• Den Alltag hinter sich lassen
  • Eine Woche Entschleunigung
  • Gute und regionale Küche genießen
Deutschland/Schleswig-Holstein: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
56662
Gästezahl
10 - 18 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
ab € 865
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Naturpark Lauenburgische Seen: stille Seen und tiefe Wälder

Liebenswert ländlich präsentiert sich das romantische Herzogtum Lauenburg. Wir erleben eine sanfte, hügelige Landschaft mit zahlreichen Seen, grünen Wäldern, der “Alten Salzstraße“ und der Elbe. Auf kulturellen Streifzügen erkunden wir die Eulenspiegelstadt Mölln, Ratzeburg und Lauenburg. Der Wald mit seiner heilenden Kraft und besonders der Naturpark laden uns zu einer Auszeit vom Alltag ein. Um Kraft und Energie zu tanken, bedarf es manchmal nur kleiner Schritte, die sich im Alltag gut integrieren lassen.

Stiefelkategorie 1
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 18 Personen
Wandern & mehr
Karte der Reise 56662

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in der Eulenspiegelstadt27.06.21

Individuelle Anreise bis 18 Uhr. Nach einer kurzen Programmvorstellung essen wir gemeinsam zu Abend.

2. Tag: Durch das Pirschbachtal28.06.21

Wir begeben uns auf die Spuren des weißen Goldes entlang der alten Salzstraße. Unsere Wanderstrecke führt uns aber zunächst durch das Pirschbachtal. Die vielen ufernah stehenden Bäume geben dem Auge Halt und vermitteln in der weit offenen Landschaft das Bild einer fast englischen Parklandschaft (GZ: 3 1/2 Std., +/- 95 m). Am Nachmittag heißt es "Leinen los". Wir starten zu einer einstündigen Drei-Seen-Rundfahrt.

3. Tag: Entlang der Möllner Seen29.06.21

Erfrischend wird es heute. Wir starten direkt vom Hotel durch das kleine Pinnautal um den Schmalsee und den Lüttauer See. Viele Wasservögel ziehen hier ihre Kreise. Bei sommerlichen Temperaturen legen wir gern eine Badepause mit Picknick ein. Immer einen See im Blick wandern wir zurück nach Mölln (GZ: 4 Std., +/- 200 m).

4. Tag: Von der Domstadt Ratzeburg nach Mölln30.06.21

Auf zur Inselstadt Ratzeburg! Viel Wasser und wertvolle Kulturstätten machen die Stadt so interessant. Vor allem der imposante Backsteindom prägt das Stadtbild. Nach einer kurzen Besichtigung streifen wir durch die Altstadt und dann entlang des Küchensees zur Farchauer Mühle. Ein richtiges Kleinod. Hier stärken wir uns, bevor es zurück nach Mölln geht (GZ: 4 Std., +/- 180 m).

5. Tag: Die Füße hochlegen01.07.21

Vielleicht einen Wellness-Tag einlegen oder die Hansestadt Lübeck besuchen? Auch eine Kanutour ist möglich und lustig.

6. Tag: Seedorf & Zecher Werder02.07.21

Von Seedorf aus geht es auf den Werder mit herrlichem Ausblick auf den Piper- und Schaalsee. Entlang des urwaldähnlichen Seeufers wandern wir nach Groß Zecher und zum Zecher Werder (GZ: 4 Std., +/- 195 m). Hier fühlen sich seltene Vogelarten wie Seeadler und Kranich wohl. In der urigen "Kutscherscheune" mit Blick auf den See sind Kaffee und Kuchen eine lohnenswerte Option. Am Nachmittag Rückfahrt nach Mölln.

7. Tag: Lauenburg an der Elbe03.07.21

Per Bahn geht es nach Lauenburg, der alten Schifferstadt an der Elbe. Bunte Fachwerkhäuser, historische Dampfschiffe und wunderbare Weitblicke über die Elbe erwarten uns. Auf einer Stadtführung und einer Wanderung durch die Elbauen erobern wir die kleine Elbmetropole (GZ: 3 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede).

8. Tag: Tschüss04.07.21

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Insider-Interview

Fragen an Insider-Reiseleiterin Heinke

  • Welches sind deine Lieblingsorte in Schleswig-Holstein?
    Der Eispavillon Pelz in Ratzeburg, der Bootsanleger Farchauer Mühle, der Möllner Kurpark und die grünen tiefen Buchenwälder.
  • Die Holsteiner begeistern durch …
    Holsteiner sind bodenständig, haben einen trockenen Humor und eine klare Herzlichkeit.
  • Wenn du ein Bild vom Naturpark Lauenburgische Seen malen würdest – wie würde es aussehen?
    Blaue Seen, umrahmt von Rapsfeldern und frischem Grün. Angedeutete Backsteinhäuser geben dem Bild rote Farbtupfer.
  • Wonach riecht es dort für dich und welcher Geschmack legt sich auf deine Zunge wenn du daran denkst?
    Es riecht nach frischem Grün und leicht süßer Rapsblüte. Es schmeckt nach Vanilleeis mit Erdbeeren, Sahne und etwas gehackter Minze.
  • Was ist dein persönliches Highlight auf der Tour?
    Die Buchenwälder, Lauenburg, Farchauer Mühle, Möllner-Drei-Seenfahrt.
  • Für wen ist die Tour ein absolutes Muss?
    Für Entspannungs- und Ruhesuchende, abseits vom Massentourismus.
  • Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Wanderfreude und die Lust sich auf persönliche Entschleunigung innerhalb der Gruppe einzulassen.
  • Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Einen aufgeladenen Akku, Impulse für innere Ruhe, Gelassenheit, Achtsamkeit und Blickwinkelwechsel.
  • Wie bist du zur Reiseleiterin geworden?
    Ich bin Touristikerin und betreibe eine mobile Reiseberatung, arbeite von zu Hause. In mir ist immer Lebenslust auf Neues und auf Aktivität.
  • Und wie bist du zu Wikinger Reisen gekommen?
    Erst habe ich die Wanderführerausbildung des Deutschen Wanderverbandes gemacht und mich dann bei Wikinger beworben. Mit 55 Jahren war mein Marktwert dann noch so, dass ich nun zu den Wikingern gehöre. 2019 starte ich in meine fünfte Saison. Mein Leben und meine Leidenschaft ist für mich Bewegung und Begegnung mit andern Menschen. Ich habe den schönsten Job der Welt!
  • Was machst du wenn du mal nicht mit Wikinger-Gruppen unterwegs bist?
    Ich liebe das Segeln auf der Ostsee, Radeln mit Meerblick, Touren und Routen erwandern in Schleswig Holstein. Mich interessieren Weiterbildungen in Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit und ich bin immer offen für Neues.

Aufgewachsen im Holsteiner Land, bin ich mit Land und Leuten im Norden vertraut. Die Natur und das Meer gehören zu meinem Leben wie die plattdeutsche Mundart. Wandern im hügeligen Norden bedeutet für mich nicht nur Laufen, sondern die Aufnahme und das Tanken von Energie und Glücksgefühlen sowie Stressbewältigung. Als ausgebildete Atem- und Achtsamkeitstrainerin lade ich Sie außerdem zu verschiedenen Entspannungsübungen ein.

Insider Heinke Banke

So wohnst du

Hotel Schwanenhof
Mölln

Hotel:
Mit Blick auf die Altstadt von Mölln, in herrlicher Naturseenlandschaft lädt das Vier-Sterne-Hotel Schwanenhof zum Wohlfühlen ein. Das Seehotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar, eine Sonnenterrasse, Garten und Liegewiese sowie einen eigenen Schwimmsteg. Wellness wird im Hotel großgeschrieben. Gegen Gebühr sind verschiedene Anwendungen buchbar.

Zimmer:
Die geräumigen, hellen Zimmer mit Sitzecke verfügen alle über direkten Seeblick und Balkon, Telefon, Kabel-TV mit Radio, Minibar, Föhn und WLAN.

Verpflegung:
Morgens steht ein abwechslungsreiches Frühstück für uns bereit. Am Abend genießen wir ein 3-Gänge-Menü.

Lage:
am Schulsee in Mölln. In die Altstadt und zum Kurpark sind es ca. 15 Gehminuten.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Transfers lt. Programm
  • Örtliche Stadtführung in Lauenburg
  • Drei-Seen-Schiffsfahrt an Tag 2
  • Naturkundliche Führung im Uhlenkolk
  • Immer für dich da: die Wikinger-Reiseleiterin Heinke Banke
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 56662

Gästezahl: 10 - 18 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 865
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger