Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Der Duft von Lorbeer und Eukalyptus

Stohdachhaus in Santana - © K. Hoffmann
  • Madeira: Geführte Standortwanderreise

  • Prachtvolle Landschaften im grünen Norden
  • Wandern intensiv: 6 Wanderungen bei 10 Tagen Aufenthaltsdauer
  • Unterkunft in Santana an der Nordküste

Reise-Nr: 6401

Reisedauer: 10 Tage

Gästezahl: min. 10, max. 20

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

10 Tage ab € 1.298
Beschreibung

Der grüne Norden verwöhnt den Wanderer mit prachtvollen Landschaften, deren Bergmassive, Steilküsten, Wälder und Wasserfälle selbst für das an Naturschätzen so reiche Madeira außergewöhnlich sind. Häufig begleiten ihn dabei wieder die Gewässer der Levadas. Sehr malerisch und noch recht ursprünglich ist unser an der Nordabdachung des Pico-Ruivo-Massivs befindliche Standort Santana, bekannt für seine eigentümlichen strohgedeckten Häuser.

Gäste-StimmenExperten-Tipp

In Santana an der Nordküste darf man nie die kulinarischen Highlights vergessen. Unbedingt probieren sollte man Zicklein mit Süßkartoffeln, Weizensuppe und den traditionellen Fleischspieß „Espetada“. Das regionale Getränk „Poncha“ aus Zuckerrohrschnaps darf auch nicht fehlen.
Robert Kusch, unser Partner vor Ort

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Reiseverlauf

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6401
So Wohnen wir

Hotel: Im Vier-Sterne-Landhotel O Colmo mit seinen 43 Zimmern stehen uns Aufenthaltsräume, Bar, Restaurant sowie ein überdachtes Schwimmbad, Sauna (gegen Gebühr) und Fitnessraum zur Verfügung.
Zimmer: komfortabel ausgestattet mit Balkon, Zentralheizung, Föhn, Telefon und Sat-TV
Verpflegung: Halbpension (Frühstücksbüfett und Drei-Gänge-Abendessen in unserem Hotel)
Lage: Unsere Unterkunft befindet sich im Ort Santana. Dieser ist im Norden Madeiras gelegen, inmitten der bekannten Strohdach-Region. In der Nähe gibt es einige Einkaufsmöglichkeiten sowie typisch einheimische Kneipen. An wanderfreien Tagen kann man mit dem Linienbus auch andere Orte wie z. B. Funchal erreichen.
Transfer: ca. 45 Minuten zum Flughafen Funchal

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit TAP Portugal in der Economyclass nach Funchal und zurück
  • Transfers auf Madeira
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstücksbüfett, Drei-Gänge-Abendessen)
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
08.04.1717.04.17€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
04.05.1713.05.17€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
25.05.1703.06.17€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
15.06.1724.06.17€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
27.07.1705.08.17€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
31.08.1709.09.17€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
28.09.1707.10.17€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 150

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 150
Österreich€ 250
Schweiz€ 350
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Lissabon

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Programm

Von Santana aus unternehmen wir 6 Wanderungen entlang der Nordküste und im Zentralgebirge Madeiras zwischen 4 und 6 Stunden Gehzeit, wobei mittlere Höhenunterschiede von 400 bis 650 m zu bewältigen und gelegentlich Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich sind.

Wanderbeispiele

Rund um Santana
Bei der heutigen Wanderung erkunden wir die Umgebung unseres Standortes mit seinen Naturschönheiten, schroffen Steilküsten, Kulturland und seltenen Pflanzen, Blumen und Bäumen. Natürlich lernen wir auch die Ortschaft Santana kennen, die mit ihren strohgedeckten Dachhäusern zum Wahrzeichen Madeiras gehört.

Grüner Kessel im Lorbeerwald
Der Bus fährt uns nach Ilha, wo wir in den geschützten Lorbeerwald hinaufsteigen. Wir wandern entlang der Levada do Caldeirão Verde bis zum Wasserfall, der sich aus ca. 80 m in ein Becken ergießt (grüner Kessel). Unser Rückweg führt uns durch Tunnel ins Naturschutzgebiet Queimadas; hier kann man die prächtigen, bis zu 6 m hohen Rhododendren Madeiras bewundern. Unsere Wanderung endet nach weiteren 20 Minuten am Pico das Pedras (GZ: 5 Std., +/- 450 m).

Pico Grande und Nonnental
Fahrt zum Encumeada-Pass auf 1.007 m Höhe, Ausgangspunkt vieler Bergwanderungen im Herzen Madeiras. Vorbei an Eukalyptus- und Lorbeerbäumen führt uns diese Wanderung mit fantastischen Ausblicken auf die Südküste hinauf zum Fuß des Pico Grande. Hier oben genießen wir den herrlichen Rundumblick. Nach einer ausgiebigen Picknickpause steigen wir gemächlich ins Nonnental (Curral das Freiras) hinab. Dieses liegt auf einer Höhe von ca. 600 m und ist umgeben von den höchsten Gipfeln der Insel, die das Tal nach Norden, Westen und Osten einkesseln (GZ: 6 Std., +/- 650 m).

Steilküsten und Vulkanismus
Unser Bus bringt uns nach Porto da Cruz, wo es eine der wenigen noch heute in Betrieb stehenden Zuckerrohrmühlen gibt. Dort wird einmal im Jahr (April/Mai) Zuckerrohrschnaps und Zuckerrohrmelasse hergestellt. Hier beginnt mit ständigem Blick auf den Adlerfelsen unser Aufstieg zum ehemaligen Weintransportweg nach Machico entlang der Steilküste, wo der Wein in den Südosten getragen und per Schiff nach Funchal transportiert wurde. Von Machico, der ältesten Ortschaft der Insel, geht es zum östlichsten Punkt der Insel, der Baia-d’Abra-Bucht. Hier wandern wir abwechselnd über Basalt oder Tuffgestein (GZ: 5 Std., +/- 400 m).

Der Königsweg
Wir fahren bis auf 1300 m mit unserem Transferbus zum Pico das Pedras. Von hier aus folgen wir dem Weg immer bergauf, vorbei am „Homen em Pé“ (der versteinerte Mensch) und gelangen bis zum Achada do Teixeira auf knapp 1600 m. Hier beginnt ein sehr gut gepflasterter Weg, der uns bis zur Gipfelhütte des Pico Ruivos und weiter bis zur Aussichtsplattform auf den höchsten Gipfel Madeiras (1.862 m) bringt. Die nun folgende Wanderung führt uns durch das Zentralmassiv Madeiras mit fantastischen Ausblicken auf die gesamte Insel! Man sieht das Hochmoor Paul da Serra, hat Aussicht auf die Nachbarinsel Porto Santo und schaut hinunter in das Nonnental, das Curral das Fereiras: durch die Tunnel des  Pico do Gato gelangen wir zum zweithöchsten Inselgipfel, den Pico do Arieiro (1.810 m) (GZ: 5 Std., +/- 850 m).

Panoramareiche Küstenrundwanderung
Vom Hotel aus geht es bis zum Weingut Quinta do Furão. Hier beginnt unsere Wanderung zunächst vorbei an den Weinterrassen der Quinta und folgt dann einem alten Pflasterweg, der uns auf teils abgerundeten Pflasterstufen in Serpentinen bis hinunter zum Talgrund des Flusses Ribeira de Sao Jorge bringt und weiter zum alten Cais von Sao Jorge führt. Hier hat man vor einigen Jahren ein Freibad angelegt, welches eine spektakuläre Lage hat. Wir  haben die  Gelegenheit, dort zu Baden. Der Weg führt uns nun unterhalb einer Steilwand entlang bevor wir mit dem Aufstieg nach São Jorge beginnen. Nach einem zunächst sehr steilem Aufstieg geht es dann gemächlicher weiter bis zum Zentrum São Jorge ( GZ: 2 1/2 Std., +/- 350 m).


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: