• Entspanntes Yoga
  • Weltbekannte Felsformation Bastei
  • perfekt gesicherte Panoramasteige
Deutschland/Sachsen: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
56681
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Wandern und Yoga in der Sächsischen Schweiz

Atemberaubende Sandsteinlabyrinthe aus Felsnadeln und Tafelbergen. Fantastische Fernblicke bis nach Böhmen. Im Vordergrund der Ruhe ausstrahlende Strom der Elbe. Es erwarten uns mit der Bastei und der Burg Königstein zwei Highlights der Sächsischen Schweiz! Zur Lockerung und Entspannung tragen drei Yoga-Einheiten bei. Es geht weniger um schweißtreibende Yogatechniken für Profis, sondern um entspannte Übungen mit Augenmerk auf sanftes Dehnen und Spaß an der Bewegung. Komm mit und spür die Energie!

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Karte der Reise 56681

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise nach Gohrisch28.07.24

Nach der individuellen Anreise bis 18 Uhr stellt uns die Reiseleitung das Programm vor. Danach essen wir gemeinsam zu Abend.

2. Tag: Dramatischer Auftakt – die Bastei!29.07.24

Mit dem Bus fahren wir nach Königstein. Von dort geht es mit dem Zug weiter nach Rathen, wo wir per Fähre die Elbe queren. Ein abwechslungsreicher Weg führt uns von Postkartenmotiv zu Postkartenmotiv. Labyrinthische Teufelsschlucht, tiefgrüner Uttenwalder Grund und natürlich die weltbekannte Bastei. Das gibt es nur einmal, das gibt es nur hier (GZ: 4 Std., +/- 210 m).

3. Tag: Vom Pfaffenstein nach Königstein30.07.24

Eine erste Yoga-Einheit macht uns geschmeidig. Direkt vom Hotel wandern wir mit schönem Ausblick auf die Festung Königstein Richtung Pfaffenstein. Der Aufstieg durch das sprichwörtliche Nadelöhr ist knackig. Wir werden jedoch mit unvergleichlicher Aussicht belohnt, bevor wir den Abstecher zur sagenumwobenen Felsnadel „Barbarine“ unternehmen. Auf dem Malerweg umrunden wir das äußerst fotogene Felslabyrinth des Quirl und steigen dann wieder ab nach Königstein (GZ: 3 1/2 Std., + 150 m /- 290 m). Dort haben wir Zeit zur Einkehr. Von dort geht es per Bus oder zu Fuß zurück nach Gohrisch.}

4. Tag: Pittoreskes Pirna und Rauenstein31.07.24

Mit Bus und Zug erreichen wir Pirna. Auf einer geführten Stadtbesichtigung erschließen wir uns das seit dem Dreißigjährigen Krieg unzerstörte Kleinod. Danach haben wir Zeit für eine Einkehr und zum Bummeln. Auf dem Rückweg laufen wir von Wehlen auf dem Panoramakammweg über den Rauenstein nach Rathen (GZ: 2 Std., +/- 170 m).

5. Tag: Yoga am Morgen und Freizeit am Tag01.08.24

Der perfekte Start in den Tag – eine entspannende Yoga-Einheit. Dann können wir nach drei Wandertagen einfach ausruhen oder noch einmal die Wanderschuhe schnüren. Vielleicht mit dem Reiseleiter auf den fantastischen Lilienstein, den einzigen Tafelberg nördlich der Elbe. Oder doch per Bahn nach Dresden?

6. Tag: Königsetappe in Sachsens schönstes Dorf02.08.24

Wir fahren mit dem Bus von Gohrisch nach Bad Schandau Elbkai. Mit der historischen Straßenbahn durch das windungsreiche Kirnitschtal zum Lichtenhainer Wasserfall. Wir genießen eine aussichtsreiche Wanderung vorbei an dem kleinen und großen Winterberg ins farbenfrohe Schmilka, das „schönste Dorf Sachsens“ (GZ: 3,5 Std., +/- 400 m).

7. Tag: Der Gohrisch und der Papst03.08.24

Wir begrüßen den Tag zum letzten Mal mit einer Yoga-Einheit. Dann erklimmen wir unseren Hausberg. Der atemberaubende Rundumblick lässt uns den Aufstieg vergessen. Der Papststein ist leichter zu besteigen und wir werden mit einer Einkehrmöglichkeit belohnt (fakultativ). Trotz perfektem Panorama kommt etwas Wehmut auf – das war der letzte Gipfel (GZ: 3 Std., +/- 160 m).}

8. Tag: Heimreise04.08.24

Nach dem Frühstück individuelle Abreise.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Das Erklimmen der Felsen kostet durchaus etwas Anstrengung und vielleicht auch Überwindung auf Brücken und Stiegen. Doch bei all unseren Wanderungen sind die Wege durch stabile Geländer vorbildlich gesichert.

Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist eines der bekanntesten Naturwunder Deutschlands. Mit jährlich 1,7 Millionen Besuchern sichert der Tourismus in der Nationalparkregion den Lebensunterhalt von knapp 2.000 Menschen. So trägt ein Besuch im Park zur wirtschaftlichen Stabilität bei und unterstützt eine nachhaltige Umweltpolitik.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Parkhotel Margaretenhof
Gohrisch

Hotel:
Wir wohnen im familiengeführten Drei-Sterne-Superior-Hotel Margaretenhof. Das Hotel verfügt über 43 Zimmer und ein Restaurant. Die 5.000 m² große hoteleigene Parkanlage sowie die Wellness- und Beauty-Oase laden zur Entspannung und Erholung ein. Kostenlose Parkplätze sind ebenfalls vorhanden.

Zimmer:
Alle Zimmer sind mit Sat-TV, Telefon, Radio, Minibar, Föhn und WLAN ausgestattet.

Verpflegung:
Reichhaltiges Frühstücksbüfett. Zum Abendessen gibt es ein 3-Gänge-Menü oder Büfett.

Lage:
Das Hotel liegt ruhig im Luftkurort Gohrisch oberhalb von Königstein und Elbe. Der Ort Königstein mit Geschäften ist ca. 3,5 km vom Hotel entfernt.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Transfers laut Programm (mit ÖPNV)
  • Programm wie beschrieben
  • Drei Yoga-Einheiten à 60 Minuten
  • Örtliche Stadtführung in Pirna
  • Eintritt Burg Neurathen
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 56681 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

28.07.24 – 04.08.24
Reiseleiter: Magdalena Piotrowski
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAuf Anfrage
ZweibettzimmerAuf Anfrage
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAusgebucht / Warteliste
ab € 980
pro Person | Zuschläge
22.09.24 – 29.09.24
Reiseleiterin: Yvonne Naundorf
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungWenige Plätze
ab € 980
pro Person | Zuschläge
06.10.24 – 13.10.24
Reiseleiterin: Yvonne Naundorf
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVerfügbar
ab € 980
pro Person | Zuschläge
04.05.25 – 11.05.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
29.06.25 – 06.07.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
27.07.25 – 03.08.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
21.09.25 – 28.09.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
05.10.25 – 12.10.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger