Deutschland/Nordrhein-Westfalen: Tagestour
Reisenummer
43CT
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Dauer (reine Gehzeit)
ca. 4 Std.
Streckenlänge
ca. 15 km

Tagestour Alter Wald und rekultivierte Flächen: Wanderung über den Ville-Rücken zur Glessener Höhe und zum Naturschutzgebiet Königsdorfer Wald

Vom Bahnhof Quadrath-Ichendorf erwandern wir den Ville Rücken und die Glessener Höhe. Bei klarem Wetter ist aus der Höhe von 204 Metern der Kölner Dom zu sehen. Wir verlassen die rekultivierte Landschaft und durchstreifen das Naturschutzgebiet Königsdorfer Forst, wo wir Spuren einer alten römischen Straße entdecken.

Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof Quadrath-Ichendorf erreichen wir recht bald den Klüttenplatz, der an den Abbau der Braunkohle erinnert. Der Tagebau bestimmte über mehr als ein halbes Jahrhundert das Leben der Menschen. Stetig bergan erreichen wir dann den Villerücken und die Glessener Höhe, die seit Mitte der 1970er Jahre als rekultivierte Landschaft entstand. An der Ostseite befindet sich der gleichnamige Aussichtspunkt auf 204 Metern Höhe. Eine Treppe - Himmelsleiter genannt - führt hinab zum Königsdorfer Forst. Er blieb vom Kohleabbau verschont und ist heute Naturschutzgebiet: Entlang unseres Weges entdecken wir nicht nur Buchen, Eichen und kleine Tümpel sondern auch eine Spur ganz alter Zivilisation: Ein kleines Stück der römischen Straße Via Belgica.

Anforderungen

Ausrüstung

gutes Schuhwerk, Wetter angepasste Kleidung, Rucksackverpflegung mit ausreichend Wasser bzw. Getränken

Schwierigkeitsgrad

ca. 15 km - ca. 160 m

Treffpunkt & Anreise

Quadrath Ichendorf, Bahnhof um 10 Uhr

Termine & Preise

16.04.23
Reiseleiter: Christian Schuh
Status: Es liegen schon Buchungen vor
Verfügbar
ab € 20
pro Person

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger