• Intensives Kulturprogramm mit leichten Wanderungen
  • Drittgrößte Insel der Ostsee: Saaremaa
Finnland/Estland/Lettland/Litauen: Studienreise mit Wandern (geführt)
Reisenummer
55484
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Reisedauer
13 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.850
pro Person

Wanderreise: Höhepunkte der Ostsee: Von Finnland nach Vilnius mit Insel Saaremaa

Begleite uns auf einer abwechslungsreichen Reise entlang der Ostsee. Wir starten in der quirligen finnischen Hauptstadt Helsinki. Gesäumt wird unsere Reise von kulturellen Höhepunkten in Hansestädten wie Tallinn und Riga und malerischen Schönheiten wie der Insel Saaremaa. Vorbei an Nida setzen wir unseren Weg bis nach Vilnius fort. Neben Saaremaa bietet uns auch die Kurische Nehrung einen schönen Kontrast zu unseren Städteerlebnissen mit weitläufigen Dünenlandschaften und weißen Sandstrände.

Reisedauer
13 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Karte der Reise 55484

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise nach Helsinki01.06.23

Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Zimmerbezug (2 Ü).

2. Tag: Helsinki02.06.23

Vormittags unternehmen wir einen ca. 2-stündigen Stadtrundgang in der finnischen Metropole, bei dem wir u. a. die Uspenski-Kathedrale, das Hafenviertel und die historische Markthalle sehen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für eigene Entdeckungen.

3. Tag: Richtung Estland03.06.23

Fährüberfahrt nach Tallinn (ca. 2 Std.), der Hauptstadt Estlands. Die Hansestadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ihr historischer Kern hat sich seit dem 17. Jh. kaum verändert. Die Stadtmauer, die Wallanlagen und viele Wehrtürme, von denen noch 26 erhalten geblieben sind, umrunden die Altstadt. Im Rahmen unseres Stadtrundgangs sehen wir die Newski-Kathedrale, den Domberg, das Schloss, die älteste Apotheke der Stadt, das alte Rathaus mit dem ehemaligen Marktplatz sowie die Wehrtürme „Langer Hermann“ und „Dicke Margarethe“ (Außenbesichtigungen). Am Ende der Führung lassen wir unseren Blick über die Stadtmauer schweifen und genießen das Panorama (2 Ü). Abendessen in einem Altstadt-Restaurant.

4. Tag: Baltischer Bahnhof und Markterlebnis04.06.23

Wir erleben den wohl modernsten Markt Estlands, Balti Jaama Turg, mit ungewöhnlicher, vielfältiger Auswahl und über 300 Händlern. Im Stadtteil Kalamaja, heute als Hipsterviertel bezeichnet, schlendern wir vorbei an den alten, bunten Holzhäusern. In der Sowjetzeit war dieser Teil der Stadt abgeriegeltes Grenzgebiet (GZ: 3 Std., keine nennenswerten Höhenmeter).

5. Tag: Auf zur größten Insel Estlands05.06.23

Wir verlassen Tallinn und fahren mit Bus (ca. 4 Std.) und Fähre (ca. 30 Min.) auf die wunderschöne Insel Saaremaa (2 Ü). Eine Stadtführung bringt uns die wechselhaften Machtverhältnisse der nordischen Kriege und die Geschichte Kuressaares mit seiner Ordensburg näher. Am Abend essen wir in Lümanda.

6. Tag: Zwischen Leuchtturm und Krater06.06.23

Eine kleine Brise Wind erwartet uns bei der heutigen Wanderung zum verwunschen wirkenden Leuchtturm Kiipsaare. Auf dem Rückweg schauen wir uns den Meteoritenkrater Kaali an, der mit seinen 110 Metern Durchmesser einer der größten Europas ist (GZ: 3 Std., keine nennenswerten Höhenmeter).

7. Tag: Ostseebad und Strandwanderung07.06.23

Mit der Fähre und dem Bus (Fahrzeit ca. 3 Std.) geht es über das Ostseebad Pärnu weiter nach Salacgriva. Nach dem Mittagessen (heute Mittag- statt Abendessen) unternehmen wir eine Strandwanderung in Vidzeme (GZ: 2 Std., keinne nennenswerten Höhenmeter). Am späten Nachmittag erreichen wir Riga, wo wir den restlichen Tag zur freien Verfügung haben (2 Ü).

8. Tag: Gauja-Nationalpark08.06.23

Heute steht die Natur im Mittelpunkt: Wir unternehmen eine Wanderung im Gauja-Nationalpark (GZ: 3 Std., kaum Höhenunterschiede). Anschließend schauen wir uns die Burg Turaida aus dem 13. Jh. genauer an. Das Museum-Reservat umfasst ein 43,63 Ha großes Territorium. Es zeigt die mehr als tausend Jahre lange Geschichte. Der Name “Turaida” wird aus der livländischen Sprache poetisch als "Gottes Garten" übersetzt. Rückfahrt nach Riga.

9. Tag: Erlebnisfahrt09.06.23

Auf nach Nida (400 km, 2 Ü). Unterwegs jagt ein Highlight das andere: Während einer Besichtigung mit Führung durch das wunderschöne Barockschloss Rundāle lernen wir die Geschichte der Region kennen. Weiterfahrt nach Klaipeda, wo wir das Ännchen von Tharau und den Marktplatz begutachten.

10. Tag: Kurische Nehrung10.06.23

Wir unternehmen eine Dünenwanderung auf den berühmten Wanderdünen bei Nida (GZ: 2 Std., kaum Höhenunterschiede). Anschließend Besichtigung des Thomas-Mann-Hauses und der Bernsteingalerie. Fakultativ kann am Nachmittag ein Ausflug mit dem Boot nach Minge unternommen werden oder eine Schiffsfahrt mit Blick auf die Dünen. Wer möchte, entspannt sich am Strand auf der vom Haff abgewandten Seite.

11. Tag: Nach Litauen mit Wasserburg Trakai11.06.23

Ein längerer Transfer nach Vilnius steht an (370 km). Kurz vor den Toren der Stadt stoppen wir für die spätmittelalterliche Wasser- und Inselburg Trakai. Wunderschön schmiegt sie sich in die Landschaft ein und ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit Litauens. Zimmerbezug im Hotel in Vilnius (2 Ü) und Abendessen in der Altstadt.

12. Tag: Stadtführung Vilnius12.06.23

Die Hauptstadt Litauens mit ihrer Barockarchitektur lernen wir bei einer zweistündigen Führung kennen und lieben. Wir besichtigen unter anderem die schöne Peter-und-Paul-Kathedrale. Wer möchte, hat noch etwas Zeit, Vilnius mit seiner mittelalterlichen Altstadt auf eigene Faust zu erkunden. Abendessen im Hotel.

13. Tag: Heimreise13.06.23

Nach dem Frühstück müssen wir uns verabschieden. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Verlängerungsmöglichkeiten

Du möchtest ein paar Tage vor oder nach der Reise verlängern? Gerne machen wir dir ein passendes Angebot. Sprich uns an!

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

So wohnst du

Wir wohnen während unserer Rundreise in Drei-Sterne-Hotels und in Helsinki, Tallinn und Kuressaare im Vier-Sterne-Hotel. In Nida beherbergt uns ein einfacheres Drei-Sterne-Hotel. Alle Zimmer verfügen über TV und Telefon, überwiegend auch über Föhn, Minibar und Klimaanlage. Unsere Unterkünfte liegen meist zentral. Die Übernachtungsorte findest du im Reiseverlauf (Ü = Übernachtung).

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit der Lufthansa Group in der Economyclass nach Helsinki und zurück von Vilius
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in Finnland, Estland, Lettland und Litauen
  • Fährüberfahrten entsprechend dem Reiseverlauf
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension, am 7. Tag Mittag- statt Abendessen
  • Programm entsprechend dem Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Ökologische Naturschutzgebühren auf der Kurischen Nehrung
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
13-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 55484 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

01.06.23 – 13.06.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.850
pro Person | Zuschläge
13.07.23 – 25.07.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.850
pro Person | Zuschläge
27.07.23 – 08.08.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.850
pro Person | Zuschläge
10.08.23 – 22.08.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.850
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 0,57 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger