• Torres del Paine, Fitz Roy, Cerro Torre
  • Osterinsel, Santiago, Buenos Aires
  • Tahiti, Moorea
Argentinien/Chile/Tahiti: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
4522
Gästezahl
8 - 16 Personen
Reisedauer
24 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
ab € 8.950
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Patagonien, Osterinsel, Tahiti ... warum nur träumen?

Es ist ein Lebenstraum: Umgeben von Berggiganten im Torres der Paine auf Entdeckungstour gehen und die mächtigen Gipfel des Fitz Roy bestaunen – unvergesslich! Im Schatten des gewaltigen Cerro Torre die Wanderschuhe schnüren – abenteuerlich! Der Flug auf die Osterinseln läutet den Aufenthalt im Paradies ein. Wir unternehmen eine Rundfahrt zu allen spektakulären Inselhighlights und erkunden die Westküste wikingertypisch zu Fuß. Unentdeckte Strände mit Sand so weiß wie Puderzucker, tolle Schnorchel-Spots im kristallklaren Wasser der Südsee, palmengesäumte Wanderwege, die zum Spaziergang einladen: Der Besuch der Inseln Tahiti und Moorea lassen uns den Rest der Welt vergessen. Worauf wartest du? Erfülle deine Träume!

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
24 Tage
Gästezahl
8 - 16 Personen
Insider
Karte der Reise 4522

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Buenos, wir kommen!02.11.21

Abflug nach Argentinien.

2. Tag: Buenos Aires03.11.21

Ankunft in Buenos Aires und Transfer zum Hotel. Hotelübernachtung. 40 km.

3. - 9. Tag: Erlebnis Patagonien04.11.21 - 10.11.21

Wenn man schon mal am anderen Ende der Welt ist, gehört sowohl die chilenische als auch die argentinische Seite Patagoniens einfach dazu. Wir beginnen in Argentinien und fliegen am 3. Tag nach El Calafate (60 km). Am 4. Tag wandern wir im Los Glaciares-Nationalpark zum Aussichtspunkt Los Cóndores (GZ 1-2 Std.; 220 km), am 5. Tag am Fuße des Berggiganten Cerro Torre (GZ ca. 6 Std., 2 Stiefel; 220 km) und am 6. Tag lassen wir uns von der 5 km breiten und 70 m hohen Gletscherzunge Perito Moreno in ihren Bann ziehen (160 km). Am nächsten Tag fahren wir mit dem Linienbus durch die patagonische Steppe bis zur chilenischen Grenze, steigen um und erreichen mit unserem Kleinbus den berühmten Torres del Paine-Nationalpark, das Naturjuwel Südamerikas (400 km). Unterwegs unternehmen wir eine kleine Wanderung zum Wasserfall Salto Grande (GZ ca. 1 Std.). Unser Wanderziel des 8. Tages ist der Aussichtspunkt Las Torres, direkt unterhalb der drei imposanten, namensgebenden Felstürme (GZ 6-7 Std., 2-3 Stiefel, technisch einfach; 100 km). Am 9. Tag geht es weiter nach Punta Arenas, der südlichsten Großstadt der Welt (480 km). 3 Hosteríaübernachtungen in El Calafate, 2 beim Torres del Paine-NP und je 1 in El Chaltén und Punta Arenas. (7 x F)

10. Tag: Santiago de Chile11.11.21

Wir verabschieden uns von Patagonien und fliegen in die Hauptstadt Chiles. Zu Fuß erkunden wir die Metropole und erklimmen den Aussichtspunkt am Hausberg Santa Lucia. Hotelübernachtung. 40 km. (F)

11. - 14. Tag: Geheimnisvolle Osterinsel12.11.21 - 15.11.21

Knapp 3.800 Flugkilometer trennen uns von der vulkanisch geprägten Osterinselwelt mit ihren rätselhaften, überdimensionalen Steinfiguren, den Moais. Den 12. Tag widmen wir den archäologischen Fundstätten Vaihu, Tongariki und Nau Nau sowie dem Vulkan Rano Raraku. In den nächsten beiden Tagen erkunden wir dieses von der Außenwelt isolierte Fleckchen Erde auf zwei Wanderungen: am 13. Tag entlang der Westküste zum Kokospalmenhain von Anakena (GZ 5-6 Std.) und am 14. Tag zur Kannibalenhöhle Ana Kai Tangata sowie zum Vulkankrater Rana Kau (GZ ca. 3 Std.), bevor wir den Flug gen Südsee antreten. 3 Hotelübernachtungen auf der Osterinsel und 1 auf Tahiti. Insgesamt 125 km. (4 x F)

15. - 21. Tag: Wanderbare Perlen der Südsee16.11.21 - 22.11.21

Die ersten beiden Tage im südpazifischen Paradies widmen wir der größten der fünf Gesellschaftsinseln: Tahiti. Unsere erste Wanderung führt uns am 15. Tag durch das grüne Fautaua-Tal zu einem 130 m hohen Wasserfall (GZ ca. 4 Std.). Danach bleibt noch Zeit durch die Straßen der Hauptstadt Papeete zu schlendern. Am nächsten Tag genießen wir auf unserer Wanderung herrliche Ausblicke über die traumhafte Faaa-Lagune und das tropische Tipaerui-Tal (GZ ca. 3 Std.). Nach kurzer Fährüberfahrt erreichen wir am 17. Tag die Nachbarinsel Moorea, die auch als Geschenk der Götter bekannt ist. Bereits aus der Ferne sehen wir die grünen Vulkanberge aus der türkisfarbenen Lagune emporragen ... genau dort werden wir die nächsten drei Tage wandern gehen: am 18. Tag zum Pass der drei Kokospalmen (GZ 3-4 Std.), am 19. Tag zum Vaiare-Pass mit Weitblick bis Tahiti und am 20. Tag durch Ananasplantagen und tahitianische Kastanienwälder bis zu einem Aussichtspunkt über Mooreas malerische Buchten (GZ 2 x ca. 3 Std.). Am Nachmittag bleibt immer Zeit zum Entspannen und Baden. Der 21. Tag ist unser letzter Tag im Paradies und steht uns zur freien Verfügung, bevor wir am Nachmittag per Fähre nach Tahiti zurückfahren und gemeinsam zu Abend essen, bevor es weiter zum Flughafen geht. 2 Hotelübernachtungen auf Tahiti und 4 auf Moorea. Insgesamt 180 km. (7 x F, 1 x A)

22. - 23. Tag: Zurück nach Santiago23.11.21 - 24.11.21

Kurz nach Mitternacht (Stand: Juli 2019) fliegen wir zurück nach Santiago, wo wir am 23. Tag unseren Rückflug gen Heimat antreten. Hotelübernachtung in Santiago. 2 x 20 km. (1 x F)

24. Tag: Ankunft25.11.21

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 2 x leicht (1-1,5 Std.), 7 x moderat (3-6 Std.), 2 x anspruchsvoll (6-7 Std.)

Insider-Interview

Fragen an Insider-Reiseleiter Olaf

  • Welches sind deine 3 Lieblingsorte auf der Reise?
    1. Das Restaurant “La Tablita” in Calafate. Hier gibt es die besten Steaks Argentiniens!
    2. Der Vulkankrater “Hanga Roa” auf der Osterinsel! Dieses Gefühl dort oben zu stehen, einen endlosen Blick über den Pazifik zu haben und sich dessen bewusst zu sein, dass das nächste bewohnte Eiland mehr als 2000 km entfernt ist, ist überwältigend!
    3. Die Strände von Moorea. Für einen Österreicher ist der Neusiedler See schon schwer zu toppen, aber Moorea – Moorea ist ein Paradies!
  • Die Menschen in Tahiti begeistern durch …
    Mate trinken! Und wenn die Welt untergeht, solange der Argentinier seinen Mate trinken kann, ist alles halb so schlimm!

    Tja, wie soll man die Menschen beschreiben! Argentinische Gelassenheit (außer beim Fussball), chilenisches “Preussentum” (egal ob die Welt untergeht – aber bitte nach Vorschrift) oder ein tahitianisches Lächeln, welches jeden Sonnenaufgang überstrahlt – du musst sie einfach Alle gerne haben!
  • Welcher Geschmack legt sich auf deine Zunge wenn du an die Reise denkst?
    Sofort legt sich mir der Geschmack des Meeres auf die Zunge! Osterinsel mit seiner wuchtigen Brandung, Moorea mit seinen wunderschönen Stränden. Die Berge Patagoniens sind toll, aber die Reise schmeckt definitiv nach Brandung, Strand und Meer.
  • Was ist dein persönliches Highlight auf der Tour?
    Schnorcheln auf Moorea! Ein Traum! Glasklares Wasser, bunte Fische, eine Moräne oder mal ein Rochen – ein tropisches Paradies!
  • Wer sollte die Tour unbedingt mitmachen?
    Wanderbegeisterte, Kulturinteressierte, “Wasserratten” – am Besten alles zusammen!
  • Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Hohe Erwartungen – an eine schöne Reise! Und natürlich das österreichisch Wörterbuch...
  • Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Die Gewissheit, dass sich ein Traum erfüllt hat. Und (hoffentlich keinen) Sonnenbrand!
  • Beruf oder Berufung? Was ist das Schönste für dich am Reiseleiter-sein?
    Wenn aus Gästen Freunde werden.
  • Was machst du wenn du mal nicht mit Gruppen unterwegs bist?
    Ich genieße die Terrasse meines Häuschens oder verbringe Zeit in meinem Lieblingscafé. Zwischendurch sammle ich ausgesetzte Kätzchen ein, bringe sie zum Tierarzt und pflege sie. Die „Stammkundschaft“ bewegt sich auf einem relativ stabilen Niveau von 15 Kätzchen und garantiert eine abendliche „Schnurrorgie“ beim Sonnenuntergang auf meinem Schoß.

Olaf Liebhart führt uns durch die patagonischen Gletscherwelten und die bizarre Steinskulpturenlandschaft der Osterinsel. Die Wanderungen auf Tahiti sind geprägt von Kokospalmen, weißen Korallenstränden, türkisfarbener See und schroffen, grünen Bergkämmen. Exotik pur eben …

Insider Olaf Liebhart
Traumhafte Reise. Wer gern wandert, Natur und gutes Essen mag und die Welt jenseits vom Großstadttrubel kennenlernen mag, ist auf dieser Reise sehr gut aufgehoben. Von schneebedeckten Bergen und unendlichen Weiten bis zu bunten Korallenriffen und Kokospalmen war alles dabei.
Cornelia M., Wikinger-Gast
Olaf Liebhart war ein außergewöhnlicher guter und perfekter Reiseleiter.
Uwe J., Wikinger-Gast
"Zwaa... vier... sechs..." So begann Olaf jeden Morgen sein "Schäfchen-Zählen" und man wusste: Es ist kein Traum, sondern Wirklichkeit!
Rita & Hans-Jürgen K., Wikinger-Gast

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit LATAM Airlines in der Economyclass nach Buenos Aires und zurück von Santiago de Chile, weitere Flüge mit LATAM Airlines gemäß Reiseverlauf
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus, öffentlichen Linienbus und Fähren
  • 20 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/-hosterías in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 20 x kontinentales Frühstück, 1 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Olaf Liebhart und tlw. zusätzlich englischsprachige lokale Führer
24-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 4522

Gästezahl: 8 - 16 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 8.950
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
7,53 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger