Deutschland/Nordrhein-Westfalen: Tagestour
Reisenummer
43BN
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Dauer (reine Gehzeit)
ca. 4 Std
Streckenlänge
ca. 13,3 km

Tagestour Dinslaken – Die Rotbachroute auf unbekannten Wegen

Zu jeder Jahreszeit eine ideale und sehr abwechslungsreiche Wandertour für Einsteiger. Obwohl wir nur dem Rotbach folgen, ist kein Kilometer wie der andere. Mal ein bisschen wie im Spreewald, mal kanalisiert und dennoch naturnah mitten durch die Stadt, ein anderes Mal dann wieder völlig ungezähmt durch einsame Wälder führend. Dazu noch eine historische Wassermühle, ein Stausee und eine zünftige Mittagseinkehr – was will man mehr?!

Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof Dinslaken geht es nach einer kurzen Stadtpassage direkt zum Rotbach, der hier kanalisiert mitten durch die Stadt und dennoch idyllisch und naturnah fließt. Wir folgen auf den ersten Kilometern dem bekannten Rad- und Wanderweg, der Rotbach-Route. Zur Hälfte der Strecke, am Mittag, können wir uns bei einer zünftigen Einkehr in einem gutbürgerlichen Restaurant mit Biergarten stärken. Danach folgt auf einer guten Stunde eine absolute Insider-Strecke durch die Kirchhellener Heide, immer entlang des dort noch völlig unberührten Rotbachs, ehe wir dann den EU-geschützten Hiesfelder Wald durchqueren und schließlich im Norden des Oberhausener Stadtteils Sterkrade rauskommen. Ab dort gibt es (auch sonntags) gute Rückfahrtmöglichkeiten zum Bahnhof Dinslaken oder auch direkt in Richtung Oberhausen Hbf.

Wer möchte, kann ab hier noch mit mir auf die sehenswerte Halde Haniel aufsteigen. Etwa 100 Höhenmeter auf- und abwärts zusätzlich, insgesamt etwa 90 Minuten zusätzliche Gehzeit. Oben erwartet uns eine tolle 360 Grad-Aussicht, auch auf unseren zurückgelegten Weg. Die Teilnahme an dem Aufstieg ist fakultativ und keine Pflicht!

Bitte beachtet, dass es sich bei dieser Tour um eine Streckenwanderung handelt. Die Rückfahrt ist nicht im Preis enthalten und erfolgt in Eigenregie ohne Begleitung des Reiseleiters (Fahrtkosten zurück zum Bahnhof Dinslaken derzeit ca. EUR 6,00).

Anforderungen

Ausrüstung

Ich empfehle knöchelhohe Wanderschuhe. Nach der Mittagspause führt die Route längere Zeit als komplett unmarkierter Pfad am Rotbach entlang. Hier ist der Weg auch nach langen Trockenphasen oft matschig, da er nicht offiziell gepflegt wird. Zudem müssen wir zweimal kleine Bäche durchqueren, beides mal mit rein sandigem Flussbett, ggf. müssen wir dazu die Schuhe ausziehen. Proviant für die Pausen auf der Wanderung; es ist kein vorheriger Kauf nötig: im Bf. Dinslaken gibt es eine Einkaufsmöglichkeit (auch sonntags). Bei Teilnahme am Aufstieg auf die Halde Haniel sind in jedem Fall knöchelhohe Wanderschuhe erforderlich. Der Aufstieg dort erfolgt auch über Geröll!

Schwierigkeitsgrad

13,3 km Streckenlänge, kumuliert +/- 40 Hm

Treffpunkt & Anreise

in Dinslaken, am Bahnhof um 10:00 Uhr

Termine & Preise

18.12.22
Reiseleiter: Stefan Heyder
Status: Die Durchführung ist garantiert
Verfügbar
ab € 20
pro Person

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger