Kataloge blättern und bestellen

Sankt Jakobs Pilgerweg in Spanien

Santiago de Compostela - © Turespaña
  • Spanien/Jakobsweg: Wanderreise (individuell)

  • Der Camino Francés in Spanien: Von den Pyrenäen nach Santiago
  • Kulturelles und religiöses Erbe in Nordspanien
Schwierigkeitsgrad

Reise-Nr: 7371-7375

Reisedauer: 7/9/15 Tage

Gästezahl: ab 1 Person

Schwierigkeitsgrad: 2–3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

7/9/15 Tage ab € 628
2018:
Beschreibung

Quer durch Europa zogen früher die Pilger zum Heiligtum des Apostels Jakob im spanischen Santiago de Compostela. Die Wege führten u. a. von Rom aus am Mittelmeer entlang über Frankreich oder von Köln am Atlantik entlang zu den Pyrenäen. Dort vereinigten sich die Pilgerwege und bildeten im Mittelalter spätestens ab hier einen stetigen Strom. Innerhalb von kurzer Zeit entstanden Burgen, Herbergen und Sakralbauten entlang des Weges, deren Besuch noch heute zu den Höhepunkten der Wanderung zählen.

Wir bieten Ihnen die zwei wohl bekanntesten Pilgerwege an: die Via Podiensis, die Sie quer durch Frankreich führt, und den Camino Francés, auf dem Sie von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela wandern können. Wir ermöglichen Ihnen diese historischen Wege ohne die Mühen der früheren Pilger (d.h. mit Gepäcktransport und Unterkunft in Hotels) zurückzulegen. Einige Strecken verlangen dennoch Ausdauer. Die Teilstrecken lassen sich kombinieren und auch Zusatznächte für Ruhetage sind möglich.

TippTipp

Wandern Sie von Sarria die etwa letzten 100 km des Jakobswegs nach Santiago de Compostela in 5 Wanderetappen (7 Tagen)! Wer mindestens diese Strecke bis Santiago zu Fuß zurücklegt, hat Anspruch auf die Pilgerurkunde Compostela.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Mit Wikinger auf dem Jakobsweg – mit vorzüglicher Organisation ans Ziel.
Gerd R., Heidenau

Es gab viele Highlights auf dieser Strecke, besonders die Kathedrale von Burgos. Unbedingt anschauen. Auch die kleineren Kirchen lohnen einen Besuch.
Andrea W., Altdorf

Wer Menschen aus fast allen Teilen der Erde beim Wandern begegnen möchte, der begebe sich auf den Camino Frances in Spanien.
Gerd R., Heidenau

Den Jakobsweg kann ich nur empfehlen. Wir werden nächstes Jahr weiter wandern, da wir erst ein Drittel davon gewandert sind. Eine traumhafte Landschaft. Man sollte aber bei den Pyrenäen anfangen.
Birgitt R., Köln

Alles war sehr gut organisiert.
Renate und Wilhelm L., München

Meine Frau und ich können diese Reise empfehlen, die Hotels sind alle in Ordnung und zweckmäßig. Der Gepäcktransport war hervorragend! Man muss nur immer die entsprechenden Etappenziele erreichen, es gibt keine "Ruhetage".
Peter B., Essen

Reiseverlauf

CAMINO FRANCÉS:
Der Camino Francés in Spanien ist wohl der berühmteste Jakobsweg. Er beginnt in den Pyrenäen und führt die Pilger quer durch Nordspanien über Pamplona, Burgos und Léon bis nach Santiago de Compostela. Landschaftlich am interessantesten sind wohl die Pyrenäenquerung in der Provinz Navarra (E1) und die "Königsetappe" (E4) von León nach Santiago in Galizien.

Reise-Nr. 7371 – Teil E1
Die erste Teilstrecke des Camino Francés führt Sie von St. Jean Pied de Port durch die Provinz Navarra nach Logroño (9 Tage). St. Jean Pied de Port auf der französischen Seite der Pyrenäen und letzte Etappenstadt vor Überwindung des wichtigsten Pyrenäenpasses der Jakobswege ist ein lebhaftes sehenswertes Städtchen. Sie sollten nicht zu spät ankommen oder eine Zusatznacht buchen, damit Sie nach einer eventuell anstrengenden Anreise zum Start der ersten Etappe ausgeruht sind. Denn am zweiten Tag erwartet Sie die anstrengendste Etappe mit einem erheblichen Anstieg zum berühmten Pass von Roncevaux. Im Frühjahr kann hier noch Schnee liegen und es empfiehlt sich, diese Etappe erst ab Mai zu gehen. Ein großartiges Bergerlebnis belohnt Sie allerdings für alle Mühen. Sehenswert sind u. a. auf dieser Teilstrecke die Kathedrale und Altstadt von Pamplona.
1. Tag: Anreise
Anreise nach St. Jean Pied de Port.
2. Tag: Der Pass von Roncevaux
Wanderung (GZ: 8 Std.).
3. Tag: Zubiri
Wanderung (GZ: 6 Std.).
4. Tag: Pamplona
Wanderung (GZ: 5 1/2 Std.).
5. Tag: Puente La Reina
Wanderung (GZ: 6 Std.).
6. Tag: Estella
Wanderung (GZ: 5 1/2 Std.).
7. Tag: Los Arcos
Wanderung (GZ: 5 Std.).
8. Tag: Logroño
Wanderung (GZ: 7 1/2 Std.).
9. Tag: Rückreise
oder Fortsetzung mit E2.

Reise-Nr. 7372 – Teil E2:
Auf diesem Abschnitt des Camino Francés wandern Sie von Logroño nach Burgos (7 Tage). Die ersten beiden Etappen führen Sie durch die Weinregion La Rioja, wo zuerst grüne Weinstöcke, dann Getreidefelder das Bild bestimmen. Danach geht es über die weiten, kargen Landschaften der Region Kastilien und León bis nach Burgos mit der berühmten gotischen Kathedrale.
1. Tag: Anreise
Anreise nach Logroño.
2. Tag: Nàjera
Wanderung (GZ: 7 Std.).
3. Tag: Santo Domingo de la Calzada
Wanderung (GZ: 5 Std.).
4. Tag: Belorado
Wanderung (GZ: 6 1/2 Std.).
5. Tag: San Juan de Ortega
Wanderung nach San Juan und Transfer nach Atapuerca (GZ: 6 Std.).
6. Tag: Burgos
Wanderung von Atapuerca nach Burgos (GZ: 5 1/2 Std.).
7. Tag: Rückreise
oder Fortsetzung mit E3.

Reise-Nr. 7373 – Teil E3:
Von Burgos nach León führt Sie der Jakobsweg weiterhin durch Kastilien und León (9 Tage). Sie durchwandern die Getreidefelder der Meseta, der zentralspanischen Hochebene. Besuchen Sie in Castrojeriz die Klosteranlage Santa María del Manzano und in Frómista die Kirche San Martín. Kultureller Höhepunkt ist Ihr Ziel Léon mit der Kathedrale Santa Maria, der Colegiata San Isidora und dem Kloster San Marco.
1. Tag: Anreise
Anreise nach Burgos.
2. Tag: Castrojeriz
Transfer nach Rabé de las Calzadas und Wanderung (GZ: 7 Std.).
3. Tag: Fromista
Wanderung (GZ: 6 1/2 Std.).
4. Tag: Carrión de los Condes
Wanderung (GZ: 5 1/2 Std.).
5. Tag: Terradillos de los Templarios
Wanderung (GZ: 6 1/2 Std.).
6. Tag: El Burgo Ranero
Wanderung (GZ: 8 Std.).
7. Tag: Mansilla de las Mulas
Wanderung (GZ: 5 Std.).
8. Tag: León
Wanderung (GZ: 5 Std.).
9. Tag: Rückreise
oder Fortsetzung mit E4.

Reise-Nr. 7374 – Teil E4:
Die "Königsetappe" führt Sie von Léon bis nach Santiago de Compostela (15 Tage). Zunächst liegen die Bischofsstadt Astorga und Villafranca del Bierzo mit seinem Schloss aus dem 15. Jh. am Weg. Beim "verzauberten Bergdorf" El Cebreiro erreichen Sie schließlich Galizien. Ländliche Idylle, malerische Dörfer sowie Eichenund Eukalyptuswälder begleiten Sie nun auf Ihrem Weg bis nach Santiago, eines der bedeutendsten christlichen Pilgerziele.
1. Tag: Anreise
Anreise nach León.
2. Tag: Hospital de Orbigo
Wanderung (GZ: 7 – 9 Std.).
3. Tag: Astorga
Wanderung (GZ: 4 1/2 Std.).
4. Tag: Rabanal del Camino
Wanderung (GZ: 5 Std.).
5. Tag: Ponferrada
Wanderung (GZ: 7 Std.).
6. Tag: Villafranca del Bierzo
Wanderung (GZ: 6 Std.).
7. Tag: El Cebreiro
Wanderung (GZ: 7 1/2 Std.).
8. Tag: Triacastela
Wanderung und Transfer zu Ihrem Übernachtungsort Samos (GZ: 5 1/2 Std.).
9. Tag: Sarria
Transfer nach Triacastela und von dort Wanderung bis Sarria (GZ: 5 Std.).
10. Tag: Portomarín
Wanderung (GZ: 6 Std.).
11. Tag: Palas del Rei
Wanderung (GZ: 6 1/2 Std.).
12. Tag: Arzúa
Wanderung (GZ: 7 1/2 Std.).
13. Tag: Lavacolla
Wanderung (GZ: 7 1/2 Std.).
14. Tag: Santiago de Compostela
Die letzte Etappe – Sie haben Ihr Ziel erreicht (GZ: 3 Std.).
15. Tag: Abreise
Rückreise ab Santiago.

Reise Nr. 7375 – Teil E5:
Wandern Sie von Sarria die etwa letzten 100 km des Jakobswegs nach Santiago de Compostela in 5 Wanderetappen (7 Tagen)! Wer mindestens diese Strecke bis Santiago zu Fuß zurücklegt, hat Anspruch auf die Pilgerurkunde Compostela.
1. Tag: Sarria
Anreise nach Sarria.
2. Tag: Portomarín
Wanderung (GZ: 6 Std.).
3. Tag: Palas del Rei
Wanderung (GZ: 6 1/2 Std.).
4. Tag: Arzúa
Wanderung (GZ: 7 1/2 Std.).
5. Tag: Lavacolla
Wanderung (GZ: 7 1/2 Std.).
6. Tag: Santiago de Compostela
Die letzte Etappe – Sie haben Ihr Ziel erreicht (GZ: 3 Std.).
7. Tag: Abreise
Rückreise ab Santiago.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Mittlere bis sportliche Wanderungen auf gut markiertem Wanderweg, die Ausdauer erfordern. Bei Teil E1 Aufstiege bis 265 m, längster Aufstieg 1.267 m (Tag 2); längster Abstieg 468 m. Ansonsten keine größeren Höhenunterschiede, aber einige recht lange Etappen.

Karte der Reise 7371-7375
So Wohnen Sie

Sie übernachten meist in einfachen Ein- oder Zwei-Sterne-Hotels oder in guten Pensionen. Sie haben fast immer Dusche/WC auf dem Zimmer. Gelegentlich sind entweder nur die Toilette oder Dusche und Toilette auf dem Gang.

Eingeschlossene Leistungen

  • 6, 8 oder 14 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inkl. Halbpension
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers laut Programm
  • Wanderführer mit Kartenausschnitten

Preise

in € pro Person

14.04. - 14.10.18 EZ DZ
Reise-Nr. E1: 7371 1.035 810
Reise-Nr. E2: 7372 823 633
Reise-Nr. E3: 7373 925 755
Reise-Nr. E4: 7374 1.545 1.250
Reise-Nr. E5: 7375 780 628

Termine: tägliche Anreise möglich. Die Pyrenäen-Etappe E1 empfiehlt sich jedoch nicht vor Anfang/Mitte Mai!

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise: Sie können Ihr Auto jeweils am Startpunkt jeder Etappe parken. Am Ende mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück zum Ausgangspunkt. Bitte bedenken Sie, dass die Rückfahrt mit Zug oder Bus je nach Etappe mehrere Stunden dauern kann.
2. Bahn- und Fluganreise: Details auf Anfrage abhängig von den gewünschten Etappen und in unseren Reiseinformationen.

Allgemeine Informationen zur Anreise / Rückreise:
Selbstverständlich können Sie direkt aneinander anschließende Etappen auch kombinieren. Dabei beraten wir Sie gerne bezüglich der An- und Abreisemöglichkeiten – je nach der von Ihnen gewählten Anreiseart. Beachten Sie hierbei bitte, dass der Wegverlauf des historischen Pilgerweges nicht unbedingt auch den Strukturen der heutigen öffentlichen Verkehrsmittel entspricht. Die Rückreise zum Ausgangspunkt kann daher je nach Etappe und Kombination einige Zeit in Anspruch nehmen oder bei Taxitransfers auch nicht ganz billig sein. Grundsätzlich ist empfehlenswert, dass die An- und Abreise aufgrund eingeschränkter Fahrpläne nicht am Wochenende, vor allem nicht an einem Sonntag, geschieht. Informationen finden Sie in den Reiseinformationen.

Startpunkt: 7371 (E1) St. Jean Pied de Port / Frankreich; 7372 (E2) Logroño; 7373 (E3) Burgos; 7374 (E4) León; 7375 (E5) Sarria

Endpunkt: 7371 (E1) Logroño / Spanien; 7372 (E2) Burgos; 7373 (E3) León; 7374, 7375 (E4, E5) Santiago de Compostela

Weitere Informationen finden Sie hier

7371: (E1)

Angebot

7372: (E2)

Angebot

7373: (E3)

Angebot

7374: (E4)

Angebot

7375: (E5)

Angebot

 

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com
Weiterempfehlen: