Madeira intensiv – Inseltrekking

Madeira intensiv – Inseltrekking

Madeira: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

Von Ost nach West quer über die Blumeninsel

Schroffe Steilküsten, urige Lorbeerwälder und die höchsten Gipfel

Reise-Nr: 7106
Reisedauer: 8 Tage
Gästezahl: ab 2 Personen
Schwierigkeitsgrad: 2-3 Stiefel Schwierigkeitsgrad

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Wer die sportliche Herausforderung nicht scheut, der wird auf dieser Trekkingreise quer über die Insel mit unvergesslichen Naturerlebnissen und spektakulären Panoramen belohnt. In sechs Tagesetappen lernen Sie die ganze Vielfalt des Vulkaneilands kennen: Wanderungen, die zu steil abfallenden Felsküsten und bizarr geformten Lavaklippen führen, fehlen dabei ebenso wenig wie panoramareiche Touren durch das zerklüftete Zentralgebirge Madeiras. Entlang aufwendig angelegter Levadas wandern Sie vorbei an Wasserfällen durch wilde Schluchten und urwüchsige Lorbeerwälder.

Am Ende jeder Etappe erwartet Sie eine gemütliche Unterkunft in familiär geführten Landhäusern. Hier können Sie sich bei traditioneller Landesküche für den nächsten Tag stärken. Zu den Start- und von den Endpunkten der Wanderungen erhalten Sie meist Transfers und Ihr Gepäck wird jeweils zum nächsten Standort transportiert. Bei schlechtem Wetter können Sie bequem mitfahren oder auch eine einfachere Alternativwanderung auf niedrigeren Höhenlagen unternehmen.

Weitere Bilder finden Sie in unserem Foto-Wettbewerb

Gäste-Stimmen:

In unserem Wikinger-Blog finden Sie einen ausführlichen Reisebericht von Niklas S. aus Krefeld!

von Petra K. aus Wedel:
Die Reise ist sehr gut organisiert, die Hotels ausgesprochen schön – sowohl von der Lage als auch von der Ausstattung. Die Wanderungen sind toll ausgesucht (unterschiedliche Themen) – der Transport vor Ort hat super geklappt! Rund herum war das ein ganz ganz toller Urlaub für uns – total entspannt – weil wir uns um nichts kümmern mussten! Ganz herzlichen Dank dafür!

von Gerhard F. aus Aub:
Für mich eine nahezu perfekte Reise. Die Wanderungen sind anstrengend, aber als normaler Gelegenheitswanderer gut machbar und nirgends gefährlich. Der Lohn sind wunderbare Landschaftserlebnisse. Also eine glatte eins! Schön wären noch mehr solche Angebote.

von Andreas B. aus Strahwalde:
Top Tour zu den Landschaftshöhepunkten der Insel, die aber etwas Erfahrung und genaue Beachtung der jeweiligen Reisehinweise erfordert. Insel auch in Kombination mit anderen Wikinger-Angeboten auf Madeira, z. B. "Wanderwoche im Westen".

von Monika K. aus Berlin:
Es ist die beste Art Land und Leute, ihren Alltag und ihre Feste kennenzulernen und die vielseitige Natur zu genießen.

von Niklas S. aus Krefeld:
Wer Madeira bis ins kleinste Detail kennen lernen möchte und gern in der Natur ist, der ist bei Wikinger genau richtig!

von Klaus H. aus Grimma:
Die Reise hat voll und ganz unsere Erwartungen erfüllt. Die Erweiterung unserer Reise mit Zwischentagen hat sich bewährt. Nach den langen Wanderungen fehlt sonst die Zeit die einzelnen Orte kennenzulernen, wenn es gleich den nächsten Tag weiter geht.

Sie übernachten in gut gelegenen, landestypischen Hotels und kleinen Landhäusern der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie. Die Zimmer sind teilweise einfach eingerichtet, aber sauber und immer mit eigenem Bad oder Dusche/WC, meist auch mit Balkon.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Halbpension
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers laut Programm inkl. Flughafentransfers
  • Leihmobiltelefon für das portugiesische Telefonnetz
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Termine: tägliche Anreise möglich.

Preise 2016 in € pro Person bei mind. 2 Personen:

EZ DZ
01.05. - 08.10.16 855 710

Hinweis: Falls die Wetterverhältnisse das Wandern in höheren Lagen nicht zulassen, haben wir Alternativwanderungen in niedrigeren Regionen für Sie.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reise buchen

Flugangebot | Buchen

1. Tag: Willkommen auf Madeira!
Ankunft am Flughafen Funchal und Transfer zu Ihrer Unterkunft in Machico.
2. Tag: Ostkap und Küstenhöhenweg
Sie starten in Ihre Wanderwoche mit zwei Halbtagestouren. Am Vormittag erwandern Sie die Halbinsel São Lourenço. Bizarr geformte Lavafelsen und Klippen lassen hier das vulkanische Erbe Madeiras aufblitzen. Anschließend Transfer zur Levada Fonte Vermelha, der Sie bis zur Nordküste folgen. Auf einem direkt an der Steilküste spektakulär verlaufenden Pfad gelangen Sie schließlich nach Porto da Cruz (GZ: 3 und 4 Std.).
3. Tag: Levadas und Schluchten
Der heutige Tag verspricht ein Naturerlebnis der besonderen Art auf einem der schönsten und höchsten Levadawege. Einem Transfer bis Fajã da Nogueira folgt zunächst ein kräftiger Anstieg zur Levada do Pico Ruivo auf etwa 950 m Höhe. Der Levada durch zahlreiche Tunnel folgend, kommen Sie aus dem Staunen kaum heraus: Senkrecht abfallende Schluchtwände und hoch aufragende, wild gezackte Bergformationen kontrastieren mit lauschigen Lorbeerwäldern. Durch den Felskessel von Caldeirão Verde erreichen Sie Pico das Pedras. Transfer nach Santana (GZ: 7 Std.).
4. Tag: Auf dem Dach Madeiras
Die aussichtsreiche Kammwanderung beginnt am Achada do Teixeira. Von hier wandern Sie zunächst auf den Pico Ruivo, mit 1.862 m der höchste Gipfel Madeiras. Die nun folgende Höhenwanderung über den Torrinhas-Pass gehört zu den großen Bergtouren Madeiras und wechselt im abwechslungsreichen Auf und Ab immer wieder die Kammseite. Mit großartigen Ausblicken führt der Weg am Pico do Jorge vorbei und letztlich hinab zum Encumeada- Pass. Abstieg zum Hotel in Encumeada (2 Nächte, GZ: 5 1/2 Std.).
5. Tag: Wasserfälle und Pflanzenvielfalt
Ein kurzer Anstieg bringt Sie zur Levada do Pináculo. Abenteuerlich ist die Wegführung der Levada, die unter senkrecht aufragenden Basaltfelsen entlangführt, von denen zahlreiche Wasserfälle hinabprasseln. Pflanzenliebhaber werden von der artenreichen Flora mit einzigartigen Inselendemiten begeistert sein. Durch einige auch längere Tunnel erreichen Sie den Encumeada-Pass und steigen zum Hotel ab (GZ: 6 1/2 Std.).
6. Tag: Von der Hochebene zum Meer
Per Transfer zur Hochebene Paul da Serra. Hier beginnt Ihre äußerst aussichtsreiche Wanderung durch dicht bewaldete Berglandschaft, deren ausgedehnte, ursprüngliche Lorbeerwaldbestände mit zum Weltnaturerbe der UNESCO gehören. Zunächst steigen Sie zur Levada Ribeira da Janela ab, der Sie durch mehrere Tunnel und mit fantastischen Aussichten ins Tal bis Lamaçeiros folgen. Abstieg nach Porto Moniz, das direkt an der hier sehr reizvollen Atlantikküste liegt (GZ: 6 Std.).
7. Tag: Mühlenlevada
Auf den Spuren einstiger Wassermühlen folgen Sie der Levado do Moinho. Dabei erleben Sie neben urigem Lorbeerwald auch den auf Madeira weit verbreiteten Eukalyptuswald. Am Ende der Wanderung erwartet Sie ein schöner Wasserfall. Transfer nach Jardim do Mar, wo Ihnen Zeit für ein Bad im Atlantik bleibt (GZ: 3 Std.).
8. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.

An- und Abreise:

Eigenanreise: Flug nach Funchal.

Startpunkt: Machico

Endpunkt: Jardim do Mar

Schwierigkeitsgrad:

Wechsel zwischen einfachen Levadawegen und anspruchsvollen Bergtouren, meist auf markierten Wanderwegen. Wenige ausgesetzte Stellen sind gut gesichert. Der Untergrund ist stellenweise steinig und felsig, insbesondere bei den teils längeren Tunnelpassagen auch nass und rutschig. Einige Wanderungen verlangen durch häufiges, teilweise steiles Auf und Ab gute Kondition. Aufstiege bis 430 m, einmal 710 m, Abstiege bis 530 m, an 2 Tagen ca. 1.200 m (kumuliert). Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben