Kataloge blättern und bestellen

Lykischer Höhenweg – Kombitour mit Ost- und Westküste

In der Bucht von Gökkaya
  • Türkei/Lykien: Wanderreise (individuell)

  • Traumhafte Küstenlandschaft und einsame Buchten an der Ostküste
  • Steilküste, Strand von Patara und grünes Hinterland im Westen
  • Städte der Antike und Zeugnisse der Lykier
Schwierigkeitsgrad

Reise-Nr: 7904

Reisedauer: 14 Tage

Gästezahl: ab 1 Person

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

14 Tage ab € 988
2019:
Beschreibung

Der Lykische Höhenweg von Fethiye nach Antalya gilt als einer der schönsten Wanderwege der Welt. Bei der Kombination unserer beiden Reisen auf dem Lykischen Höhenweg entdecken Sie die Highlights dieses Weges. Im ersten Teil Ihrer Reise wandern Sie auf ausgewählten Etappen an der Ostküste Lykiens. Durch die gebirgige Küstenlandschaft im Olympos-Nationalpark wandern Sie oberhalb des blaugrün leuchtenden Meeres und gelangen zu schönen Badebuchten. Sie kommen durch weite, von Weidewirtschaft geprägte Gebirgslandschaften und durch dichte Wälder, in denen der orientalische Erdbeerbaum wächst. Von der Passhöhe am Musa Daği genießen Sie einen großartigen Ausblick in das hoch aufragende Gebirge. Schließlich wird Sie die Küstenlandschaft von Kekova mit ihren zahllosen Buchten, Halbinseln und Inseln verzaubern. Im zweiten Teil Ihrer Reise an der Westküste Lykiens erwartet Sie zu Beginn mit Patara einer der schönsten Strände der Türkei. Der 12 km lange Sandstrand ist, als Schutzgebiet für Meeresschildkröten und seltene Vögel, unverbaut und naturbelassen. Ihre Wanderungen führen Sie auf hoch über dem Meer verlaufenden Pfaden, die Ihnen traumhafte Ausblicke auf die Küste und die bis zu 3.000 m hohen Gipfel des Taurusgebirges bieten. Dramatisch zeigt sich die Steilküste bei Alınca, im Hinterland finden sich typische Kulturlandschaften. Pinienwälder, Olivenhaine und mediterrane Macchia säumen die Wege.

Während Ihrer Wanderungen begegnen Sie immer wieder eindrucksvollen historischen Zeugnissen. Lykier, Griechen, Perser und Römer hinterließen ebenso ihre Spuren wie die byzantinische Epoche und das Osmanische Reich. Der Lykische Höhenweg führt Sie über alte Aquädukte und vorbei an beeindruckenden Ruinen einst blühender Städte der Antike. Die auffälligen Grabmonumente der Lykier stehen oft weithin sichtbar in der Landschaft verstreut.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Für Individualisten, die Land und Leute kennenlernen möchten und abseits des Massentourismus einen Aktivurlaub planen, wird diese Reise ein Erlebnis werden. Es wurden schöne Wanderungen am Lykischen Weg zusammengestellt, wobei auch Zeit für Baden und Kultur blieb.
Andrea K., St. Egidien

Traumhaft schöne Reise für Naturliebhaber mit etwas Kondition. Tolle Organisation, insbesondere der Transfers. Gute Mischung der Unterkünfte.
Herbert F., Düren

Die Reisen des Lykischen Höhenwegs empfehlen wir vor allem für die Kombination aus Wandern und Baden. Baden ist oft an Stränden, aber auch in den Pools der Hotels bzw. Pensionen möglich.
Andreas S., Langenzenn

Man wandert den lykischen Pfad zwar nicht hintereinander Kilometer für Kilometer ab. Dafür sind die Routen so gewählt, dass man gerade dadurch sehr abwechslungsreiche Wanderungen hat: unterschiedliche Landschaften, pure Natur oder Dörfer, flache Strecken oder harte Steigungen bzw. Gefälle, große Höhen oder Badestrand und nette Menschen – aber immer bekommt man etwas aus der Geschichte dieser Landschaft zu sehen. Tolle Erlebnisse garantiert!
Jutta E., Berlin

Die Organisation klappt reibungslos, landschaftlich sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderungen, Botaniker werden es lieben und Gourmets werden schlemmen. Achtung: trotz täglichem Sport Gewichtszunahme nicht ausgeschlossen! Unbedingt feste Bergschuhe mitnehmen.
Constanze B., München

Eine Wanderreise für Naturliebhaber, Kulturliebhaber und Sportfreunde, die gern in Ruhe die schönsten Ausblicke des Lykischen Weges genießen möchten.
Ulrick R., Ohorn

Wunderbare Wanderung, um Kultur, Natur, Strand und gutes Essen miteinander zu verbinden.
Sylvia G., Mannheim

Großartige Landschaften, freundliche Menschen, gut markierte Wanderwege, perfekte Organisation durch Wikinger Reisen.
Harmut S., Bietigheim

Insgesamt waren wir sehr zufrieden. Die Reise war wunderschön, besonders waren alle Hotelmanager und Angestellte sehr freundlich und hilfsbereit. Es war nett, in kleineren Familien-Pensionen zu übernachten. Wir würden uns freuen, wieder so eine Reise machen zu können. Vielen Dank!
Sandra S., Exeter, GB

Die Landschaft mit antiken Ruinen, wilden Steinformationen und blühenden Pflanzen ist äußerst reizvoll. Man wandert meist mit dem Meer vor Augen. Einfach traumhaft!
Sabine K., Meiningen

Reiseverlauf
Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum aus:

1. Tag, 08.03.19: Anreise
Flug nach Antalya. Transfer zu Ihrer Unterkunft in der Altstadt.

2. Tag, 09.03.19: Nach Ovacık
Transfer zum Wanderstart oberhalb des Dorfes Gedelme in den Bergen des Olympos Nationalpark. Zunächst geht es durch hohen Kiefernwald, später durch Ginster auf eine Alm. Genießen Sie die Ausblicke auf den Tahtalı Dağı (2.370 m) und das Meer. Ihr Ziel ist Ovacık, wo Sie von Ihrer Unterkunft aus einen wunderschönen Ausblick zum Meer und auf die hohen Berge des Taurus haben (GZ: 3 Std.).

3. Tag, 10.03.19: Von Ulupinar nach Çirali
Transfer ins Tal von Ulupinar. Durch Kiefernwälder wandern Sie zum "Brennenden Berg" mit seinen natürlichen Erdfeuern, den "Ewigen Flammen der Chimaira". Im Altertum wurde hier von den Griechen der Feuergott Hephaistos verehrt. Einige Ruinenreste zeugen noch von dieser antiken Kultstätte. Danach hinunter in die von grünen Gärten gesäumte Bucht von Çirali mit schönem Sandstrand (GZ: 2 1/2 Std.).

4. Tag, 11.03.19: Über Olympos nach Adrasan
Heute erwarten Sie zunächst die Ruinen der antiken Küstenstadt Olympos. Entdecken Sie die Überreste von Tempeln und Thermen sowie die auf einem Küstenfels thronende Akropolis. Durch Macchia und Laubwälder mit Erdbeerbäumen führt der Weg an der Seite des Musa Daği hinauf. Hier ist ein Abstecher zur antiken Bergstadt Olympos möglich. Vorbei an Obstgärten mit Zitrusfrüchten erreichen Sie die Bucht von Adrasan (GZ: 6 1/2 Std.).

5. Tag, 12.03.19: Küste von Kekova
Transfer nach Kapakli. Von hier wandern Sie zu den Ruinen der antiken Stadt Istlada. Entlang der schönen Küstenlandschaft von Kekova und vorbei an der Burg von Simena führt Sie der Lykische Weg in den kleinen Hafenort Üçagiz, wo Sie zweimal übernachten (GZ: 3 1/2 Std.).

6. Tag, 13.03.19: Zeugnisse der Antike
Kurzer Transfer zum Wanderstart oberhalb des kleinen Dorfes Kilicli. Zunächst besichtigen Sie die antike Stadt Apollonia mit kleinem Theater. Über mit Eichen und Johannisbrotbäumen bewachsene Hänge wandern Sie dann zu den Überresten der antiken Stadt Aperlai. Hier reicht in einer langen Bucht zwischen zwei Bergrücken ein Meeresarm bis an die Ruinen heran – ein wunderschöner Badeplatz! Auf einem schmalen Pfad entlang der Küste zurück nach Üçagiz (GZ: 5 Std.).

7. Tag, 14.03.19: Transfer nach Gelemiş
Heute fahren Sie an die Westküste Lykiens. Per Transfer geht es über die antike Stadt Myra und Demre mit der byzantinischen Basilika des Heiligen Nikolaus nach Gelemiş, ca. 2 km vom Strand von Patara entfernt (4 Nächte).

8. Tag, 15.03.19: Delikkemer und Patara
Transfer nach Akbel. Sie umwandern einen Höhenzug durchs Hinterland und treffen immer wieder auf die Überreste eines alten Aquädukts. Durch Kiefernwälder und über Felder folgen Sie dem Aquädukt von Delikkemer, ein Meisterwerk römischer Ingenieurskunst, welches einst die antike Hafenstadt Patara mit Wasser versorgte. Häufig bieten sich Ihnen dabei schöne Ausblicke auf das Meer. Nach der Besichtigung des antiken Patara geht es hinunter zum Strand für eine ausgiebige Badepause. Anschließend ist es nicht mehr weit zu Ihrer Pension (GZ: 5 Std.).

9. Tag, 16.03.19: Xanthos
Transfer nach Akbel. Die Wanderung führt Sie durch ursprüngliche Dörfer, entlang eines Berghangs sowie durch Olivenhaine und schattigen Pinienwald über eine landwirtschaftlich genutzte Ebene. Ein Teil der Strecke verläuft über das Aquädukt, welches die lykische Hauptstadt Xanthos mit Wasser versorgte. Diese ist gleichzeitig Ihr heutiges Ziel. Nach der Besichtigung Transfer zurück nach Gelemiş (GZ: 5 Std.).

10. Tag, 17.03.19: Karadere-Strand
Transfer nach Bel. Erst durch Pinienwälder, dann durch eine felsige Landschaft mit grandiosen Ausblicken aufs Meer wandern Sie hinunter zum kleinen Dorf Gavurağılı. Der nächste Anstieg führt auf einen Bergrücken, von dem Sie ein einmaliger Blick auf den Strand von Patara erwartet. Erkunden Sie noch die antiken Ruinen von Pydnai, einem Stützpunkt der Lykier, der gegen feindliche Angriffe als Wachposten diente. Vom Karadere-Strand per Transfer zurück nach Gelemiş (GZ: 4 1/2 Std.).

11. Tag, 18.03.19: Alınca
Transfer nach Bel. Zunächst wandern Sie mit herrlichen Küstenausblicken, dann weiter durch Felder zum Dorf Gey. Alte Handelspfade führen Sie durch die Ebene von Boğazıçı. Der letzte Abschnitt führt entlang der fast 800 m hohen karstigen Steilküste mit Ausblicken auf die Bucht von Sancaklı und auf die Küste von Yedi Burun (den "sieben Buchten"). Ihr Ziel ist das Dorf Alınca, das auf einem Hang direkt über steilen Klippen liegt. Von hier per Transfer nach Faralya, wo Sie zweimal übernachten (GZ: 5 Std.).

12. Tag, 19.03.19: Faralya
Transfer zurück nach Alınca. Auf einem alten Weg über einen Gebirgskamm geht es in Richtung Kabak. Dort haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können an einem Berghang um die traumhafte Bucht von Kabak herumwandern oder steigen zum Strand hinab, wo sich eine Badepause lohnt. An Berghängen entlang führt Sie der Lykische Weg mit Meerblicken nach Faralya (GZ: 4 1/2 Std.).

13. Tag, 20.03.19: Ölüdeniz
Von Ihrer Unterkunft geht es zunächst durch das "Schmetterlingstal", ein von Berghängen umrahmtes Naturschutzgebiet. Der Weg verläuft dann am Hang des mächtigen Bergstocks Baba Dağı entlang. Genießen Sie den Ausblick über die Bucht von Ölüdeniz mit der bekannten Lagune. Zwischen steinigen Weiden und Feldterrassen wandern Sie vorbei an kleinen Dörfern. Von Ovacık erhalten Sie einen Transfer nach Ölüdeniz, bis Anfang Mai und ab Mitte Oktober nach Fethiye (GZ: 4 Std.).

14. Tag, 21.03.19: Gute Heimreise
Transfer nach Dalaman und Rückflug.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Gut markierter Wanderweg, oftmals mit felsigem und/oder steinigem Untergrund. Tägliche Entfernungen von 8 bis 18 km. An Tag 4 längster Aufstieg 700 m, sonst bis 480 m, längster Abstieg 740 m. Im 2. Teil der Reise sind stellenweise Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

So Wohnen Sie

In Antalya buchen wir für Sie ein kleines Hotel in der Altstadt. In Üçağiz übernachten Sie in einer Pension, die anderen Nächte in einfachen Hotels. Die Hotels in Antalya und Adrasan verfügen über einen Pool (saisonabhängig nutzbar), das Hotel in Ovacık über eine Sauna (kostenpflichtig). Einfache, aber ordentliche Zimmer.
In Gelemiş und Faralya buchen wir für Sie kleine Pensionen mit einfachen, aber ordentlichen Zimmern. Die Pension in Faralya verfügt über einen Pool (saisonabhängig nutzbar). In Gelemiş können Sie den Pool (saisonabhängig nutzbar) des Nachbarhotels mitbenutzen. In Ölüdeniz wohnen Sie in einer angenehmen Hotelanlage mit Restaurant, Bar und zwei Pools (saisonabhängig nutzbar).
Hinweis: Bis voraussichtlich Anfang Mai und ab Mitte Oktober übernachten Sie an Tag 13 nicht in Ölüdeniz, sondern in einem Vier-Sterne-Hotel (örtliche Kategorie) am Hafen von Fethiye.

Eingeschlossene Leistungen

  • 13 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Halbpension, in Antalya (Tag 1) nur mit Frühstück
  • 11-mal Picknick (an den Tagen 3 – 13)
  • Transfers laut Programm
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
08.03. - 18.05.191.198988
06.09. - 20.10.191.198988

Aufpreis falls nur eine Person reist: 209 EUR

Termine: tägliche Anreise in den genannten Zeiträumen möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden. Empfehlenswert sind Çirali und Adrasan für eine Badeverlängerung und Antalya für eine Stadtbesichtigung.

Alleinreisende Reisen für Alleinreisende

Bei dieser Reise können Sie auf Wunsch auch alleine wandern.

An- und Abreise

Eigenanreise:
Hinflug nach Antalya, Rückflug ab Dalaman.
Alternativ auch Rückflug ab Antalya möglich. Aufpreis für den Flughafentransfer an Tag 14: 60 EUR pro Person (bei mind. 2 Personen). Die Transferdauer beträgt etwa 3 1/2 Std.

Startpunkt: Antalya

Endpunkt: Ölüdeniz

Weitere Informationen finden Sie hier

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com
Weiterempfehlen: