• UNESCO-Weltkulturerberegion
  • Weingärten, Rhein-Riesling & urige Weinstuben
  • Imposante Burgen, idyllische Dörfer mit Fachwerkhäusern
Deutschland/Rheinland-Pfalz: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7638
Gästezahl
ab 1 Person
Dauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
ab € 599
Preise in EUR pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Rheinsteig: Burgen, Weinberge und kulinarische Genüsse

Höhenzüge mit sagenhaften Ausblicken auf den Rhein, Weinberge soweit das Auge reicht, unzählige Burgen und Schlösser, bezauberndes Fachwerk: Das alles und so viel mehr entdeckst du während deiner Wanderwoche zwischen Rüdesheim und Koblenz. Der Rheingau mit seinen idyllischen Weinlagen und den vielen Straußenwirtschaften lädt zur Verkostung des herrlichen Rieslings. In der UNESCO-Weltkulturerbe-Region Mittelrheingau wandelst du entlang der herrschaftlich auf Felsvorsprüngen aufgereihten Höhenburgen auf den Spuren echter Rheinromantik, die bereits Heinrich Heine zur Dichtung seines Loreleyliedes inspirierte. Unglaubliche landschaftliche Schönheit und Kultur – nicht umsonst wurde der Rheinsteig zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt. Schlichtweg "Wandern auf hohem Niveau", im wahrsten Sinne des Wortes!

Wanderreise
Schwierigkeitsgrad 2
Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
ab 1 Person
Karte der Reise 7638

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise03.04.21

Anreise nach Rüdesheim.

2. Tag: Panorama und idyllische Fachwerkhäuser04.04.21

Zu Fuß oder per Seilbahn hinauf zum Niederwalddenkmal, von hier aus wanderst mit atemberaubenden Panorama und Aussicht auf die Nahemündung. Vorbei am Jagdschloss Niederwald geht es weiter nach Assmanshausen, bekannt für seine vorzüglichen Rotweine und die wunderschönen Fachwerkhäuser. In deinem Übernachtungsort Lorch erwartet dich ebenfalls viel Fachwerk und ausgezeichneter Wein (GZ: ca. 5 1/2 Std.).

3. Tag: Burg Gutenfels05.04.21

Auf abwechslungsreichen Wegen und entlang der Höhenzüge mit fantastischen Panoramen über das Rheintal führt dein Weg in den historischen Schifffahrtsort Kaub oder auf die Höhenzüge nach Dörscheid. Burgruine Nollig, Burg Gutenfels und als Highlight die imposante Zollburg Pfalzgrafenstein, direkt auf einer Insel im Rhein gelegen, machen die heutige Etappe zu einem echten Erlebnis (GZ: 4 1/2 Std.).

4. Tag: Sagenumwobene Loreley06.04.21

Das Herz des Mittelrheintals erwartet dich mit verschlungenen Pfaden, traumhaften Ausblicken und sagenhafte Burgen. Der berühmteste Felsen am Rhein, der Loreley-Felsen steht ebenfalls auf deinem Programm, sowie der Dreiburgenblick auf Burg Katz, Maus und Rheinfels. Ein krönender Abschluss deiner Tagesetappe, bevor du St. Goarshausen erreichst (GZ: 6 Std.).

5. Tag: Naturschutzgebiet und Burgen07.04.21

Über naturbelassene Pfade, durch fantastische Landschaft und vorbei an trutzigen Burgen geht es heute durch den Filsener Lay, eines der schönsten Naturschutzgebiete der Region. Burg Liebenstein und Sterrenberg, die „feindlichen Brüder“ begleiten dich auf deinem Weg in die Winzergemeinde Kamp-Bornhofen (GZ: 6 Std.).

6. Tag: Marksburg08.04.21

Auf deinem Weg nach Braubach triffst du auf Burg Liebeneck, die Dinkelholder Mühlen und die beeindruckende Marksburg. Zur Besichtigung der vollständig erhaltenen Burg solltest du dir unbedingt Zeit nehmen. Der Weinort Braubach begrüßt mit seiner Stadtmauer und zahlreichen Fachwerksbauten (GZ: 5 1/2 Std.).

7. Tag: Ruppertsklamm und Koblenz09.04.21

Auf der letzten Etappe erwarten dich noch einmal zahlreichen Höhepunkte: Burgen, Naturschutzgebiete, Waldgebiete und das blütenreichen Bienhorntal. Die Wanderung bietet Fernblicke, wunderschöne Natur, sowie eine abenteuerliche Passage durch die Ruppertsklamm, einem echten Highlight! Du überquerst den Rhein auf der eindrucksvollen Pfaffendorfer Brücke, bevor du deine Wanderwoche am „Deutschen Eck“ in Koblenz ausklingen lässt (GZ: 5 1/2 Std.).

8. Tag: Heimreise10.04.21

Abreise ab Koblenz oder Verlängerung.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Schwierigkeitsgrad

Bestens markierter Weg - größtenteils auf Winzerwegen und schmalen Pfade, einige felsige Passagen, immer begleitet von herrlichen Ausblicken. Die Auf-/Abstiege auf die Höhenzüge des Mittelrheintales sind mit einer guten Grundkondition ohne Probleme zu bewältigen. Trittsicherheit erforderlich. Tägliche Entfernungen von 13 - 21 km, pro Tag max. 690 Höhenmeter im Aufstieg und 700 Höhenmeter im Abstieg. Die meisten Etappen können jedoch mit Bus, Bahn oder Schiff verkürzt werden.

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Du übernachtest in Mittelklassehotels und Gasthöfen vorwiegend der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück
  • Weinverkostung an Tag 2
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • digitale Wegbeschreibung und Karten unserer Partneragentur

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Ortstaxe
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7638

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 2 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 599
Preise in EUR pro Person | Hinweise
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger