienort Camaret-sur-Mer im Südwesten der Halbinsel Crozon, dem vielleicht schönsten Wandergebiet der Bretagne mit ursprünglicher, wilder und unbesiedelter Küstenlandschaft. Unser Drei-Sterne-Hotel Thalassa mit Swimmingpool liegt direkt am Meer und hat 47 Zimmer, größtenteils mit Balkon. Die Zimmer sind modern renoviert und ausgestattet mit Telefon, TV, WLAN und Föhn. Sauna und Massagen sind gegen Gebühr verfügbar. Wir nehmen das Frühstück und Abendessen jeweils im Hotel ein.

zur Website des Hotels

zur Website des Hotels

Leistungen

  • Flug mit Air France oder KLM Royal Dutch Airlines in der Economyclass nach Brest und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in der Bretagne
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Übernachtungssteuer
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
15-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6714 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

27.05.23 – 10.06.23
Reiseleiter: Peter Wiegand Jahn
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerWenige Plätze
ab € 2.635
pro Person | Zuschläge
03.06.23 – 17.06.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.635
pro Person | Zuschläge
10.06.23 – 24.06.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.635
pro Person | Zuschläge
24.06.23 – 08.07.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.635
pro Person | Zuschläge
19.08.23 – 02.09.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.685
pro Person | Zuschläge
26.08.23 – 09.09.23
Reiseleiter: Peter Wiegand Jahn
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.685
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 0,42 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger