• Traditionelle Handwerkskunst
  • Grüne Kuppen, Täler, Flüsse
  • Historische Altstädte von Coburg und Seßlach
Deutschland/Thüringen: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7619
Gästezahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
ab € 538
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen
  Reise buchen

Wanderreise: Vom Rennsteig nach Coburg

Der Naturpark Thüringer Wald empfängt dich bei dieser Tour mit Wald, wohin das Auge blickt. Im angrenzenden Thüringer Schiefergebirge liegen die Rohstoffe für das Schieferhandwerk der Region. Auch für Glasbläserei und Spielzeugherstellung ist die Region im südlichen Thüringen bekannt. Über die ehemalige innerdeutsche Grenze hinweg führt die Reise nach Bayern hinein bis nach Coburg mit der gut erhaltenen Altstadt, über der die Veste thront. Wandere zwischen Wald, Handwerkskunst und Geschichte vom Rennsteig nach Coburg!

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
Für Hunde geeignet
Karte der Reise 7619

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise17.06.21

Anreise nach Neuhaus am Rennweg (3 Nächte), im südlichen Thüringer Wald am Rennsteig gelegen. Wahrzeichen der Stadt ist die mit Schiefer verkleidete Holzkirche.

2. Tag: Rund um Neuhaus18.06.21

Von Neuhaus, wo der Rennsteig Rennweg heißt, geht es auf dem bekannten Wanderweg zunächst aus dem Ort hinaus zum Aussichtspunkt Weidmannsheil mit tollem Panoramablick. Weiter durch das stille Schwarza-Tal und vorbei an den Zeugen des Glasbläserhandwerks wanderst du zurück in die Rennsteigstadt (GZ: 4 Std.).

3. Tag: Handwerkskunst19.06.21

Glasbläserei, Schieferverarbeitung, Spielzeugherstellung – die Region um Neuhaus ist reich an traditioneller Handwerkskunst. Du wanderst zunächst auf dem Rennsteig und dem 6-Kuppen-Steig in Richtung Lauscha – die berühmte Glasbläserstadt. Schließlich erreichst du Steinach, im Schloss ist das Deutsche Schiefermuseum beheimatet. Per Bahn zurück nach Neuhaus (GZ: 4 Std.).

4. Tag: Von Steinach nach Sonneberg20.06.21

Du fährst per Bahn nach Steinach. Über einen schmalen Pfad geht es aufwärts, bevor der Weg wieder abfällt und in das Tal der Röthen führt. Entlang des plätschernden Flusses, durch Wiesen mit Arnika und Orchideen, begleitet von Schmetterlingen wanderst du durch den Talgrund bis nach Sonneberg. In der Spielzeugstadt lohnt der Besuch des Spielzeugmuseums, bevor es per Bahn nach Rödental geht (GZ: 4 Std.).

5. Tag: Auf dem Lutherweg nach Coburg21.06.21

Durch lichten Laubwald und vorbei an schönen Felsformationen wanderst du bis zur imposanten Veste Coburg – eine der größten und am besten erhaltenen Burganlagen Deutschlands. Durch den Hofgarten, über den Schlossplatz und den historischen Marktplatz geht es zu deinem Hotel (3 Nächte; GZ: 2 oder 4 1/2 Std.).

6. Tag: Goldbergsee und Schloss Callenberg22.06.21

Aus Coburg hinaus wanderst du zum Goldbergsee in einem Naturschutzgebiet und durch Wald zum Schloss Callenberg, Sitz der Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha. Der Weg führt dich weiter zu den Glender Wiesen, ein Feuchtwiesengebiet und Lebensraum für viele Wasser- und Watvögel, und schließlich wieder nach Coburg. Abkürzung per Bus möglich (GZ: 3 1/2 – 5 Std.).

7. Tag: Rund um Seßlach23.06.21

Per Bus fährst du nach Seßlach. Die Stadt mit ihrem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern gilt als „Perle im Coburger Land“. Über kleine Dörfer, durch Wälder und vorbei an Seen erkundest du die Umgebung und erreichst wieder das Städtchen, wo die kleinen Gassen hinter der uralten Stadtmauer zum Verweilen einladen. Per Bus zurück nach Coburg (GZ: 4 Std.).

8. Tag: Heimreise24.06.21

Rückreise ab Coburg.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Einfache Wanderungen auf Wiesen-, Wald-, Forst-, Feldwegen und kleinen Straßen. Tägl. Entfernungen von 8 – 18 km. Längster Aufstieg 200 m, längster Abstieg 225 m.

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Dein erster Standort ist das Vier-Sterne-Boutique-Hotel Schieferhof in Neuhaus am Rennweg. Die 38 Zimmer des schiefergedeckten Fachwerkhauses sind individuell eingerichtet, keines gleicht dem anderen. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar, Terrasse und einen kleinen Wellnessbereich mit finn. Sauna, Infrarotkabine und Ruhebereich. Massagen sind gegen Gebühr buchbar. Die Zimmer sind mit Föhn, Telefon, Sat-TV, Schreibtisch und Minibar ausgestattet. WLAN ist im gesamten Haus verfügbar.
In Rödental übernachtest du im Brauhotel „Der Grosch“ (Drei Sterne Superior) mit angeschlossener Brauerei und Gasthof. Die 44 Zimmer des Hotels sind mit Föhn, Radio, Telefon, TV, Minibar und WLAN ausgestattet.
In Coburg buchen wir für dich das Vier-Sterne-Hotel Goldene Traube, direkt im Zentrum und der Altstadt von Coburg gelegen. Das Hotel bietet zwei Restaurants, eine Bar, Vinothek und einen Wellnessbereich (Nutzung gegen Gebühr) mit finn. Sauna, Bio-Sauna, Dampfbad, Erlebnisduschen, Loungebereich und Ruheraum sowie Fitnessraum. Massagen sind ebenfalls gegen Gebühr buchbar. Die 68 Zimmer verfügen über Föhn, TV, Telefon, Minibar und WLAN.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten mit Bus und Bahn (ca. 25 EUR pro Person)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7619

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 538
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen | Hinweise
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger