• Weinerlebnis in der Heimat des Gutedel
  • Ausflug nach Freiburg
Deutschland/Baden-Württemberg: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
56192
Teilnehmerzahl
10 - 24 Personen
Reisedauer
7 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Markgräflerland – von der Sonne verwöhnt

"Toskana Deutschlands" wird das Markgräflerland inmitten des Dreiländerecks Deutschland, Frankreich und Schweiz genannt. Prächtige Weinberge, ein mildes Klima, hügelige Landschaften und Flachland – all das macht diese Region aus. Dazu heiße Quellen und eine exzellente Küche mit schweizerischen und französischen Einflüßen. In den Hügeln zwischen Rheinebene und Schwarzwald gedeihen zudem Weine von bester Qualität.

Reisedauer
7 Tage
Teilnehmerzahl
10 - 24 Personen
Karte der Reise 56192

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Individuelle Anreise nach Auggen27.12.21

Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag: Winterliche Weinberge28.12.21

Heute unternehmen wir eine Wanderung durch die Rebenlandschaft in der Umgebung von Auggen. Bei einer Weinprobe mit zünftigem Vesper lernen wir die edlen Tropfen der Region kennen (GZ: 3 Std., +/-190 m).

3. Tag: Kandern & Burgruine Sausenberg29.12.21

Unser Weg führt uns vorbei am Schloss Bürgeln zur Burgruine Sausenberg mit grandioser Aussicht auf das Hinterland. Anschließend steigen wir zur Töpferstadt Kandern ab, wo wir eine Keramikwerkstatt besichtigen (GZ: 3 Std., + 175 m, - 315 m).

4. Tag: Zur Entspannung30.12.21

Wie wäre es mit einem Besuch in der Therme von Bad Bellingen oder einer Wanderung auf dem "Wiiwegli"?

5. Tag: Freiburg im Breisgau31.12.21

Von der Altstadt aus wandern wir über den Schlossberg zur Wallfahrtskapelle St. Ottilien. Entlang des Flusses Dreisam geht es dann wieder zurück in die quirlige Stadt. Bei einem Stadtrundgang erfahren wir mehr über Münster und "Bächle" (GZ: 3 1/2 Std., +/- 190 m).

6. Tag: Sagenhafte Wanderung01.01.22

Vom traditionsreichen Kurort Badenweiler mit der Burg Baden führt uns der Weg zur Burgruine Neuenfels. Der Blick von hier auf den südlichen Oberrhein ist wirklich einmalig. Unser Ziel ist das liebenswerte Städtchen Müllheim, die Weinhauptstadt im Markgräflerlandes (GZ: 4 Std., + 220 m, - 320 m).

7. Tag: Individuelle Abreise02.01.22

... nach dem Frühstück.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Taste Hotel Bären
Auggen

Unser Taste Hotel Bären Auggen befindet sich im gleichnamigen Ort Auggen. Einem der ältesten Winzerdörfer des Markgräflerlandes. Die 47 modern eingerichteten Zimmer verfügen über Sat-TV, Telefon, Safe und WLAN. Das Restaurant "Bären" befindet sich im angrenzenden gemütlichen Gasthaus und bietet ausgezeichnete regionale Küche. Im Frühstücksrestaurant "Scheune" feiern wir auch den Silvesterabend.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension inkl. Silvesterfeier
  • Transfers vor Ort (teils mit ÖPNV)
  • Programm wie beschrieben
  • Weinprobe
  • Örtliche Stadtführung in Freiburg
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
7-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 56192 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 - 24 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 699

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger