Exklusiv & Intensiv: Best of Botswana

Karte der Reise 1327
  • Namibia/Botswana/Simbabwe: Wanderreise (geführt)
  • Tierisch genial: Chobe-Nationalpark
  • Auf dem Wasser: Okavango-Delta & Sambesi
  • Wildnis pur: Moremi-Wildreservat
  • Wanderung: 3 x leicht (1-3 Std.)

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

ab € 4.998

Reise buchen
2020:

Du suchst mehr als eine einfache Rundreise? Du möchtest lokalen Kulturen begegnen, wilde Tiere beobachten und spektakuläre Landschaften genießen? Dann bist du hier richtig! Wir kombinieren ultimative Safari-Erlebnisse Botswanas mit faszinierenden Aktivitäten in Simbabwe. In unseren Unterkünften kommen wir am Lagerfeuer dem herrlichen Sternenhimmel Afrikas ganz nah. Vic Falls, Okavango-Delta und Chobe-Nationalpark ... nur einige der Highlights, die du hautnah erleben wirst. Komm mit auf diese unvergessliche Reise! Erlebe dein Best of Botswana!

Experten-Tipp

Die Erkundung Botswanas war meine erste Reise im südlichen Afrika. Wir reisen abseits der Massen, Tierbegegnungen stehen im Vordergrund. Oft fühlt man sich allein mit der Natur – ganz besonders unter dem intensiven Sternendach und der Milchstraße. Atemberaubend! Unvergesslich! Ich komme definitiv wieder ...
Sascha Thom, Wikinger-Team

Besonderer Blickwinkel

Landschutzgebiet Kavango-Zambesi (KaZa)
Im Süden Afrikas ist ein riesiges länderübergreifendes Naturschutzgebiet erschlossen worden. Durch die Verbindung von 36 Nationalparks, Reservaten und Schutzgebieten durch ökologische Korridore ist ein Netz von über 444.000 Quadratkilometern Größe entstanden. Gelegen auf den Gebieten der Länder Angola, Namibia, Botswana, Simbabwe und Sambia entstand so ein Megapark, zusammengefasst in vier Buchstaben: KaZa - das zweitgrößte Schutzgebiet der Erde. In dieses Gebiet kommen Touristen wegen des Großwilds, welches langsam aber sicher zurückkehrt - und wegen der Ruhe und Einsamkeit. Die Idee zu diesem riesigen Schutzgebiet hatte vor fast zwei Jahrzehnten der heutige Leiter des WWF Namibia, Chris Weaver. Er hatte den entscheidenden Einfall, wie die Menschen in diesem Teil Afrikas vom Naturschutz leben können. Der Grundgedanke dahinter war, dass man nur schützt, wovon man profitiert. Die Einwohner haben von den Tieren vor allem eins: Natur-Touristen. Damit die Bewohner auch wirklich profitieren, gibt es bestimmte Spielregeln. So darf zum Beispiel ein Investor zwar eine Lodge für Touristen bauen - allerdings nur gegen eine Gebühr an die Gemeinde. Touristen können nur mit vorher gut ausgebildeten und fair bezahlten Guides auf Foto-Safari gehen. Und wenn Wildhüter gebraucht werden, sind diese aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden zu rekrutieren. Als Faustregel gilt: Sieben Touristen schaffen einen Arbeitsplatz, von dem wiederrum 15 Menschen ernährt werden können. Durch die Schaffung des riesigen Schutzgebietes profitieren alle Beteiligten, sowohl die Einheimischen, die durch den aufkommenden Tourismus Arbeit finden, als auch die wild lebenden Tiere, die durch den Park geschützt und teilweise vor dem Aussterben gerettet werden. Weitere Informationen zu KaZa finden Sie auf der Internetseite des WWF:
http://www.wwf.de/themen-projekte/projektregionen/kavango-zambesi-kaza/zustand-und-bedeutung.

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 21.05.20: Anreise

Abflug in Richtung südliches Afrika.

2. Tag, 22.05.20: Grandiose Viktoria-Fälle

Ankunft am Flughafen von Victoria Falls und Transfer ins Hotel nahe des Sambesi River. Der erste Tag in Afrika und unser Atem stockt beim Anblick der fast zwei Kilometer breiten und über 100 Meter hohen Wasserfälle. Die besten Aussichten hat man vom Victoria Falls-Nationalpark. Wir nehmen uns den Nachmittag Zeit, dieses grandiose Spektakel bei einem Spaziergang entlang der besten Aussichtspunkte zu bewundern. Vorsicht: Es kann nass werden! 2 Übernachtungen in Victoria Falls. 40 km. (A)

3. Tag, 23.05.20: Auf Kanu-Safari ...

... erkunden wir am Vormittag die Region oberhalb der Victoria Falls (ca. 3 Std.). Nachmittags haben wir Zeit für einen Bummel über den Handwerksmarkt in der Stadt. Alternativ können wir auch aus diversen fakultativen Angeboten wählen: der historische Bridge Walk oder vielleicht gar ein Bungee-Sprung an der Grenze zu Sambia gefällig? Die Möglichkeiten vor Ort sind abenteuerlich und vielfältig. (F, A)

4. Tag, 24.05.20: Botswana – tierisch bunt

Heute geht es früh los über die Grenze nach Botswana. Unterwegs begegnen uns vielleicht die ersten Elefanten oder Büffel. Der Weg führt uns zu einer kleinen Lodge bei Nata – fernab der Massen und im Schein der Milchstraße gelegen. Abseits der Straße liegt unsere Lodge, direkt an einer Wasserstelle. Schon früh am Abend kommen oft Elefanten zum Trinken. Am Lagerfeuer unter leuchtendem Sternenhimmel können wir bei einem Sundowner die Tiere in aller Ruhe beobachten und den Geräuschen der Wildnis lauschen. Wer erkennt hoch oben das Kreuz des Südens? Uns geht es gut ... einfach herrlich! 2 Übernachtungen. 270 km. (F, A)

5. Tag, 25.05.20: Elephant Sands

Nach unserer Nacht in der Wildnis und einem Sunrise-Coffee am Lagerfeuer gehen wir wandern. Auf einem ausgedehnten Game Walk lernen wir einiges über Flora und Fauna der Region. Und mit etwas Glück zeigen sich unterwegs auch ein paar Elefanten und Giraffen. GZ ca. 3 Stunden. Was wir unterwegs nicht sehen, erwartet uns hoffentlich auf unserem Game Drive am Nachmittag. Erste Elefantenfotos sind fast garantiert. Nach Rückkehr zur Lodge warten kühle Getränke und das gemütliche Lagerfeuer auf uns. (F, M, A)

6. Tag, 26.05.20: Maun

Heute geht unsere Fahrt weiter durch das Zentrum Botswanas in Richtung Maun. Den Nachmittag können wir für einen Rundflug nutzen (fakultativ, ca. 145 EUR), um das Okavango-Delta aus der Vogelperspektive zu bestaunen. In wenigen Tagen sind wir dann auch auf dem Wasser: auf Bootsafari oberhalb des Deltas. Übernachtung in Maun. 355 km. (F, A)

7. - 9. Tag, 27.05.20 - 29.05.20: Moremi-Region – Wildnis pur

Am Vormittag besteigen wir das Allradfahrzeug, das uns zur nächsten Lodge in der Moremi-Region bringt. Die Fahrt dorthin ist quasi schon unser erster Game Drive. Das Team der Lodge erwartet uns schon und gibt uns eine erste Sicherheitseinweisung. Hier sind wir zu Gast im Reich der Tiere. Wir unternehmen gemütliche Jeep-Safaris im Gomoti-Gebiet, der Khwai-Region und dem Moremi-Schutzgebiet – die Kamera immer im Anschlag. Mit etwas Glück begegnen wir den Big Five! Unsere Lodge bietet anschließend Raum zum Entspannen. 3 Übernachtungen. 115 km. (3 x F, 3 x M, 3 x A)

10. - 12. Tag, 30.05.20 - 01.06.20: Okavango-Panhandle

Wir fahren zurück nach Maun und von dort in unserem Safaribus weiter in Richtung Shakawe im Nordwesten des Landes. Im Ngamiland West, kurz vor der Grenze zu Namibia liegt unsere nächste Lodge – direkt am Wasser, an einem Seitenarm des Kavango. Wie wäre es nach dem Fahrtag mit einem Kaltgetränk auf der großzügigen Terrasse der Lodge? Oder lieber Fotos vom Sonnenuntergang über dem Wasser? Am nächsten Tag erkunden wir per Boot das Panhandle – der Abschnitt des immer breiter werdenden Kavango-Flusses bevor dieser zum Okavango-Delta wird. Der 12. Tag steht ganz im Zeichen unseres Ausfluges in die Tsodilo Hills, wo wir eine kurze Wanderung zu Felszeichnungen der San, ein ethnisches Volk im südlichen Afrika, unternehmen. GZ ca. 2 Stunden. Insgesamt ein spannender Besuch in dieser Ecke Botswanas. Wir werden viele Eindrücke und Erinnerungen mitnehmen. 3 Lodgeübernachtungen in der Nähe von Shakawe. 485 km. (3 x F, 1 x M, 3 x A)

13. - 14. Tag, 02.06.20 - 03.06.20: Die Sambesi-Region

Von unserer Lodge aus erreichen wir nach einer kurzen Fahrt die Grenze zu Namibia. Schnell einen Stempel in den Pass und schon fahren wir durch den Bwapwata-NP, das Reich der Dickhäuter. Gen Osten geht es dann quer durch den Caprivistreifen (2013 wurde der Caprivistreifen umbenannt und heißt heute Sambesi-Region). Immer gibt es etwas Neues zu entdecken und unsere Reiseleitung weiß genau wo es sich lohnt einen interessanten Stopp einzuplanen. Am Ende des Zipfels überqueren wir erneut die Grenze und sind zurück in Botswana. Hier, im Ausläufer des riesigen Chobe-Nationalparks können wir zum Sonnenaufgang die ersten Tiere beobachten. An Tag 14 unternehmen wir einen kurzen Game Walk. GZ ca. 2 Stunden. Nachmittags steht eine kleine Bootstour auf dem Chobe River auf dem Programm. 2 Übernachtungen. 445 km. (2 x F, 2 x A)

15. Tag, 04.06.20: Chobe-Nationalpark

Früh brechen wir auf in Richtung Kasane – quer durch den Chobe-NP. Der krönende Abschluss der Reise ist unsere Wildbeobachtung vom Wasser aus. Mit dem Boot geht es auf dem Chobe River in den gleichnamigen Nationalpark. Hier freuen wir uns auf Krokodile, trinkende Elefanten, Büffel, Hippos und Giraffen. Auch Vogelfreunde kommen voll auf ihre Kosten: Nilgänse, Afrikanische Fischadler uvm. Vielleicht können wir sogar einige der Tiere bei der Flussquerung beobachten – einfach beeindruckend. Kamera nicht vergessen! Tierbegegnungen sind im Chobe-NP quasi unvermeidbar – Gänsehaut-Feeling pur! Lodgeübernachtung in Kasane. 60 km. (F, A)

16. Tag, 05.06.20: Heimreise

Flughafentransfer und Rückflug. 10 km. (F)

17. Tag, 06.06.20: Ankunft

Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Fragen


Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung
OrtHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Victoria Falls2A'Zambezi River LodgeLink483im ZimmerDie Unterkunft liegt direkt an der Flusspromenade und befindet sich in der Nähe der Victoria Falls.WLAN, TV, Restaurant, Pool, Bar, Café
bei Nata 2Elephant Sands Adventure LodgeLink210im ZimmerDie Lodge mit Blick auf ein Wasserloch befindet sich auf einem 16.000 Hektar großen Grundstück, mitten in unberührter Natur.Restaurant, Bar
Maun1Maun LodgeLink3128im ZimmerDie Lodge liegt direkt am Flussufer des Thamalakanes in unmittelbrer Nähe zum Okavangodelta und Chobe-Nationalpark.WLAN, Pool, Fitness Center, Bar, Restaurant, Wäscheservice
Ausserhalb des Moremi NP3Variante 1: Shokomoka Adventure Lodge 315im ZimmerGemütliche Adventure Lodge mitten im Busch mit toller Aussichtsterrasse und Baumhaus.Restaurant, Bar
Ausserhalb des Moremi NP3Variante 2: Mogotlho Safari LodgeLink320 Safari-Zelteim ZimmerDie Mogotlho Safari Lodge liegt am Flussufer des Khwai River.Moskitonetz
Shakawe3Variante 1: Shakawe Adventure Camp im Zimmer
Shakawe3Variante 2: Kigelia Adventure Lodge 15im ZimmerDie Adventure Lodge liegt direkt am Seitenarm des Kavango-Flusses und ist der optimale Ausgangspunkt für Bootsfahrten.Terrasse mit Loungemöbeln, Bar, kleiner Pool, Feuerstelle
bei Katima Mulilo2Camp Chobe im Zimmer
Kasane1Variante 1: Chobe Safari LodgeLink481im ZimmerDie Chobe Safari Lodge liegt am Ufer des Chobe River. Die Lage ermöglicht Ausflüge in die angrenzenden Gebiete. Es sind nur 50 Meilen zu den Viktoria-Fällen und 3 Meilen zur angrenzenden Stadt Kasane. Die Lodge befindet sich am Eingang zum weltberühmten Chobe-Nationalpark.Pool, Internet-Zugang, Moskitonetz, Ventilator, Föhn, Klimaanlage, TV, Telefon, Schönheitssalon, Safe
Kasane1Variante 2: Ngoma Plains Adventure Lodge 15im ZimmerWunderschön am Ufer eines Sees gelegen. Terrasse, Bar

Hinweis

Bitte beachte, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit South African Airways in der Economyclass nach Victoria Falls und zurück von Kasane
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Safaribus und in offenen Allradfahrzeugen
  • 14 Übernachtungen in Safari- oder Adventure Lodges im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 5 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 14 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger Fahrer

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
21.05.2006.06.20folgt€ 4.998Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
11.06.2027.06.20folgt€ 4.998Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
09.07.2025.07.20folgt€ 5.098Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
23.07.2008.08.20folgt€ 5.098Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
06.08.2022.08.20folgt€ 5.098Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
20.08.2005.09.20folgt€ 5.098Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
10.09.2026.09.20folgt€ 4.998Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
24.09.2010.10.20folgt€ 4.998Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
08.10.2024.10.20folgt€ 5.098Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
22.10.2007.11.20folgt€ 4.998Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 410

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt, München€ 0
Weitere Abflughäfen€ 300
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Johannesburg

 

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Fluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

  • Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.
  • Details zu den Adventure Lodges findest du in der Reiseinformation.
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
4,21 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben