• Wandern auf den schönsten Etappen
  • Zwei Bundesländer in einer Reise: Hessen und Bayern
Deutschland/Odenwald: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
56178
Teilnehmerzahl
10 - 19 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Auf dem Nibelungensteig durch den Odenwald

Das auf alten nordischen Überlieferungen beruhende Nibelungenlied aus dem 12. Jh. ist das bekannteste deutsche Heldenepos. Viele Schauplätze des Geschehens liegen im Odenwald oder erheben zumindest den Anspruch darauf. Was lag näher, als die legendenumwobenen Orte mit einem Wandersteig durch die herrliche Naturlandschaft zu verbinden? Alte Wälder, mächtige Felsblöcke, malerische Orte, geschichtsträchtige Ruinen und weite Blicke machen die Wanderungen zu einem wahren Hochgenuss!

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
10 - 19 Personen
Karte der Reise 56178

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Individuelle Anreise14.05.22

... nach Grasellenbach bis 18 Uhr.

2. Tag: Von Zwingenberg nach Reichenbach15.05.22

Die historische Altstadt Zwingenbergs mit ihrer malerischen Scheuergasse ist ein würdiger Beginn des Nibelungensteigs. Er führt durch Weinberge und Wald auf den 517 m hohen Melibokus mit Gipfelpanorama. Heutiger Höhepunkt ist sicher, kurz vor Etappenende, das gewaltige Felsenmeer bei Reichenbach (GZ: 4 Std., + 400 m, - 300 m).

3. Tag: Von Reichenbach nach Lindenfels16.05.22

Wurzeldurchzogene Waldpfade, Kletterfelsen, das legendenumwobene Dorf Knoden, das Fachwerkdorf Schlierbach – wie herrlich. Und natürlich die Highlights dieser Etappe: das wunderbare Lindenfels mit seiner exponierten Lage und der alten Burgruine (GZ: 4 1/2 Std., +/- 350 m).

4. Tag: Von Lindenfels nach Grasellenbach17.05.22

Wald- und Wiesenpfade wechseln sich ab. Wir genießen weite Panoramablicke, besonders von der Walpurgiskapelle. Viele alte Grenzsteine erzählen uns von der wechselvollen Geschichte der Pfälzer Kurfürsten. Durch das idyllische Gaßbachtal wandern wir dann direkt nach Grasellenbach (GZ: 4 Std., + 250 m, - 150 m). Hier soll einst Siegfried von Hagen ermordet worden sein.

5. Tag: Von Amorbach nach Bürgstadt18.05.22

Der Transferbus bringt uns zum historischen Marktplatz von Amorbach, wo unsere vorletzte Etappe beginnt. Stille Dörfer, die sogenannten mittelalterlichen "Heunesäulen" und ein keltischer Ringwall versetzen uns in eine andere Zeit. Schließlich erreichen wir Miltenberg mit seinen vielen idyllischen Gassen. Am Ufer des Mains entlang führt uns der Steig nach Bürgstadt zurück (GZ: 4 1/2 Std., + 300 m, - 200 m).

6. Tag: Von Bürgstadt nach Freudenberg19.05.22

Kurz und knackig ist unsere heutige letzte Etappe. Verwunschene Waldpfade, eine barocke Bauruine, keltische Zeugnisse und die Burg Freudenberg mit ihrem gefürchteten Hexenturm begegnen uns unterwegs (GZ: 3 1/2 Std., +/- 400 m).

7. Tag: Freizeit20.05.22

Es gibt so viel zu sehen und zu genießen in dem an mittelalterlichen Gebäuden reichen Miltenberg direkt am Main.

8. Tag: Abreise21.05.22

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus zurück zum Ausgangsort nach Grasellenbach. Von dort individuelle Rückreise per Bahn oder PKW.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Die ersten vier Übernachtungen finden in Grasellenbach statt. Der Drei-Sterne-Landgasthof „Dorflinde“ hat 19 Zimmer, ausgestattet mit Telefon, TV, Safe, Föhn und WLAN. Er gehört zum direkt nebenan gelegenen Vier-Sterne-Hotel „Siegfriedbrunnen“, wo wir frühstücken und zu Abend essen. Außerdem können wir dessen Freizeiteinrichtungen kostenfrei nutzen: großer beheizbarer Meerwasser-Pool (21 x 17 m!) mit Terrasse und Liegestühlen, Indoor-Pool, Wellnessbereich mit großer Saunalandschaft, Fitnesscenter sowie Tennisplatz. Der Gasthof liegt sehr ruhig am Waldrand inmitten der Natur.
Die letzten drei Übernachtungen sind wir im Vier-Sterne-“Adler Landhotel“ bei Miltenberg, der Perle des Mains mit vielen historischen Gebäuden und mittelalterlichem Flair, untergebracht. Das Hotel liegt im Ortsteil Bürgstadt. Die 31 Zimmer verteilen sich auf verschiedene Gebäude. Ein gemütlicher Garten lädt zum Entspannen ein. Im Hotel gibt es auch eine Sauna mit kleinem Ruheraum. Die geräumigen Zimmer sind ausgestattet mit Telefon, TV, Safe, Föhn und WLAN.

zur Website des Hotels

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Transfers zu/von den Wanderungen und Rücktransfer am letzten Tag nach Grasellenbach
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 56178 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 - 19 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 980

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger