Deutschland/Nordrhein-Westfalen: Tagestour
Reisenummer
43GO
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Dauer (reine Gehzeit)
ca. 3,5 Std
Streckenlänge
ca. 15 km

Tagestour Duisburg wanderbar Teil 1: Durch Wälder und Seen zum "vergessenen Fluss"

Geradezu wildromantische einsame Pfade, und das mitten in der Industriestadt Duisburg? Klar, das geht - und wie! Wer es nicht glaubt, kommt am besten gleich selber mit. Danach werdet Ihr die so vermeintlich graue Stadt mit völlig anderen Augen sehen!

Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen

Tourenbeschreibung

Wir starten direkt in den Duisburger Stadtwald und nehmen Kurs aufs erste von vielen Highlights: das Schloss Hartenfels, ein Haus der Klöckner-Familie, ist zugleich mit 83 Metern Duisburgs höchster Punkt im Stadtgebiet. Nach ausgiebigen Waldwegen erreichen wir Wedau mit seiner berühmten Regattabahn, der wir zur bekannten Sechs-Seen-Platte folgen und diese im Anschluss durchwandern. Erstaunlich, wie naturnah und erholsam das Gebiet dieser ehemaligen Kiesgruben heute ist! Vom Aussichtsturm genießen wir herrliche Blicke ins Bergische Land und auf die Zentren von Duisburg und Düsseldorf. An schönen Uferwegen mit versteckten Stränden (bei gutem Wetter Möglichkeit zum Baden und Erfrischen) erreichen wir den wege-mäßigen Höhepunkt: ein alter, mittlerweile fast immer ausgetrockneter unbekannter Fluss, an dessen Ufer sich wunderbare, fast abenteuerliche unbekannte Pfade entlang schlängeln. Lass Dich überraschen! Zum Schluss folgt noch ein Schmuckstück ganz anderer Art: ein Neubau-Gebiet inmitten zahlreicher Seerosen-Teiche. Hierdurch führen naturnahe Pfade, ehe wir den Bahnhof DU-Großenbaum erreichen, wo es auch die Möglichkeit zur Einkehr gibt (fakultativ). Per S- und U-Bahn geht es alle 30 Minuten zurück zum Start (exkl. Fahrtkosten, ca. 3,00 Euro).

Anforderungen

Ausrüstung

Wander- oder Halbschuhe mit guter Profilsohle, lange Hosen oder Zip-Off's (Pfade sind teils dicht bewachsen, bitte keine reinen Kurz-Hosen!), Proviant (am Startpunkt ist kein Geschäft vorhanden). Am Schluss gemeinsame Einkehr (fakultativ).

Schwierigkeitsgrad

rund 15km Länge, ca. 110Hm auf und ab

Treffpunkt & Anreise

in Duisburg, Stadtgrenze DU-Neudorf/MH-Speldorf, Bahnhaltestelle "Monning" Duisburger Straße 475, 45478 Mülheim an der Ruhr um 9:30 Uhr

Termine & Preise

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger