• Klosteratmosphäre schnuppern
  • Ursprüngliche Landschaft zwischen Nürnberg und Regensburg
  • Zeit für stille Momente
Deutschland/Bayern: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5635
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Reisedauer
5 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Wandern & Yoga in der Oberpfalz

Sanfte Höhen, romantische Täler, geheimnisvolle Wälder und malerische Orte prägen die Region Oberpfalz. Entdecken wir Neumarkt und was uns diese über 850 Jahre alte Stadt am Fuße des Oberpfälzer Jura alles zu bieten hat! Am Stadtrand liegt das Kloster St. Josef. Ein Ort der Ruhe und inneren Einkehr. Sterne beobachten, im Klostergarten lesen, ein kühles Bio-Bier trinken oder beim Yoga entspannen. Entschleunigen fällt uns hier leicht.

Reisedauer
5 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Karte der Reise 5635

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Herzlich willkommen im Kloster St. Josef12.10.22

Individuelle Anreise nach Neumarkt in der Oberpfalz.

2. Tag: Burgruine Wolfstein13.10.22

Wir wandern vom Aussichtspunkt Mariahilf teils auf dem 4-Elemente-Nachhaltigkeitsweg (GZ: 3 Std., +/- 150 m). Wir schärfen auf angenehme und natürliche Weise unseren Blick. Zu Fuß, in der Natur, im Wald. Wie würzig duftet der Kräuterteppich auf dem Hutanger. Schon bald erreichen wir den Krähentisch, eine bizarr geformte Felsformation mit wunderbarem Blick über Neumarkt. Nur wenige Meter weiter befindet sich die Ruine Wolfstein. Nun wird es Zeit für eine Rast. Ob Sonnenterrasse oder Wintergarten, der Gasthof Schönblick ist ein Genuss für alle Sinne. Am Nachmittag begegnen wir "der Kobra" und "dem Hund" bei unserer ersten Yogaeinheit.

3. Tag: Kanal und Heide14.10.22

Bist du Frühaufsteher? Dann beginne den Tag bei schönem Wetter mit dem Sonnengruß im Klostergarten. Herrlich diese Ruhe! Nach dem Frühstück machen wir uns auf zu unserer Wanderung. Über den Weinberg, vorbei an Sandsteinfelsen führt unser Weg durch das Naturschutzgebiet Neumarkter Sanddünen – wir erfreuen uns an der vielfältigen Landschaft. Dem Alten Ludwigskanal folgend, erreichen wir schließlich die Altstadt von Neumarkt. Nach der Mittagspause erkunden wir gemeinsam die Stadt, bevor es zurück zum Kloster geht (GZ: 4 Std., +/- 150 m). Am Abend heißt es nochmal die Beine in die Hand nehmen ... hinauf zum Mariahilfberg. Hier oben lassen wir uns die leckere Oberpfälzer Küche schmecken.

4. Tag: Stilles Lengenbachtal15.10.22

Die Mariahilf-Schlaufe des Jurasteigs besticht durch viele unterschiedliche Landschaftsbilder. Durch dunklen Fichtenwald geht es hinab ins „Heiligenholz“. Die Waldesstille ist fast körperlich spürbar, kaum ein Laut dringt hier empor. Ein leicht abfallender Waldweg führt uns schließlich zur Ortschaft Arzthofen. Hier stoßen wir auf den Jurasteig und folgen ihm Richtung Lengenbach-Kapelle. Nach einer Pause wandern wir über einen bequemen Weg zurück nach Höhenberg (GZ: 4 Std., +/- 250 m). Am Nachmittag entspannen wir bei unserer letzten Yoga-Einheit.

5. Tag: Abschied vom Kloster16.10.22

Energiegeladen begeben wir uns auf die Heimreise.

Wikinger-Tipp

Einige Termine übernimmt unsere zertifizierte Yoga-Lehrerin und Insider-Reiseleiterin Kathrin Stepancich - die Termine findest du unter "Termine & Preise" im Internet.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Insider-Interview

Fragen an Insider-Reiseleiterin Kathrin

  • Welches sind deine 3 Lieblingsorte in der Oberpfalz?
    Die Burgruine Wolfstein, oberhalb von Neumarkt, das romantische Lengenbachtal mit der kleinen Kapelle und der historische Marktplatz von Neumarkt.
  • Warum genau hat Neumarkt dich in seinen Bann gezogen?
    Die Oberpfalz liegt sozusagen vor meiner Haustüre. Ich wohne in der Nähe von Erlangen. Sie ist also für mich sehr gut zu erreichen. Dennoch ist sie schon ‘Ausland’, also irgendwie besonders spannend, denn wir Franken sind ein anderer Schlag als die Oberpfälzer.
  • Wenn du ein Bild von der Oberpfalz malen würdest? Wie würde es aussehen?
    Das Bild wäre sehr, sehr grün: Bewaldete Hügel, freie Hochflächen, und Wasserreiche Täler sind darauf zu sehen. Außerdem viele Kirchen, Kapellen und Kruzifixe.
  • Wonach riecht die Gegend für dich und welcher Geschmack legt sich auf deine Zunge wenn du daran denkst?
    Es riecht nach Thymian und Oregano. Und ich schmecke Neumarkter Lambsbräu auf der Zunge…
  • An wen richtet sich die Reise?
    Die Tour gefällt vor allem Menschen, die gerne im Grünen und im Wald unterwegs sind. Wer gerne beim Yoga entspannt ist natürlich sowieso goldrichtig!
  • Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Entspannung!
  • Und wie bist du zu Wikinger Reisen gekommen?
    Ich bin durch eine Anzeige in der Süddeutschen Zeitung auf Wikinger aufmerksam geworden. Damals habe ich im Fitnessstudio gejobt und hatte wahnsinnige Sehnsucht nach Italien und nach Natur. Zum ersten Mal habe ich eine Stellenausschreibung gelesen, bei der ich alles 100 % bejahen konnte. Vorher kannte ich das Berufsbild des Reiseleiters für Wanderreisen gar nicht! Seitdem bin ich bei Wikinger.
  • Was machst du wenn du mal nicht mit Wikinger-Gruppen unterwegs bist?
    Ich bin Mama, habe eine Anstellung im Fitnessstudio und gebe Yoga-Kurse. Wenn ich mal frei habe übe ich Yoga, Pilates oder gehe in die Natur.

Wandern in der Oberpfalz ist für mich Genuß pur: stille dunkle Wälder, weite helle Hochflächen, dazwischen etwas Kultur und immer eine gute Einkehrmöglichkeit zur rechten Zeit. Das Kloster ist der perfekte Ausgangspunkt für unsere Wanderungen und ein passendes Ambiente für entspanntes Yoga. Und an lauen Abenden schmeckt ein Bier im Klostergarten unter Baumriesen besonders gut.

Insider Kathrin Stepancich
Passend zu unserer Nachhaltigkeits-Philosophie wurde das Kloster Sankt Josef von der Viabono GmbH für umwelt- und klimafreundlichen Tourismus zertifiziert. Die Organisation zeichnet Hotels aus, welche besonders nachhaltig in den Bereichen Wasser, Abfall, Energie & Klima sowie Lebensmittel wirtschaften.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Kloster St. Josef
Neumarkt i. d. Oberpfalz

Hotel:
Das Kloster St. Josef lockt mit seiner reizvollen Umgebung: Eine parkähnliche Gartenanlage mit ehrwürdigen alten Bäumen lädt mit ihren zahlreichen Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Das Kloster bietet zudem ingesamt 85 Zimmer, einen kleinen Fitnessraum, einen Speisesaal und mehrere helle Seminarräume.

Zimmer:
Die 39 Zimmer der Kategorie "Comfort" sind hell und freundlich eingerichtet und verfügen über Schreibtisch, Föhn, WLAN und Flatscreen-TV.

Verpflegung:
Morgens reichhaltiges Frühstück. Abends Brotzeit und Salat (jeweils in Büfettform). An einem Abend essen wir in einem auswärtigen Restaurant.

Lage:
Das Kloster liegt in fußläufiger Entfernung zur hübschen Altstadt, am Ortsrand von Neumarkt. Über einen wunderschönen Kreuzweg ist es mit der bekannten Wallfahrtskirche Mariahilf verbunden, welche Ausgangspunkt für all unsere Wanderungen ist.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 4 x Frühstücksbüfett, 3 x Brotzeit und Salatbüfett (abends), 1 x Abendessen an Tag 3 im auswärtigen Restaurant
  • Programm wie beschrieben
  • 2 Yoga-Einheiten à 60 Minuten
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
5-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5635 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 8 – 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

12.10.22 – 16.10.22
Reiseleiterin: Kathrin Stepancich
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerAusgebucht / Warteliste
ab € 398
pro Person | Zuschläge
12.04.23 – 16.04.23
Reiseleiterin: Kathrin Stepancich
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
26.04.23 – 30.04.23
Reiseleiterin: Kathrin Stepancich
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
21.06.23 – 25.06.23
Reiseleiterin: Kathrin Stepancich
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
19.07.23 – 23.07.23
Reiseleiterin: Kathrin Stepancich
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
02.08.23 – 06.08.23
Reiseleiterin: Kathrin Stepancich
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
20.09.23 – 24.09.23
Reiseleiterin: Kathrin Stepancich
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
04.10.23 – 08.10.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger