Exmoor: Steilküste und mehr!

Karte der Reise 7834
  • Großbritannien/England: Wanderreise (individuell)
  • Auf dem South West Coast Path
  • Hochmoor, enge Flusstäler im Nationalpark
  • Malerische Hafenorte

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad GPS

ab € 698

Reise buchen
2020:

Erlebe im Exmoor-Nationalpark eine der spektakulärsten Küstenlandschaften Englands – bis zu 240 m ragen hier die Klippen über dem Bristol Channel hervor! Auf dem bekannten Fernwanderweg South West Coast Path erwanderst du diese atemberaubende Küstenlinie. Die unteren Teile der Steilhänge sind oft dicht bewaldet und immer wieder ragen Landspitzen ins Meer. Malerische Orte liegen auf deinem Weg, so der alte Hafen von Lynmouth, an einer Bachmündung im Tal, während oberhalb auf einer Klippe die "Zwillingsstadt" Lynton thront.

Und Exmoor bietet noch Vieles mehr! Das Hinterland, das du auf dem Fernwanderweg Two Moors Way erkundest, ist geprägt durch eine Hochmoor- und Heidelandschaft mit grasenden Exmoor Ponys und Hirschen. Auch enge, bewaldete Täler, die von Flüssen tief in die Hochebene geschnitten wurden, findest du dort. Im teils schluchtartigen Tal des East Lyn River, der sich über moosbewachsene Steine talwärts schlängelt und dessen Ufer von Farnen und seltenen Pflanzen gesäumt ist, gehen Fischreiher auf Nahrungssuche. Westlich von Combe Martin zeigt sich dir die Küste wieder anders: flacher und felsiger.

Gäste-Stimmen

Die Reise würde ich jederzeit wieder machen und kann sie nur weiter empfehlen. Die Unterlagen und Vorbereitungen waren super. Ich selbst führe manchmal auch Wandergruppen und kann nur sagen, ich war begeistert.
Christl O., Klingenberg

Rotwild, Salzwiesen, Ballastwasseraufzüge und Badekultur im viktorianischen England – Eine Wanderreise, auf der man neben viel Natur auch viel Kultur entdecken kann.
Sandra C., Köln

Traumhaft schöne und abwechslungsreiche Wanderstrecke. Mit dem guten Kartenmaterial ist man immer sicher unterwegs und entdeckt eine Region, die (zumindest im September) nicht überlaufen ist. Verschiedene kleine Küstenorte (und urige Pubs) und längere einsame Streckenabschnitte ergänzen sich bestens.
Richard H., Hagen

Das Wandern im Exmoor Nationalpark ist eine Wohltat für alle Sinne. Streckenweise streift man durch menschenleere Landschaften, was Wanderern wunderbare Naturerlebnisse beschert. Die Unterkünfte sind komfortabel, die Gastgeber ausgesprochen nett.
Britt M., Amt Wachsenburg

Schmale Küstenpfade, Steilküsten, wenig Menschen aber viele Schafe und Lämmer, Exmoor Ponys, Blumen, Vögel, blühender Rhododendron und Ginster – das sind die Eindrücke von unserer Exmoor Reise. Bei unserer Reise im Mai hat es natürlich auch mal geregnet, die Regenwolken wurden vom Wind aber schnell weggeblasen und es schien wieder die Sonne. Ein Urlaub, der in Erinnerung bleibt!
Gundula F., Winnenden

Die Gasteltern in den Unterkünften waren einmalig freundlich. Die Landschaft ist wunderbar, man konnte auch Wildpferde beobachten – insgesamt eine sehr empfehlenswerte Reise.
Annegret W., Bielefeld

Weil diese Reise so erholsam, so grün und landschaftlich so reizvoll war, kann ich sie nur jedem weiterempfehlen. Die Bed and Breakfast Unterbringungen sind so kuschelig und die Gastgeber so freundlich und zuvorkommend. Wir werden unsere nächste Reise wieder nach England buchen.
Annemarie F., Hammelburg

Atemberaubende Aussichten für alle, die sich nicht scheuen auch mal bergauf und bergab zu gehen.
Christoph N., Alzey

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 10.04.20: Herzlich Willkommen

Anreise ins Seebad Minehead, Startpunkt des South West Coast Path.

2. Tag, 11.04.20: Porlock

Deine erste Wanderung bietet dir viel Küstenpanorama mit Ausblicken bis hin zur walisischen Küste! Vom Selworthy Beacon hast du eine herrliche Aussicht auf den höchsten Punkt Exmoors, den Dunkery Beacon (519 m). Entlang der beeindruckenden Steilküste am Hurlstone Point führt dich der South West Coast Path schließlich hinab ins Tal von Porlock (GZ: 4 Std.).

3. Tag, 12.04.20: Lynton

Per Bus (sonntags per Taxi) zum Hafen von Porlock Weir. Durch Wald geht es hinauf nach Culbone mit der kleinsten Pfarrkirche Englands. Bald wird die Landschaft offener und du wanderst entlang der Steilküste und des Kaps "The Foreland" mit atemberaubenden Ausblicken. Schließlich erreichst du Lynmouth, per Standseilbahn hinauf nach Lynton (3 Nächte). Abkürzung per Bus (nur im Sommer) oder Taxi möglich (GZ: 3 oder 6 Std.).

4. Tag, 13.04.20: Auf dem Two Moors Way

Heute wanderst du auf dem Two Moors Way. Per Transfer zum Wanderstart. Eine längere Variante ab Simonsbath führt dich über ein Hochmoor mit weiten Ausblicken. Du erreichst Cheriton, dort beginnt auch die kürzere Tour. Durch ein schönes Flusstal, vorbei an einer prähistorischen Siedlung und auf einem Panoramaweg zurück nach Lynton (GZ: 2 1/2 oder 5 1/2 Std.).

5. Tag, 14.04.20: Im Tal des East Lyn River

Per Transfer nach County Gate. Hier kannst du zunächst eine kurze Rundwanderung durch das nach der gleichnamigen Novelle des Autors R. D. Blackmore bezeichnete „Lorna Doone Country“ unternehmen. Anschließend wanderst du von County Gate durch das romantische Tal des East Lyn River in leichtem Auf und Ab durch verwunschenen Wald immer am Flussufer entlang zurück nach Lynton (GZ: 5 1/2 oder 4 Std.).

6. Tag, 15.04.20: Combe Martin

Du wanderst von Lynton entlang der Küste ins Valley of Rocks, ein ausgetrocknetes Flusstal mit bizarren Felsformationen. Durch die Mischwälder der Woody Bay, Heimat für Rotwild und viele Vogelarten, geht es hinauf zur Steilküste. Durch das tiefe Tal bei Heddon´s Mouth und über den Gipfel des Great Hangman, mit 318 m der höchste Punkt des South West Coast Path, erreichst du schließlich Combe Martin. Abkürzung per Taxitransfer möglich (GZ: 6 1/2 oder 3 1/2 Std.).

7. Tag, 16.04.20: Ilfracombe

Per Bus nach Ilfracombe, wo du die letzte Nacht verbringst. Eine Küstenwanderung führt dich vorbei an der Lee Bay, einem Leuchtturm aus dem 19. Jh. und der zerklüfteten Landspitze Morte Point. Von hier aus hast du bereits einen schönen Blick auf Woolacombe, das Ziel deiner Wanderung mit einem der schönsten Sandstrände Englands. Per Bus zurück nach Ilfracombe (GZ: 4 Std.).

8. Tag, 17.04.20: Gute Heimreise

Rückreise ab Ilfracombe.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Mittelschwere Wanderungen mit einigen steilen An- und Abstiegen. Tägliche Entfernungen 12 – 22 km, Abkürzungen meist per Taxi möglich. Längster Aufstieg 315 m, längster Abstieg 305 m.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Du übernachtest in landestypischen Bed & Breakfast-Unterkünften mit persönlicher Atmosphäre. Zimmer normalerweise mit Dusche/WC oder Privatbad auf dem Flur, selten wird es mit anderen Gästen geteilt.
Achtung: Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar, daher ist die Buchung von 2 Einzelzimmern nicht möglich.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern normalerweise mit Privatbad inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers an Tag 4 und 5
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Fahrten mit öffentlichen Bussen (ca. 40 GBP pro Person)
  • evtl. Taxi an Tag 3 – 6 zur Abkürzung der Wanderungen (ca. 60 GBP)

Termine

tägliche Anreise möglich.

Preise in € pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
10.04. - 04.10.20848698

Aufpreis falls nur eine Person reist: 100 EUR

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reisen für Alleinreisende

Alleinreisende

Bei dieser Reise kannst du auf Wunsch auch alleine wandern.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Minehead. Du kannst deinen Pkw auf einem öffentlichen Parkplatz für ca. 25 GBP pro Woche parken. Am Ende per Bus mit zweimal Umstieg oder Taxi (ca. 60 GBP) zurück.
2. Du kannst nach London oder Bristol fliegen. Von dort fährst du jeweils mit dem Zug oder Bus weiter nach Taunton, dann per Bus weiter nach Minehead. Am Ende per Bus nach Barnstaple, von dort per Zug oder Bus nach London oder Bristol. Bitte beachte, dass sonntags der erste Zug von Barnstaple erst um 10 Uhr fährt.

Startpunkt: Minehead

Endpunkt: Ilfracombe

Weitere Informationen findest du hier hier
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,29 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben