Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Sintra-Cascais: Küste, Wälder & Paläste

Küstenwanderung zum "Praia da Ursa"
  • Portugal: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

  • Kulturlandschaft von Sintra – UNESCO-Weltkulturerbe
  • Wanderungen zum westlichsten Punkt Europas und in der Serra de Sintra

Reise-Nr: 7132

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: ab 2 Personen

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 720
Beschreibung

Vor der malerischen Kulisse des Naturpark Sintra-Cascais spielt sich diese Wanderreise ab. Dominiert wird die Landschaft von dem bis zu 529 m hohen, üppig-grün bewaldeten Hügelland der Serra de Sintra, das sich bis zum Atlantik erstreckt und an den schroffen Klippen des Cabo da Roca spektakulär endet. Von Dichtern und Schriftstellern gepriesen, war Sintra wegen seines angenehmen Klimas bei Königen und dem Adel sehr beliebt. Davon zeugen die zahlreichen prachtvollen Schlösser und Parkanlagen – ein einzigartiges Gesamtensemble, das die UNESCO 1995 zum Weltkulturgut erklärt hat.

Gäste-StimmenExperten-Tipp

Wer Wanderungen mit Meerblick genießt ist hier genau richtig! Neben mediterraner Landschaft und kulinarischen Genüssen hat diese Reise auch noch einige kulturelle Highlights auf Lager, schließlich gehört die Kulturlandschaft Sintra zum Weltkulturerbe der UNESCO. Neben eindrucksvollen Palästen und Parks wartet außerdem noch der westlichste Punkt des europäischen Festlandes darauf entdeckt zu werden!
Karolin Groening, Wikinger-Team

Gut zu wissenGut zu wissen

Für Besichtigung der vielen Sehenswürdigkeiten in Sintra empfiehlt sich eine Zusatznacht.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Die Wandertour erhält ihren besonderen Reiz neben der Vielfalt an landschaftlichen Eindrücken (Küste mit super Strand und Dünen, Waldkulisse, mittelgebirgiges Auf- und Ab und Besichtigung von ungewöhnlichen Burgen, Kloster und Schlösser) durch den Aufenthalt in zwei sehr individuellen Gästehäusern. Sowohl die ehemalige Klosteranlage Convento San Saturnino (in Azoia) als auch das Quinta Colina Flora (in Pe da Serra) haben durch ihre Lage einen unverwechselbaren Charakter und eigenständigen Erlebniswert, wobei die übliche Klassifizierung nach Hotel-Sternen nicht anwendbar ist.
Peter Sch., Wilnsdorf

Reiseverlauf

1. Tag: Bem vindo na Costa do Sol!
Anreise nach Estoril. Der quirlige Badeort lockt mit schönem Sandstrand und langer Strandpromenade mit diversen Cafés.
2. Tag: Dünen, Strand und Steilküste
Heute betreten Sie den Naturpark Sintra-Cascais. Mit Bahn und Bus oder optional per Transfer fahren Sie zum Wanderstart am Strand von Guincho. Vor Ihnen die Ausläufer des Sintra-Gebirges und rechter Hand die hohen Sanddünen, queren Sie den Strand und folgen dann einem Pfad entlang der gewundenen Steilküste mit großartigem Ausblick auf kleine Buchten. Später windet sich der Weg landeinwärts und gewinnt mit herrlichem Meeresblick an Höhe, bis Sie schließlich im Tal von Azóia (2 Nächte) Ihre Unterkunft erreichen (GZ: 2 1/2 Std.).
3. Tag: Mondhügel der Serra de Sintra
Eine Rundwanderung führt Sie durch die üppig-grüne Hügellandschaft des Sintra-Gebirges, auch "Mondhügel" genannt. Durch Zedern- und Pinienwald gelangen Sie zur Kapelle Nossa Senhora da Peninha, die auf einem Hügel errichtet wurde. Von hier oben haben Sie einen traumhaften Panoramablick auf die gesamte Küste
(GZ: 2 1/2 Std.).
4. Tag: Zum Cabo da Roca
Von Azóia steuern Sie auf die Küste zu und erreichen, "wo das Land endet und das Meer beginnt" (Luís de Camões), das Cabo da Roca, den westlichsten Punkt des europäischen Festlands. Ein Leuchtturm krönt das Kap, das sich 140 m über das Meer erhebt. In der Tiefe branden Wellen an die Felswände, Mittagsblumen schmücken die Hänge. Weiter geht es an der Küste entlang mit spektakulärem Blick auf die Felsnadeln am "Praia da Ursa". In der malerischen Strandbucht von Adraga können Sie noch ein Bad im Atlantik nehmen, bevor Sie die Küste hinter sich lassen und wieder in die Hügellandschaft der Serra de Sintra eintauchen und Ihre Unterkunft bei Colares erreichen (2 Nächte, GZ: 3 1/2 Std.).
5. Tag: Korkkloster und Weinregion
Sie wandern heute ins Herz der Wald- und Berglandschaft Sintras. Tief in den Wäldern zwischen Felsen versteckt liegt das Convento dos Capuchos. Ein Besuch des ehemaligen Franziskanerklosters mit seinen in den Fels gehauenen und mit Kork verkleideten winzigen Zellen ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Auf Ihrer Runde kommen Sie auch durch das charmante Örtchen Colares, das für seine einzigartigen Weine bekannt ist (GZ: 3 1/2 Std.).
6. Tag: Park und Palast von Monserrate
Ihre heutige Wanderung führt Sie in die UNESCO-Weltkulturlandschaft Sintras. Auf Waldwegen gelangen Sie zum Palast von Monserrate, der von einer romantischen Parkanlage mit Wasserfällen, verschlungenen Pfaden, umrankten Ruinen, Farnen und exotischen Pflanzen aus aller Welt umgeben ist. Sie haben Zeit, den orientalisch anmutenden Palast und den tropischen Garten zu erkunden, bevor es nach Sintra geht (2 Nächte, GZ: 3 Std.).
7. Tag: Maurenburg und Königsschloss
Eine Rundwanderung führt Sie heute zu einigen der wichtigsten Monumente Sintras: Die Ruinen der über 1000 Jahre alten Maurenburg Castelo dos Mouros thronen majestätisch über der Stadt. Märchenhaft wirkt dagegen das Königsschloss Pálacio da Pena mit seinen Türmchen und bunten Verzierungen. Sie können die Wanderung mit einem Gang durch die herrliche Parkanlage und auf den Cruz Alta, den höchsten Punkt der Serra de Sintra mit fantastischem Rundblick, verlängern. Auf dem Rückweg passieren Sie den Palácio de Setais und die Quinta da Regaleira, die mit ihrem verwunschenen Schloss und dem geheimnisvollen Labyrinth-Garten eine der überraschendsten Sehenswürdigkeiten Sintras ist. Oder Sie folgen dem neu angelegten "Vila Sassetti Trail" zurück ins Zentrum (GZ: 2 1/2 – 4 Std.).
8. Tag: Heimreise
Rückreise oder Verlängerung.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Einfache bis mittelschwere Wanderungen auf meist gut gehbaren Wander- und Fahrwegen. Einige Abschnitte auf schmalen, teils steilen und felsigen Pfaden erfordern Trittsicherheit. Längster Auf- und Abstieg 450 m.

Karte der Reise 7132
So Wohnen Sie

Die erste Nacht wohnen Sie in Estoril im SANA Estoril Hotel gegenüber dem Strand. Das Drei-Sterne-Hotel verfügt über ein Restaurant mit Meerblick, Bar mit Terrasse und einen Außenpool. An Tag 2 und 3 übernachten Sie in ländlicher Umgebung bei Azóia, entweder im Convento de São Saturnino oder in der St. Francis Lodge. Beide Unterkünfte haben einen Außenpool und besitzen eine ganz besondere Atmosphäre. An Tag 4 und 5 wohnen Sie bei Colares in neu hergerichteten historischen Gebäuden – entweder in der Quinta Mazzioti oder im Sarrazola House. Die letzten beiden Nächte verbringen Sie in Sintra im Vier-Sterne-Hotel Tivoli Sintra. Ideal gelegen im Zentrum der Stadt, bietet das Hotel ein Restaurant und eine Bar mit Panoramablick auf das Tal. Alle Pools sind saisonabhängig nutzbar.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • An Tag 2 Fahrt per Bahn und Bus oder optionaler Transfer (25 EUR für 1 – 4 Pers., zahlbar vor Ort).

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

Saison A B C D
im DZ 720 795 815 868
im DZ als EZ 1.080 1.178 1.225 1.295

Saisonzeiten:
A: 03.03. - 27.03.17 / 29.10. - 19.11.17
B: 28.03. - 07.04.17 / 16.04. - 28.05.17 / 27.09. - 28.10.17
C: 08.04. - 15.04.17 / 29.05. - 26.06.17
D: 27.06. - 26.09.17

Termine: tägliche Anreise möglich. Im Juli und August kann es sehr warm werden. Auch ist insbesondere im August mit mehr Andrang an den Sehenswürdigkeiten zu rechnen.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise:
Flug nach Lissabon. Von dort mit dem Zug nach Estoril. Zurück von Sintra per Zug nach Lissabon. Alternativ Flughafentransfers (39 EUR pro Strecke und Person bei mind. 2 Personen), bitte direkt bei Buchung anmelden.

Startpunkt: Estoril

Endpunkt: Sintra

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: