Deutschland/Nordrhein-Westfalen: Tagestour
Reisenummer
43GP
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Dauer (reine Gehzeit)
ca. 3 Std
Streckenlänge
ca. 12 km

Tagestour Duisburg wanderbar Teil 2: Entlang von Wassern, Stränden und Wäldern zur Festungsstadt

Diese Route ist an Vielseitigkeit kaum zu überbieten: echter Sandstrand, urige Waldwege, ein lieblicher See, schattige Rhein-Deiche und eine mittelalterliche Festung am "Vater Rhein" - mehr geht in einem Tag nicht! Doch, eines noch: eine schöne Schluss-Einkehr...

Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen

Tourenbeschreibung

Start dieser unglaublich abwechslungsreichen Tour ist das idyllische und natürlich-niederrheinisch gelegene Baerl. 1975 nach Duisburg eingemeindet, fühlen sich viele Baerler noch heute allein schon wegen des gänzlich anderen Ortsbilds kaum als "echte" Duisburger. Die Landschaft jedenfalls, die wir erleben, hat die Stadt dennoch enorm bereichert: über einsame, meist nicht markierte Waldwege queren wir den "Baerler Busch". Er bringt uns zum großen Lohheider See, an dessen Uferweg wir schöne Blicke übers Wasser erhaschen. Zwei Inseln im See sind heute wertvolle Vogelschutz-Gebiete. Entlang von Wäldern und Feldern und über einen schattigen, landschaftlich reizvollen Deichweg gelangen wir zur Festungsstadt Orsoy, die noch heute vollständig von einem begehbaren Wall umschlossen ist. Ein toller Sandstrand am Rhein lädt zuvor zur Pause ein. Nach Umrundung der Festung können wir im schönen Traditions-Lokal "Orsoyer Hof" den Tag ausklingen lassen (fakultativ). Zurück nach Baerl geht´s in nur 15 Minuten per direktem Linienbus (exkl. Fahrtkosten, ca. 3,00 Euro).

Anforderungen

Ausrüstung

Wanderschuhe oder Halbschuhe mit guter Profilsohle, wetterangepasste Kleidung, bei Sommer-Terminen Zipoff-Hosen ("Fußbad" am Rheinstrand möglich!)

Schwierigkeitsgrad

ca. 12km, kaum Höhenunterschiede

Treffpunkt & Anreise

in Duisburg-Baerl, vor dem Restaurant "Bellini", Hubertusstr. 2, 47199 Duisburg. ÖPNV: Haltestelle "Restaurant Liesen" direkt am Treffpunkt, Linien 913 + 923. Kostenlose Parkplätze direkt gegenüber vom Haus um 09:00 Uhr

Termine & Preise

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger