• Leichte Wanderungen
  • Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin
  • Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
Deutschland/Brandenburg: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
56122
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
ab € 899
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Nationalpark Unteres Odertal

Ohne Eile durch die verschlafenen Weiler wandern. Eine längere Weile dort verweilen, wo die Landschaft begeistert. Denn diese ist hier im Unteren Odertal anders: weites, sehr weites Land. Dörfer, wo die Uhren langsam, sehr langsam zu ticken scheinen. Und die Oder, die durch diese weite und stille Landschaft in sanften Bögen gemächlich mäandert. Ist das nicht die perfekte Kulisse für einen entschleunigten und erholsamen Wanderurlaub? Komm mit und entdecke auf leichten Wanderungen den einzigen Nationalpark Brandenburgs. Die Ruhe und die Stille werden Dich begeistern!

Stiefelkategorie 1
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Karte der Reise 56122

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in der Uckermark!24.07.21

Individuelle Anreise bis 18 Uhr nach Felchow.

2. Tag: Schöneberger Wald & Stolpe25.07.21

Vom Hotel aus wandern wir an Feldern und Wiesen vorbei, um auf den Spuren von Fuchs und Hase durch den Schöneberger Wald an die Alte Oder zu gelangen. An ihrem Ufer wandern wir nach Stolpe, dessen „Grützpott“ – die Ruine eines Burgfrieds – schon von Weitem zu sehen ist. Dieser ragt über die Odermoräne und ist ein ausgezeichneter Aussichtspunkt über dem gesamten Odertal. Nach einer Rast im „Fuchs und Hase Café“ fahren wir zum Hotel zurück (GZ: 4 Std., +/- 100 m).

3. Tag: Buchen und Sumpfschildkröten26.07.21

Transfer nach Grumsin. Der hiesige Buchenwald wurde 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Die Wanderung durch diese außergewöhnliche Waldlandschaft mit ihren Senken und Höhen erinnert schon beinahe an eine Mittelgebirgswanderung. Über das alte Uckermarker Dorf Altkünkendorf gelangen wir zum Ufer des Wolletzsees. Von schönen Blicken auf den See begleitet, wandern wir zur Blumberger Mühle, einem NABU-Erlebniszentrum (GZ: 4 1/2 Std., + 150 m, - 200 m). Dieses ist auch Heimat von zwölf Sumpfschildkröten. Unser Reiseleiter weiß Spannendes über sie zu berichten. Nach der Besichtigung des Erlebniszentrums Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: An der Alten Oder entlang27.07.21

Zunächst fahren wir nach Lunow, einem ursprünglich slawischen Dorf an der Alten Oder. Über Felder und Obstwiesen wandern wir nach Stolzenhagen. Nach einem kurzen Spaziergang durch das idyllische Dorf und Besichtigung der Burgruine steigen wir zum Krähenberg auf, der uns einen weiten Ausblick ins Odertal beschert. An der Alten Oder entlang führt unser Weg nach Lunow zurück. Hier gönnen wir uns noch einen Kaffee und einen hausgemachten Apfelkuchen im Café Goldrand (fakultativ), bevor es dann zum Hotel zurückgeht (GZ: 4 Std. , +/- 100 m).

5. Tag: Freier Tag28.07.21

In der Nachbarschaft sind einige interessante Städte zu besichtigen, u. a. Prenzlau oder Szczecin/Stettin. Aber auch die Feldberger Seenlandschaft ist einen Besuch wert.

6. Tag: Durch See- und Heidelandschaften29.07.21

Unser Startpunkt ist heute Dobberzin am Ufer des Mündesees. Am Seeufer entlang wandern wir nach Angermünde, dessen Altstadt zu den schönsten in Brandenburg gehört. Nach einem Spaziergang durch den Ort wandern wir durch Felder und Wiesen zum Hotel zurück (GZ: 4 1/2 Std., +/- 100 m).

7. Tag: Im Herzen des Unteren Odertals30.07.21

Heute wandern wir im Herzen des Nationalparks Unteres Odertal. Zunächst besichtigen wir in Criewen die Ausstellung im Nationalparkzentrum. Dann schultern wir unsere Rucksäcke und wandern zum Aussichtsturm Fliegender Kranich, von dem wir einen schönen Blick über das Odertal genießen können. Doch der grandioseste Aussichtspunkt erwartet uns am Richterberg in Stützkow: Dieser ragt aus der Oder-Seitenmoräne in den blauen Himmel und lässt den Blick weit über die Odermäander schweifen – herrlich! Über die Densenberge wandern wir nach Criewen zurück (GZ: 4 Std., +/- 100 m).

8. Tag: Auf Wiedersehen31.07.21

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

So wohnst du

Landhotel Felchow
Felchow

Hotel:
Das familiengeführte Vier-Sterne-Landhotel Felchow liegt in unmittelbarer Nähe vom Nationalpark Unteres Odertal und Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Es verfügt über ein Restaurant mit Terrasse, eine Bar sowie einen Seminarraum.

Zimmer:
Die 22 modern und komfortabel eingerichteten Doppel- bzw. Zweibettzimmer (ca. 19 m²) sind mit Schreibtisch, Sitzecke, Sat-TV, Telefon und Föhn ausgestattet. WLAN steht im gesamten Haus zur Verfügung.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen in Büffetform

Lage:
Unser Hotel liegt zwischen Schwedt und Angermünde am Rande von Felchow, einem Stadtteil von Schöneberg. Der Große Felchowsee ist ca. 2,5 km, das Nationalparkzentrum Unteres Odertal ca. 10 km und das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin ca. 20 km entfernt.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Transfer zu/von den Wanderungen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintritt Blumberger Mühle
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 56122

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 899
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger