• Top-Hotel mit parkähnlichem Garten
  • Leichte Wanderungen und viel Kultur
  • Lanhydrock House & Lost Gardens
Großbritannien/England: Studienreise mit Wandern (geführt)
Reisenummer
5308
Gästezahl
12 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
ab € 1.820
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Cornwall: Küsten, Gärten und Kultur

Klar, dass Cornwall neben der faszinierenden Küstenlandschaft und den quirligen, viel besuchten Hafen- und Fischerorten auch eine Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Den Zeugen einer frühgeschichtlichen Vergangenheit begegnet man in Steinkreisen, Menhiren, Dolmen und anderen rätselhaften Steinformationen. Auf frühindustriellen Spuren wandern wir an der Weltkulturerbenküste, die ganze Verschwendungssucht und den üppigen Luxus viktorianischer Adelsgeschlechter erfahren wir in bestens erhaltenen Herrenhäusern. Malerische Gassen laden zum Bummel ein, Gärten und Aussichtsplätze zum Verweilen und nicht zuletzt auch Legenden und Geschichten zum Träumen und Genießen.

Stiefelkategorie 1
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
12 - 20 Personen
Natur & Kultur
Karte der Reise 5308

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise17.07.21

Flug nach Bristol und gemeinsamer Bustransfer zu unserem schönen Hotel in St. Ives (4 Std.).

2. Tag: St. Ives und St. Michael's Mount18.07.21

Der Morgen gehört St. Ives und Umgebung. Vom Hotel laufen wir hinab zum Strand und erreichen schon bald den Küstenpfad, der unmittelbar hinter dem Ort in eine wilde Steilklippen-Landschaft führt. Über die schönsten Aussichtspunkte und die Strände Porthmeor, Harbour Sands und Porthminster geht es wieder zurück zum Hotel (GZ: 2 Std., +/- 100 m). Am Nachmittag fahren wir zum Örtchen Marazion. Hier liegt die berühmte Gezeiteninsel St. Michael's Mount, zu der wir bei Ebbe zu Fuß, ansonsten mit Booten gelangen. Früher ein Kloster, dann berühmte Wallfahrtsstätte und ab 1660 umgestaltet zu einem weithin sichtbaren Castle mit Wohnungen und anderen, meist religiösen Bauten ähnelt das Bild dem noch berühmteren Mont-SaintMichel in der Normandie.

3. Tag: St. Mawes und Falmouth19.07.21

Unsere Wanderung startet in Portscatho an der Südküste, führt uns über den Küstenpfad, vorbei an traumhaften Stränden und steilen Klippen, zum St. Anthony Head. Wir genießen das vollendete Panorama und steigen dann ab zur sehenswerten Kirche St.-Anthony-in-Roseland. Vorbei am Herrenhaus Place erreichen wir den Fähranleger und setzen über nach St. Mawes (GZ: 3 Std., wenig Höhenunterschiede, aber häufiges Auf und Ab). Der kleine Hafenort ist mit seinen Cafés, Eisdielen und kleinen Gassen ideal für eine längere Pause. Am Nachmittag fahren wir mit dem Boot weiter nach Falmouth (ca. 30 Min.). Hier haben wir auch Zeit zu bummeln, bevor wir zurück zum Hotel fahren.

4. Tag: Minen- und Megalithkultur20.07.21

Im 18. und frühen 19. Jh. herrschte in Cornwall eine rege Bergbautätigkeit. Die Gegend um St. Just war eines der Zentren, wovon heute viele stillgelegte Minen, Türme und Fabriken zeugen. In der wieder aufgebauten LevantMine erfahren wir bei einer Führung vieles über das Industriezeitalter. Unsere anschließende Wanderung, entlang der von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützten Küste, führt vorbei an wilden Klippen, in denen die noch gut erhaltenen Minengebäude kleben (GZ: 1 1/2 Std., +/- 100 m). Nachmittags geht es noch weiter zurück in die Vergangenheit: Unsere Wanderung durch hochmoorähnliche Landschaft führt zum Chûn Quoit, einem etwa 5.500 Jahre alten Megalithgrab. Wir passieren die wohl merkwürdigste Megalithanlage am Mênan-Tol. Etwa 3.000 - 4.000 Jahre alt sind die Dolmen.

5. Tag: Zur freien Verfügung21.07.21

Ob ein Besuch der Tate Gallery, ein Bummel durch St. Ives oder eine einfache Wanderung entlang der Dünen, Strände und Küstenpfade über die Carbis Bay zum Hotel, St. Ives ist der ideale Ausgangspunkt!

6. Tag: Bodmin-Moor und Lanhydrock22.07.21

Im höchsten Dorf Cornwalls, Minions (300 m), startet unsere Wanderung durch das Bodmin-Moor. Hier finden wir viele steinerne Zeugnisse aus vergangenen Zeiten. Alte Minen, Steinbruchseen und die fantastischen Felsformationen des Cheesewrings, aufeinandergeschichtete, durch Erosion entstandene Granitblöcke, sind die Highlights dieser Landschaft, die so gar nicht zum üblichen Klischee des idyllischen Cornwalls passt (GZ: 2 Std., +/- 100 m). Am Nachmittag fahren wir zum Lanhydrock House, ein riesiges Herrenhaus, das ursprünglich auf das frühe 17. Jh. zurückgeht. Es wurde nach einem Großbrand 1881 erneuert und von der Familie Robartes mit 10 Kindern und 80 Dienstboten bewohnt. Ein Bummel durch die mehr als 50 Zimmer lässt die Zeit unter Königin Victoria perfekt aufleben – ein unvergessliches Erlebnis!

7. Tag: Mevagissey und die Lost Gardens23.07.21

Wir wandern von dem kleinen Fischerort Gorran Haven über einen Küstenpfad mit tollen Ausblicken über Wiesenkuppen nach Portmellon. Kurz danach erreichen wir den malerischen Hafen von Mevagissey, wo ein längerer Aufenthalt lohnt (GZ: 2 Std., +/- 150 m). Den Nachmittag widmen wir den Lost Gardens of Heligan. Die bestbesuchten Gärten Cornwalls begeistern mit dschungelartiger Vegetation und versteckten Skulpturen. Sie sind so weitläufig, dass Wanderwillige erneut auf ihre Kosten kommen können.

8. Tag: Rückreise24.07.21

Nach dem Frühstück verlassen wir dieses schöne Fleckchen Erde. Unser Transferbus bringt uns zurück zum Flughafen nach Bristol, anschließend Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.
Mein erstes Mal Urlaub in England mit einem bleibenden Eindruck von wunderschöner Landschaft, Künstlern, Kulturplätzen und sehr vielen freundlichen Engländern.
Christine V., Wikinger-Gast

So wohnst du

Hotel Treloyhan Manor
St. Ives

Hotel:
Das Drei-Sterne-Hotel Treloyhan Manor verfügt über 42 Zimmer und liegt inmitten eines großen Parks. Der Blick auf die Carbis Bay ist einzigartig. Angenehm sind das schöne Restaurant, die gemütliche Bar, verschiedene Sonnenterrassen zum Verweilen, ein Billardtisch, eine Möglichkeit zum Tisch- tennis spielen und einladende lauschige Plätze im Garten.

Zimmer:
Alle Zimmer, die von uns bewohnt werden, verfügen über TV, WLAN, Föhn und einen Wasserkocher zur Tee- und Kaffeezubereitung.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen (als Büfett oder in Menü-Form)

Lage:
Das Zentrum und die Strände des berühmten und viel besuchten Künstlerortes St. Ives mit seinen Galerien, Geschäften, Cafés und beschaulichen Gassen liegen ca. 15 Gehminuten vom Hotel entfernt. In der anderen Richtung lockt die Carbis Bay mit ihrem riesigen Sandstrand.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit KLM Royal Dutch Airlines in der Economyclass nach Bristol und zurück
  • Transfers in England
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf im Wert von ca. 90 EUR
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5308 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 12 - 20 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 1.820
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,40 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger